Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev überragt gegen Alcaraz

Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev hat mit einem beeindruckenden Start und einem nervenaufreibenden Drama gegen Carlos Alcaraz den verdienten Einzug ins Halbfinale der Australian Open perfekt gemacht. In einem packenden Vier-Satz-Match bezwang Zverev den Weltranglistenzweiten mit 6:1, 6:3, 6:7 und 6:4.

Vor dem Duell als klarer Außenseiter gehandelt, setzte Zverev gleich ein Statement. In den Katakomben mit Sonnenbrille vorbereitet, behielt er nicht nur die Übersicht, sondern zwang Alcaraz mit aggressiven Grundschlägen in die Defensive. Ein frühes Break im ersten Aufschlagspiel des Spaniers legte den Grundstein für einen Satz, der die ganze Klasse der deutschen Nummer eins zeigte.

Zverevs Aufschläge überraschten mit bemerkenswerter Konstanz und zwangen Alcaraz zu Reaktionen. Ungewohnt viele leichte Fehler des favorisierten Spaniers ermöglichten Zverev das zweite Break und nach weniger als einer halben Stunde das klare 6:1 im ersten Satz.

Trotz Alcaraz Aufholjagd blieb das Match eng und hochklassig. Zverev hielt auch im zweiten Satz sein hohes Niveau und sicherte sich mit einem spektakulären Volleypunkt ein weiteres Break. Die Unsicherheiten des Spaniers nutzte der Hamburger und holte sich den zweiten Satz.

Boris Becker schwärmte in der Satzpause bei Eurosport: Das ist der beste Zverev, den ich je gesehen habe. Der Weltranglisten-Sechste blieb konstant stark, erspielte sich im dritten Satz früh weitere Breakchancen und nutzte die dritte davon mit stoischer Ruhe, um den Vorsprung zu halten.

Als Zverev beim Stand von 5:3 zum Matchgewinn aufschlug, flatterten ausgerechnet jetzt seine Nerven. Der offensivere Alcaraz holte sich den ersten Breakball des Matches und verkürzte auf 5:4 - ein kritischer Moment, der das Match hätte entscheiden können. Während Zverev vorsichtiger agierte, spielte Alcaraz im Tiebreak plötzlich wie entfesselt und gewann den dritten Satz mit 7:2.

Nach dem Frust über den verlorenen Satz fand Zverev schnell zu seiner Konzentration zurück. Er startete mit einem Break in den vierten Satz, doch Alcaraz konterte sofort. Das Momentum kippte, Zverev machte einfache Fehler und eine scheinbar normale Vorhand landete im Netz zum 3:2 für Alcaraz.

Bei seinen Aufschlagspielen war Zverev nun am Drücker. Im achten Spiel des vierten Durchgangs entschied er einen langen Ballwechsel mit einem sensationellen Vorhand-Passierball für sich. Alcaraz schwächelte plötzlich, gab Zverev zwei Breakbälle und der Hamburger nutzte den ersten zum zweiten Break des Durchgangs. Mit 6:4 gewann Zverev den Satz und zog ins Halbfinale ein.

Was:Daniil Medvedev – Alexander Zverev
Wann:26.01.2024, 11:00 Uhr
Wo:Melbourne, Australien
TV/ Streambet365 livestream
Quoten:Medvedev 1.58, Zverev 2.30

Dort trifft er auf den unter neutraler Flagge startenden Russen Daniil Medvedev, der in einem epischen Viertelfinale den Polen Hubert Hurkacz in fünf Sätzen bezwang. Für Zverev ist es das siebte Grand-Slam-Halbfinale seiner Karriere, das zweite in Melbourne, wo er 2020 erstmals die Runde der letzten Vier bei einem Major erreichte.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.