Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev im Halbfinale von Genf

Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Genf ohne Probleme das Halbfinale erreicht. Zverev setzte sich im Viertelfinale gegen den Chinesin Wu Yibing durch, nachdem dieser vorzeitig aufgeben musste. Für Zverev läuft die Generalprobe für die French Open damit weiter nach Maß.

Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Genf im Schnelldurchgang das Halbfinale erreicht. Der 26 Jahre alte Olympiasieger profitierte am Donnerstagabend im Viertelfinale von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegenübers Wu Yibing. Der Chinese musste im ersten Satz beim 4:1 nach 21 Minuten aufgeben. Bis dahin zeigte Zverev eine starke Leistung und nahm dem Weltranglisten-59. zweimal den Aufschlag ab.

Zverev zeigte Verständnis für die Entscheidung seines Gegners, der mit Hinblick auf die am Sonntag beginnenden French Open nichts riskieren wollte. „Es war die richtige Entscheidung für ihn. Es ist nicht schön, so zu gewinnen, aber ich bin froh, im Halbfinale zu stehen“, so Zverev. 

Durch seinen Halbfinaleinzug in Genf wird Zverev in der Weltrangliste wieder an Jan-Lennard Struff vorbeiziehen und ist damit wieder bester Deutscher. Für Zverev gilt es nun in Paris viele Punkte zu verteidigen. In Genf trifft er nun im Kampf um den Einzug ins Finale auf Nicolas Jarry.

Was:Alexander Zverev – Nicolas Jarry
Wann:26.05.2023, 15:30 Uhr
Wo:Genf, Schweiz
TV/Stream: 
Quoten:Zverev 1.44, Jarry 2.75

Jarry setzte sich in seinem Viertelfinal-Duell gegen Casper Ruud mit 3:6, 7:6(2), 7:5 durch. Jarry, der 2019 bereits im Finale von Genf stand, schlug insgesamt zwölf Asse und gewann 80 Prozent seines ersten Aufschlags. Das Match dauerte zwei Stunden und 32 Minuten. 

Ähnliche Tennisnachrichten

Andreeva qualifiziert sich fürs Hauptfeld

Alles Wichtige zu den French Open

Ruud siegt gegen J.J. Wolf

Osorio und Andreeva kämpfen um Hauptfeld-Platz

Auch Fritz weiter

Auch Taylor Fritz steht im Halbfinale. Der 25-Jahre alte US-Amerikaner setzte sich gegen Ilya Ivashka mit 6:1, 6:2 durch. Fritz kämpfte sich durch einen Dreisatztest gegen Marcos Giron in seinem Eröffnungsspiel in Genf, hatte aber keine solche Mühe, die Nummer 86 der Welt, Ivashka, im ersten Aufeinandertreffen der beiden zu besiegen. Der an Nummer zwei gesetzte Spieler schlug durchgehend kraftvoll und mit viel Tiefe über beide Flügel auf, breakte seine Gegner zweimal in jedem Satz und hatte in der 51-minütigen Begegnung keinen einzigen Breakball gegen sich.

Was:Grigor Dimitrov – Taylor Fritz
Wann:26.05.2023, 14:00 Uhr
Wo:Genf, Schweiz
TV/Stream: 
Quoten:Dimitrov 2.50, Fritz 1.53

Mit seinem 29. Saisonsieg auf der Tour zog Fritz in sein drittes Halbfinale auf Sand in diesem Jahr ein. Nachdem er in Monte-Carlo und München unter die letzten Vier gekommen war, hofft er nun, den Einzug ins Finale zu packen. Auf dem Weg dorthin steht Fritz Grigor Dimitrov im Weg, nachdem dieser mit einem 6:7(5), 7:5, 6:4-Sieg gegen Christopher O'Connell sein erstes Sandplatz-Halbfinale in dieser Saison erreicht hat. Dimitrov verwandelte vier seiner zehn Breakbälle in einem zwei Stunden und 43 Minuten dauernden Sieg und baute seine Führung im direkten Duell mit O`Connell auf 2:0 aus.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.