Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Taylor Fritz
  1. Tennis

Zverev scheitert in München

Der Turnierfavorit Alexander Zverev hat überraschend im Viertelfinale gegen Cristian Garin verloren und bleibt weiterhin in diesem Jahr ohne Titel.

Zverev enttäuscht hohe Erwartungen

Für Zverev bleibt das Jahr 2024 wechselhaft. Während der Deutsche gut in das Jahr hineinstartete, folgte nun eine Serie von frühen Niederlagen. Dabei wechselt Zverev immer wieder von souveränen Siegen zu schnellen Niederlagen. Doch gerade die Niederlage gegen Garin wird den Deutschen stechen. Er galt als der klare Favorit in München und trat als der Lokalmatador auf. Viele sahen in München seine Chance auf den ersten Titel im neuen Jahr. Doch stattdessen überstand Zverev noch nicht einmal die zweite Runde. Das zweite Mal in nur zwei Wochen.

In der Partie gab Garin klar das Tempo an. Der Chilene, der in der Weltrangliste weit hinter Zverev steht, konnte dabei seine Breakchancen gut nutzen. Während Zverev der klar bessere Aufschlagspieler war, so spielte sein Gegner die langen Ballwechsel deutlich sicherer. Dabei konnte der Favorit seine guten Aufschläge selten in ein Punktgewinn umsetzten und wenn er zum zweiten Aufschlag ansetzte, konnte er nu knapp mehr als die Hälfte der Punkte gewinnen. Für Garin war der 6:4 und 6:4 sein erster Sieg gegen einen Top 10-Spieler in diesem Jahr. Zverev schlug er so schon zum zweiten Mal. Der letzte Sieg lag nun schon fünf Jahre zurück, aber fand am selben Ort statt. Nach seinem Erfolg sagte der Chilene: „Ich habe einfach versucht, mein Spiel zu spielen, mich zu fokussieren, denn es ist nicht einfach, unter diesen Bedingungen zu spielen. Ich bin sehr glücklich darüber, wie ich diese Woche spiele. Ich habe um jeden Punkt gekämpft.“

Fritz im Aufschwung

Was:

Taylor Fritz vs. Cristian Garin

Wann:

20.04.2024, 13:30 Uhr

Wo:

München, Deutschland

TV/Stream:

-

Quoten:

Fritz 1.54, Garin 2.37

Taylor Fritz zeigte in München bisher ein solides Turnier und erreichte nach zwei souveränen Siegen das Halbfinale. Ein wichtiger Erfolg für den Amerikaner, der in seinen letzten beiden Turnieren die erste Runde nicht überstand. Eine Enttäuschung für Fritz nach seinem starken Auftritt bei den Indian Well Masters. Nun in München soll es wieder besser laufen. Dabei trifft Fritz im Finale auf Garin. Gegen den Chilenen wird Fritz die Favoritenrolle übernehmen. Wie auch Zverev trifft Fritz zum dritten Mal auf Garin und auch hier steht es bisher 1:1.

Im Viertelfinale traf Fritz auf Jack Draper. In einem harten Hin und Her und schlechten Wetterbedingungen fiel Fritz erst zurück und verlor den ersten Satz. Doch im fünf Grad kalten und leicht regnerischen Wetter, fand er langsam, aber sicher wieder zurück in die Partie. Gerade im Aufschlag konnte er überzeugen und landete in dem über zwei Stunden andauernden Spiel glatte 15 Asse. Nach der Partie sagte Fritz: „Schwierige Bedingungen heute. Regnerisch, kalt, windig, es hat sogar ein wenig gehagelt. Ich habe mich durchgekämpft. Ich hatte eine wirklich positive Einstellung und wollte heute unbedingt gewinnen, und das hat sich gezeigt.“

Runes Gegner noch unsicher

Nach Zverev steht nun Rune als der klare Favorit auf den Turniersieg in München auf den Platz. Der Däne gewann sein Achtelfinale gegen Marc-Andrea Hüsler nach einem souveränen ersten Satz und einem Tiebreak im Zweiten. Im Halbfinale trifft er nun auf entweder auf Jan-Lenard Struff oder auf Felix Auger-Aliassime.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.