Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev steht im Viertelfinale

Alexander Zverev hat den Einzug in das Viertelfinale von Indian Wells geschafft und trifft nun auf Carlos Alcaraz.

Alexander Zverev steht zum zweiten Mal in seiner Karriere im Viertelfinale von Indian Wells. In einem nervenaufreibenden Dreisatz-Krimi gegen Alex de Minaur ging er mit 5:7, 6:2, 6:3 als Sieger vom Platz. Nun trifft der Hamburger auf Titelverteidiger Carlos Alcaraz. Im vergangenen Jahr hatte Zverev gegen Medvedev den Einzug ins Viertelfinale des 1000er Masters verpasst, diesmal gelang ihm die Revanche. Gleichzeitig konnte er sich über seinen 50. Sieg gegen einen Top-Ten-Spieler freuen.

Das Duell der beiden Top-Ten-Spieler war geprägt von langen Aufschlagspielen über Einstand und spannenden Ballwechseln, begleitet von teilweise vergebenen Chancen, wobei de Minaur acht von elf Breakchancen liegen ließ. Diese Beschreibung trifft den Charakter des Matches. Im ersten Satz brachten beide Spieler ihre Aufschlagspiele mühelos durch, bis de Minaur nach einem langen Einstand das vorentscheidende Break zum 3:2 gelang. Der Deutsche kämpfte sich zurück, aber zu spät. De Minaur behielt die Oberhand und entschied den ersten Satz mit 7:5 für sich.

Davon unbeeindruckt schickte Zverev de Minaur in den dritten Satz. Auch wenn sich der Charakter des Matches zunächst nicht änderte, gewann Zverev nach und nach die Kontrolle, breakte den Weltranglisten-Zehnten und sicherte sich den zweiten Satz relativ souverän mit 6:2. Der entscheidende Durchgang begann ähnlich wie der erste, knapp und über Einstand. Diesmal ließ de Minaur jedoch mehr Breakchancen ungenutzt. Zverev hingegen nutzte seine erste Breakchance im dritten Satz zum 4:2. Den Sieg ließ sich der Australian-Open-Halbfinalist nicht mehr nehmen und besiegelte mit dem zweiten Matchball seinen Erfolg und das Comeback in Indian Wells.

„Wenn man einen Satz und ein Break zurückliegt, muss man sich überlegen, ob man weiterspielen oder in 20 Minuten vom Platz gehen will“, erklärte Zverev hinterher. „Ich musste auf beiden Seiten anders spielen und das ist mir heute gut gelungen.“

Nun wartet Alcaraz

Was:

Alexander Zverev – Carlos Alcaraz

Wann:

14.03.2024, 20:00 Uhr

Wo:

Indian Wells, USA

TV/ Stream

Quoten:

Zverev 3.00, Alcaraz 1.37

Im morgigen Halbfinale trifft Zverev auf Titelverteidiger Carlos Alcaraz, der im Achtelfinale den Ungarn Fabian Marozsan mit 6:3, 6:3 bezwungen hatte, gegen den er vor einem Jahr beim Masters in Rom sensationell in der dritten Runde hängengeblieben war. Das letzte Aufeinandertreffen mit dem 20-jährigen Wimbledonsieger hatte Zverev im Viertelfinale der Australian Open nach einer beeindruckenden Leistung für sich entschieden.

Diesmal ließ Alcaraz gegen Marozsan nichts anbrennen und sicherte sich seinen 50. Einzelsieg bei einem Masters-Turnier, auch wenn die Erinnerungen an das besagte Match in Rom noch frisch in seinem Gedächtnis waren. „Ich war ehrlich gesagt vor dem Spiel nervös, da werde ich nicht lügen“, zitierte die ATP Alcaraz. „Ich erinnere mich noch daran, dass ich damals in Rom keine Chance hatte.“ Die Frage, ob ein möglicher Vergleich mit Zverev angenehmere Erinnerungen hervorrufen würde, bleibt offen. Von ihren bisherigen acht Begegnungen verlor Alcaraz gegen den Hamburger fünf.

Das zweite bereits feststehende Viertelfinale bestreiten Australian-Open-Champion Jannik Sinner und Jiri Lehecka. Sinner sicherte sich seinen Platz mit einem 7:6 (7:4), 6:1-Erfolg über den Amerikaner Ben Shelton und bleibt damit im neuen Jahr ungeschlagen. Der 22-jährige Tscheche Lehecka bezwang den an Nummer elf gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas mit 6:2, 6:4.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.