Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev ohne Probleme im Viertelfinale

Alexander Zverev hat sich beim ATP-Turnier in Halle mühelos für das Viertelfinale qualifiziert. Der gebürtige Hamburger setzte sich gegen den Kanadier Denis Shapovalov ohne Satzverlust für das Viertelfinale qualifiziert. 

Alexander Zverev kommt immer mehr in Form. Der gebürtige Hamburger spielt aktuell in Halle sein ersten Rasenturnier seit zwei Jahren und steht dort nun im Viertelfinale. Der Tennis-Olympiasieger gewann am Mittwoch sein Achtelfinale gegen den Kanadier Denis Shapovalov ohne große Kraftanstrengung mit 6:2, 6:4.

„Ich bin froh über den Sieg. Denis kann auf Rasen sehr, sehr gut spielen“, sagte Zverev. „Das Ergebnis klingt sehr deutlich, aber es war schon enger. Aber ich bin sehr zufrieden.“

Zverev verwandelte bei hitzigen Temperaturen nach 75 Minuten seinen dritten Matchball. Zverev spielte dabei noch einmal stärker als zuvor bei seinem Zweisatzsieg gegen Dominic Thiem in der ersten Runde. Damit zeigt die Formkurve des Deutschen kurz vor Wimbledon weiter steil nach oben. 

Im vergangenen Jahr hatte Zverev kein einziges Spiel auf Rasen absolviert, nachdem er sich zuvor bei den French Open eine schwere Verletzung zugezogen hat. Dadurch muss er in der laufenden Saison aktuell keine Punkte mehr vereidigen und hat daher leichter die Möglichkeit schneller in der Weltranglisten nach oben zu klettern. Aktuell rangiert er auf dem 22. Platz.

Zverev hatte gegen Shapovalov zu keinem Zeitpunkt Probleme. Zverev, der zuletzt bei den French Open den Einzug ins Halbfinale geschaffte hatte, gelang ein schnelles Break und nach 31 Minuten holte er sich mit seinem zweiten Satzball den ersten Satz. Auch im zweiten Durchgang nahm er dem Kanadier schnell dessen Aufschlag ab. Der Sieg des Deutschen war zu keiner Zeit in Gefahr.

Auf Zverev wartet im Viertelfinale nun Nicolas Jarry. Der Chilene konnte sich überraschend gegen den Weltranglistenfünften Stefanos Tsitsipas durchsetzen. Nach einem halbwegs ausgeglichenen ersten Satz fiel die Entscheidung schließlich im Tiebreak. Jarry konnte dabei beim Stand von 5:6 einen Satzball abwehren und selbst seine zweite Möglichkeit zum Satzgewinn nutzen.

Im zweiten lieferten sich beide Spieler ebenfalls zu Beginn ein Duell auf Augenhöhe. Beide hielten ihre Aufschlagspiele, wobei Tsitsipas Breabkbälle abwehren musste. Im elften Spiel kam Jarry schnell zum 0:40 und nutzte seine dritte Möglichkeit zum vorentscheidenden Break. Am Ende holte er sich einen 7:6, 7:5-Sieg.

Was:Alexander Zverev – Nicolas Jarry
Wann:23.06.2023, 12:00 Uhr
Wo:Halle, Deutschland
TV/Stream:-
Quoten:Zverev 1.36, Jarry 3.20

Zverev und Jarry sind beides Grundlinienspieler und haben einen ähnlichen Spielstil. Beide sind starke Aufschläger, verfügen über kraftvolle Schläge und bewegen sich gut auf dem Platz. Beide haben allerdings einen gänzlich unterschiedlichen Weg ins Viertelfinale genommen. Während Zverev beide Matches ohne Satzverlust gewonnen hat, musste Jarry drei Tiebreaks in fünf Sätzen überstehen. Was die Erfahrung auf Rasen anbelangt, so hat Zverev mit 30:16-Siegen klar die Nase vorn. Jarry konnte bislang sechs Spiele auf Rasen gewinnen. Zverev hat damit auch die besten Chancen auf den Halbfinaleinzug. 

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.