Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev und Struff eine Runde weiter

Bei den Indian Wells Masters erreichte Alexander Zverev am Freitag die dritte Runde mit einem Sieg gegen Christopher O’Connell und am Samstag folgte ihm Jan-Lennard Struff.

Zverev zeigt eine souveräne erste Runde

Zverev konnte als sechsgesetzter bei den Indian Wells Masters die erste Runde überspringen. In der zweiten Runde traf er auf den Australier Christopher O’Connell. Dabei übernahm der Deutsche klar die Favoritenrolle. Doch Zverev hatte erst vor etwas mehr als einer Woche überraschend bei den Abierto Mexico Open die erste Runde nicht überstanden. Auch dort hatte er klar die Favoritenrolle übernommen, aber dann knapp verloren.

Doch gegen O’Connell blieb Zverev über die gesamte Partie hinweg souverän. Mit 6:4 und 6:4 überwand er seinen ersten Masters Gegner sicher und steht nun in der dritten Runde. In der Partie war Zverev klar der bessere Spieler. Doch zeigte auch gerade in seinem Aufschlag Schwächen. So gingen nur knapp mehr als die Hälfte der Aufschläge ins Feld. Als Vergleich in seinem Spiel bei den Australian Open im Halbfinale gegen Daniil Medvedev fielen fast 80% seiner ersten Aufschläge auch in das Feld. Dafür überzeugte Zverev gerade in den längeren Ballwechseln und setzte seinen Gegner mit seiner konstanten und kraftvollen Vorhand unter Druck.

Nach dem Spiel sprach Zverev über seinen bisherigen Erfolg bei den Indian Wells Masters: „Ich hatte hier einige tolle Matches, aber leider habe ich viele davon mit 7:6 im dritten Satz oder 7:5 im dritten Satz verloren. Viele Male waren es sehr enge Matches. Ich erinnere mich, dass ich zu Beginn meiner Karriere 7:5 im dritten Satz gegen Rafa verloren habe, nachdem ich einen Matchball hatte. Letztes Jahr habe ich mit 7:5 im dritten Satz gegen Medvedev verloren. In dem Jahr, in dem ich das Viertelfinale erreichte, verlor ich 7:6 im dritten Satz gegen Fritz. Ich hoffe, dass es dieses Jahr anders sein wird.“

Sein nächster Gegner

Was:

Alexander Zverev vs. Tallon Griekspoor

Wann:

09.03.2024, 20:00 Uhr

Wo:

Indian Wells, USA

TV/ Stream

bet365 livestream

Quoten:

Zverev 1.27, Griekspoor 3.50

Zverev erwischt nun einen relativ harten Gegner früh in dem Turnier in Tallon Griekspoor. Der Niederländer spielt momentan eine starke Saison und schaffte es sogar in das Halbfinale der Rotterdam Open. Auf dem Weg dorthin schlug er den Polen und Top 10-Spieler Hubert Hurkacz. Insgesamt trafen Zverev und Griekspoor schon dreimal aufeinander. Dabei hält Zverev mit zwei Siegen die Oberhand. Zuletzt trafen sich die Beiden bei Masters in Kanada wo Zverev den Niederländer in zwei Sätzen besiegte. In dem Duell wird Zverev auf ein deutlich konstanteren Aufschlag setzten müssen, während Griekspoor sich nicht zu sehr in die Defensive drängen lassen darf.

Struff zieht ein hartes Los

Struff hat bei den Indian Wells Masters sein erstes Duell gegen Borna Coric knapp überstanden. Dabei ging es in der Partie gleich zweimal in ein Tiebreak. Doch am Ende gelang dem Deutschen das Comeback, nachdem er den ersten Satz trotz starker Verteidigung an den Kroaten geben musste. Gerade der letzte Satz bot ein Spektakel mit einem Tiebreak der 20 Punkte andauerte. Doch die Freude über den Sieg wird für Struff nur kurz Weilen. Sein nächster Gegner wird nun Jannik Sinner sein, der momentan beste Spieler in dieser Saison. Sinner dominierte dabei seinen Gegner in seiner Eröffnungsrunde.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.