Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Zverev
  1. Tennis

Zverev im Finale von Hamburg

Nach langem Warten hat Alexander Zverev sein erstes Finale in dieser Saison erreicht. Dabei schlug er bei den Deutschen Open in Hamburg im Halbfinale den jungen Franzosen Arthur Fils. Im Finale trifft er nun auf Laslo Djere. 

Zverev zurück in Form

Es war für Zverev eine lange Reise in diesem Jahr bis zu seinem ersten Finale. Nach einem halben Jahr Pause stand der Deutsche schon bei den Australien Open zum ersten Mal in der Saison wieder auf dem Platz. Dabei waren die Erwartungen hoch. Immerhin gehörte Zverev mit zu den besten Spielern von 2022 und seit seinem Sieg bei der Olympiade gehörte er immer wieder auch zu den Favoriten auf einen Grand Slam Titel. Aber Zverev enttäuschte alle Erwartungen direkt in seinen ersten Turnieren der Saison. Immer wieder sah man Spuren von der alten Form, aber ihm fehlte klar Selbstvertrauen und auch seine Verletzung bereitete ihm weiterhin Probleme. Nach einem enttäuschenden Winterende ging es für Zverev in einen schlechten Frühling. 

Erst im Sommer fand Zverev langsam wieder zu Siegen. Bei den Italien Open erreichte er das Achtelfinale, in Genf das Halbfinale und auch bei den French Open schaffte er es in das Halbfinale. Doch immer, wenn ein harter Gegner vor ihm stand, wenn ein Favorit ihm begegnete, verlor Zverev klar. Ob gegen Casper Ruud oder gegen Daniil Medvedev, wenn es drauf ankam, reicht die Leistung von Zverev einfach nicht aus und er verlor haushoch. Es folgte ein weiteres Halbfinale bei den Halle Open, ein früher Ausschied in Wimbledon und auch in Schweden. Zverev war immer mit dabei, überstand immer wieder die ersten Runden, aber scheiterte an der ersten großen Herausforderung.

Die Deutschen Open 

Dann folgten die Hamburg Open. Eines der letzten Turniere auf Sand. Ein Turnier in seiner Heimat und ein Turnier in welches Zverev als Viertgesetzter eine Favoritenrolle übernahm. Dabei marschierte der lange Deutsche gerade zu durch die ersten Partien, wie immer holte er klare Siege gegen Underdogs. Im Halbfinale traf er auf Arthur Fils. Dieser hatte überraschend im Viertelfinale gegen Casper Ruud gewonnen. Dabei gehört Fils zu einem der große jungen Talente im Tennis. Ein Spieler, der zwar nicht immer seine Bestform auf den Platz bringen kann, aber wenn er diese erreicht ein starker Gegner ist. 

Fils kam nach dem Sieg gegen Ruud in die Partie als ein Geheimfavorit. Wenn sein temporeiches und aggressives Spiel einen der besten Spieler des Jahres, Ruud, überrumpeln konnten, was soll dann Zverev gegen ihn anrichten? Doch diesmal ließ sich Zverev von den Erwartungen nicht beindrucken. In einem recht kurzen Spiel dominierte er von der ersten Minute an beide Sätze. Mit seinem beindruckenden Aufschlagspiel zwang er den jungen Franzosen immer wieder in die Defensive. Dabei wurde es zwar mehrmals knapp bei einigen Punkten, aber im entscheidenden Moment war Zverev immer wieder der bessere Mann auf dem Feld. 

Das Finale 

Was:Alexander Zverev vs. Laslo Djere
Wann:30.07.2023, 14:00 Uhr 
Wo:Hamburg, Deutschland
TV/Stream:-
Quoten:Zverev 1.22, Djere 4.33

Nun folgt als letzter Gegner Laslo Djere auf Fils. Für Zverev ist es das erste Finale seit 2022. Er kämpft dabei um seinen 20. Titel bei dem ATP 500 Event in Hamburg. Seinen letzten Titel ergatterte er 2021. Mit einem Sieg würde Zverev fest zurück unter den Top 10 der Welt sein und damit kommt er einem Platz im ATP-Finale in Turin näher. Zum Finale sagte der Deutsche: „Zu Hause ist es immer am schönsten, aber letzten Endes ist es ein sehr schwieriges Spiel, und ich freue mich einfach darauf.“

Tennis Wetten 

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.