Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev scheitert erneut im Halbfinale

Bei den Los Carbos Open in Mexico hat Alexander Zverev im Halbfinale knapp gegen den Australier Jordan Thompson mit 7:5, 4:6 und 7:6 verloren.

Wieder ein Halbfinale und wieder eine Niederlage

Für Zverev startete eigendlich die Saison gut. Beim Davis Cup erreichte das deutsche Team unter seiner Führung nicht nur das Finale, sondern gewann sogar auch den Titel gegen das favoritisierte Polen. Auch in den Australien Open konnte Zverev mit knappen, aber verdienten Siegen überzeugen. Dabei schlug der Deutsche auf dem Weg in das Halbfinale nicht nur Cameron Norrie, sondern auch den Weltranglistenzweiten Carlos Alcaraz. Im Halbfinale traf er dann auf Daniil Medvedev. In dem Duell holte sich Zverev zum Start die ersten beiden Sätze. Doch dann konnte Medvedev im letzten Moment die Partie drehen und einen enttäuschten Zverev, der den Sieg fast schon sicher in den Händen hielt, vom Platz schicken.

Nun hat sich bei den Los Carbos Open ähnliches wiederholt. Wieder stand Zverev in einem Halbfinale. Diesmal aber als der klare Favorit gegen Thompson. Zverev war der Erstgesetzte im Turnier und der Australier nur die Nummer acht. Doch Thompson startete Stark und konnte sich in einem knappen Duell gerade noch den ersten Satz sichern. Im zweiten Satz wurde Zverev dann seiner Favoritenrolle gerecht. Alles sah nach einem Sieg für den Deutschen aus. Doch dieser konnte in den entscheidenden Momenten in einem langen dritten Satz einfach nicht seine Leistung aufrechterhalten. Während die Partie über Mitternacht hinausschriet kämpften die Beiden im Tiebreak um den Sieg. Doch am Ende gewann Thompson nach einer dominanten Serie an Punkten die Partie und steht so im Halbfinale.

Für Zverev ist dies nun die zweite bittere Pille, die der Deutsche in Folge schlucken musste. Doch auf der anderen Seite war die Partie ein enormer Erfolg für den Australier, der damit in seinem dritten Finale überhaupt steht. Nach der Partie sagte der glückliche Australier: „Ich denke, es ist einfach ein Wunder. Ich hätte nie gedacht, dass ich hier sein würde. Es fühlt sich nicht effektiv an. Es waren über dreieinhalb Stunden. Es war einfach ein großartiges Match und ich habe bis zum Ende gekämpft, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin ziemlich müde.“

Das Finale

Der Australier trifft nun im letzten Spiel des Turniers auf einen früheren Top 10-Spieler. Casper Ruud hat sich in einem harten Duell durch ein fantastisches Aufschlagspiel gegen Stefanos Tsitsipas durchgesetzt. Ein wichtiger Schritt nach vorne für den Norweger, der nun seit Monaten nicht mir in einem Finale stand und so auch aus den Top 10 der Welt herausfiel. Dabei ist Ruud allgemein auf dem harten Boden nicht besonders erfolgreich. Der Norweger punkten deutlich häufiger auf Asche oder Grass. Insgesamt war es sein zweiter Sieg über Tsitsipas und es wird sein 19. Finale auf der Tour sein.

Was:

Casper Ruud vs. Jordan Thompson

Wann:

25.02.2024, 04:00

Wo:

Los Cabos, Mexico

TV/Stream:

-

Quoten:

Ruud 1.33, Thompson 3.20

In dem Duell übernimmt Ruud natürlich die Favoritenrolle. Der Norweger steht in der Weltrangliste weit über Thompson und zeigte sich gerade in Finals bisher meist souverän. Über seinen grandiosen Aufschlag wird er versuchen, das Spiel zu kontrollieren. Thompson hat nun aber gegen Zverev seine mentale Kraft und Ausdauer bewiesen. Wenn der Australier Zverev schlagen kann, dann ist auch Ruud absolut im Bereich des Möglichen.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.