Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Was folgt auf Wimbledon?

Nach dem überraschenden Sieg von Marketa Vondrousova endete über das Wochenende nicht nur Wimbledon, sondern auch die Saison auf dem Grün. Nun steht mit den US Open nur noch ein Grand Slam-Turnier am Horizont in diesem Jahr. Doch bis zu dem Turnier dauert es noch eine Weile. 

Was wird aus Marketa Vondrousova? 

Die Überaschung des Turniers, des Jahres, und die Siegerin von Wimbledon Vondrousova hat den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere über das Wochenende abgeschlossen. Einen Erfolg der fast komplett aus dem Nichts kam. Nicht nur für Zuschauer, sondern auch für die Spielerin selbst. Doch was folgt nun für die erst 24-jährige Tschechin? War der Erfolg einmalig oder kann man Vondrousova nun häufiger im Finale beobachten? 

Diese Fragen bleiben bisher noch unbeantwortet. Doch viel spricht dafür, dass Vondrousova bald zu den Top Spielerinnen im Feld zählen könnte. Schon in ihrer Jugend konnte sich die Tschechin behaupten und eroberte einen Titel nach dem Nächsten. Dabei stand sie im Ranking sogar schon einmal auf der Eins bei den Jugend Spielerinnen. Dazu ist dieser Erfolg in Wimbledon nicht das einzige nennenswerte Event in ihrer bisher noch kurzen professionellen Tenniskarriere. Mit 17 gewann die Tschechin ihren ersten WTA-Titel. Schon 2019 und mit gerade einmal 19 Jahren stand sie in einem Grand Slam-Finale. Damals traf sie auf Ashleigh Barty und verlor. Doch viele erwarteten Großes von ihr. 2021 schaffte sie es in das olympische Finale in Tokio und gewann Silber. 

Aber auch schon damals enttäuschte sie auch Erwartungen. Grund dafür war nicht ihr Spielstil, sondern ihr linkes Handgelenk. Dieses hielt den konstanten Druck von einem Tennisturnier nach dem nächsten nicht stand. Über die nächsten drei Jahre musste Vondrousova immer wieder lange Verletzungspausen einlegen und fand in ihrer begrenzten Spielzeit dazwischen nie zurück zur alten Stärke. 

Nun wird sie am Montag zu den besten Zehn im Tennis zählen. Doch auch diesmal könnten Verletzungen ein Strich durch die Rechnung machen. Nach dem Erfolg in Wimbledon ist allen klar, dass eine Vondrousova die zu 100% gesund ist eine sehr gefährliche Gegnerin ist. Doch bisher war dies eine seltene Erscheinung. Jedoch sieht Vondrousova nach dem langen Turnier in England auch jetzt noch Topfit aus.

Zu ihrer Zukunft und dem Finale sagte die Tschechin: „Ich glaube, ich war einfach aufgeschlossen. Bis heute hatte ich nicht viel Stress. Ich denke, man muss einfach an sich selbst glauben. Ich habe einfach versucht, nicht viel über den Titel und alles andere nachzudenken. Ich denke, man muss einfach konzentriert bleiben, den kleinen Kreis um sich herum haben und die gleichen Dinge tun, die man immer tut.“

Was folgt auf Rasen? 

Was:US Open
Wann:28.08.2023-10.09.2023
Wo:New York, USA
TV/Stream:-
Quoten:Swiatek 3.50, Sabalenka 5.50, Vondrousova 17.00

Für den Tennis geht es nun in den Sommermonaten wieder zurück auf den roten Sand. Damit wird das Spiel wieder kontrollierter, aber kehrt noch nicht zu dem langen Grundlinientennis der Halle zurück. Auf Sand gewinnen häufig die Powerhäuser im Tennis. So auch die strake rechte Vorhand von Iga Swiatek oder der harte Aufschlag von Aryna Sabalenka. Dabei bleibt der Tennis erst einmal in Europa mit Turnieren in Ungarn, Italien, Deutschland und der Schweiz. Dann geht es schon vom Sand wieder auf den harten Platz, welcher hauptsächlich von den DC Open in Washington eröffnet wird. Es folgt die Tour de Amerika. Mit gleich mehreren WTA 1000-Turnieren auf dem Kontinent gefolgt von den US Open am Ende von August.

Tennis Wetten 

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.