Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Torjägerkanone/Bundesliga
  1. Fußball
  2. Bundesliga

Wer holt sich die Torjägerkanone?

Die Bundesliga geht in ihre 61. Saison. Nach den Abstiegskandidaten und den Titelanwärtern richten wir den Blick im dritten Teil unserer Saisonvorschau auf die Toptorjäger der Liga. Wird sich Harry Kane gleich in seiner ersten Saison die Torjägerkanone schnappen?

Marco Reus von Borussia Dortmund hat in seinen 365 Bundesligaspielen 150 Treffer erzielt. Damit ist er unter den aktiven noch in Deutschland spielenden Profis der erfolgreichste. Seine Chancen auf die Torjägerkanone sind mit 51.00 jedoch eher gering. Bessere Aussichten hat sein Teamkollege Sebastien Haller sowie zwei Kicker vom FC Bayern. Auch Frankfurt, Bremen, Leverkusen und Leipzig stellt einen Kandidaten. Vergangene Saison reichten schon 16 Tore zum Torschützenkönig. Den Titel holten sich Niklas Füllkrug und der nach London gewechselte Christopher Nkunku. Dies sind die Kandidaten:

Lois Openda – RB Leipzig (13.00)

Schon in der vergangenen Saison holte mit Christopher Nkunku ein Leipziger die Torjägerkanone. Der Franzose ist nicht mehr da. Sein Nachfolger kam von RC Lens und heißt Lois Openda. Der 23-jährige Belgier hat die Rasenballer mit 21 Toren in 42 Pflichtspielen für die Franzosen überzeugt. Knapp 40 Millionen Euro hat RB für Openda auf den Tisch gelegt. Dafür erwartet man sich natürlich Tore. Openda zählt zum erweiterten Kreis der Toptorjäger. Die Umstellung an eine neue Liga und ein neues Land sind jedoch nicht zu vernachlässigen. Es könnte eine gewisse Zeit dauern, bis Openda auch in der Bundesliga regelmäßig trifft. Durch die offensive Spielweise der Leipziger und deren individuelle Klasse bleibt Openda dennoch ein Kandidat.

Patrik Schick – Bayer Leverkusen (13.00)

Patrik Schick ist Stürmer Nummer eins in Leverkusen. In 90 Spielen für die Werkself hat er 41 Mal eingenetzt. Seine beste Saison erlebte er 2021/22, als er in 27 Ligaspielen 24 Mal traf. Allerdings hat Schick immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und so kam er in der vergangenen Spielzeit auch nur auf 14 Einsätze in der Liga. Sollte er wieder zu alter Stärke zurückfinden, ist der Tscheche definitiv ein Kandidat für dir Torjägerkanone. Da auch Florian Wirtz wieder dabei ist, kann Schick wieder vermehrt auf Vorlagen und mehr Raum in der Offensive hoffen. Gute Voraussetzungen, seinen Torriecher zurückzuerlangen.

Niclas Füllkrug – Werder Bremen (13.00)

Niclas Füllkrug vom SV Werder teilte sich letzte Saison die Torjägerkanone mit Nkunku. Für die Bremer ist der Nationalspieler enorm wichtig. In 122 Spielen für Grün-Weiß hat er 49 Mal getroffen. Werder zählt zwar nicht zu den Top-Teams der Liga, dennoch werden sie sich Chancen erspielen und in erster Linie Füllkrug suchen. Eine zweistellige Torzahl ist allemal möglich. Es wird jedoch auch auf die Treffsicherheit der Konkurrenz ankommen. Füllkrug jedenfalls ist bereit.

Randal Kolo Muani – Eintracht Frankfurt (11.00)

Randal Kolo Muani ist der Eintracht 100 Millionen Euro wert. Das unterstreicht seine starke Entwicklung und seine Torgefahr. Der Franzose ist mittlerweile auch Nationalspieler und einer der talentiertesten Angreifer der Liga. Für Frankfurt hat er in 47 Spielen 24 Mal getroffen und 17 Tore vorbereitet. Sollte er nicht noch in diesem Sommer wechseln, könnte sich Kolo Muani bei der Eintracht auf die nächste Stufe heben und seine Mannschaft wieder nach Europa führen. Letzte Saison fehlte ihm nur ein Treffer auf Füllkrug und Nkunku. Da ist noch Luft nach oben.

Serge Gnabry – Bayern München (10.00)

Serge Gnabry ist derzeit bei den Bayern gesetzt. Der deutsche Nationalspieler hat eine durchwachsende Saison hinter sich gebracht, doch im Endspurt hat er mit fünf Toren in den letzten fünf Ligaspielen nochmal aufgedreht. Mit 14 Treffern war er in der Bundesliga der erfolgreichste Torjäger der Bayern. Insgesamt traf er für den Rekordmeister 81 Mal in 219 Spielen. Gnabry könnte durchaus ein Kandidat für die Torjägerkanone sein.

Sebastien Haller – Borussia Dortmund (9.00)

Bei Borussia Dortmund bauen sie in dieser Saison von Beginn an auf Sebastien Haller. Nachdem der Ivorer vergangene Spielzeit lange Zeit verletzungsbedingt ausgefallen ist, kann er nun seine erste komplette Saison beim BVB in Angriff nehmen. Haller holte sich bereits die Torjägerkanone in der Eredivisie. Auch bei Eintracht Frankfurt konnte er mit 33 Toren in 77 Spielen überzeugen. Für den BVB traf er in 23 Begegnungen elfmal. Es könnte seine Saison werden. Haller ist im Angriff der Westfalen gesetzt.

Harry Kane – Bayern München (1.50)

Von 100-Millionen-Mann Harry Kane werden in München natürlich viele Tore erwartet. Der Engländer ist der lang ersehnte Nachfolger von Tormaschine Robert Lewandowski. Der hat seinerzeit mit 41 Toren den Rekord von Gerd Müller gebrochen. Das ist von Kane vielleicht nicht zu erwarten, doch wer in der Premier League 30 Tore erzielt, der kann auch in der Bundesliga um den Titel des Toptorjägers mitspielen. Da die Bayern erfahrungsgemäß viele Treffer erzielen und ihre Nummer 9 immer wieder in Szene setzen, könnte sich Kane gleich in seiner ersten Saison an die Spitze katapultieren. Kane ist der Top-Favorit schlechthin.

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.