Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Formel 1/Suzuka
  1. Motorsport
  2. Formel 1

Verstappen meldet sich zurück

Am vergangenen Wochenende endete die Siegesserie von Max Verstappen in der Formel 1. Beim Großen Preis von Singapur verpasste der Niederländer sogar das Podest. Nun geht es mit der Königsklasse in Japan weiter und Verstappen hat im Freien Training am Freitag gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt.

Das 16. Rennwochenende der Formel 1 findet derzeit in Japan statt. Auf dem Suzuka International Racing Circuit geht es um die nächsten WM-Punkte. Nach dem schwachen Abschneiden von Red Bull in Singapur hat sich die Konkurrenz kurzzeitig Hoffnung gemacht, den Vorsprung auf Max Verstappen an der Spitze weiter verkürzen zu können. Trotzdem sollte die Titelverteidigung für den Niederländer nur noch eine Frage der Zeit sein. Mit 374 Punkten führt Verstappen die Fahrerwertung 151 Zähler vor seinem Teamkollegen Sergio Perez an. Lewis Hamilton im Mercedes hat auf Rang drei 196 Punkte Rückstand. Der Brite landete vergangene Woche auf Rang drei hinter McLaren-Pilot Lando Norris und Sieger Carlos Sainz im Ferrari. Können die Herausforderer auch diesmal überraschen, oder meldet sich Verstappen zurück? Das Training war bereits eine klare Ansage des Weltmeisters.

Das ist der Kurs

Das Rennen findet auf dem Suzuka International Racing Course Nähe der Stadt Suzuka in Japan statt. Der Kurs wurde 1962 von Automobilhersteller Honda nach einem Plan des niederländischen Rennstreckendesigners Hans Hugenholtz als Teststrecke errichtet. Sie hat heute eine Länge von 5,807 Kilometer und gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken für die Fahrer. Sie enthält viele Richtungswechsel sowie langsame, mittelschnell und schnelle Kurven. Ein besonderes Merkmal ist die Überführung zwischen Kurve 13 und 14. 

Das erste Formel-1-Rennen in Suzuka wurde 1987 ausgetragen. Seitdem gehört sie regelmäßig zum Rennkalender. Lediglich 2007, 2008 sowie 2020 und 2021 fanden keine Rennen in Suzuka statt. Rekordsieger ist Michael Schumacher, der sechsmal triumphieren konnte. Von den aktiven Fahrern hält Lewis Hamilton mit vier Siegen die Bestmarke. Bei den Konstrukteuren führen Ferrari und McLaren mit je sieben Siegen.

So lief das Rennen in der letzten Saison

Der Große Preis von Japan 2022 fand am 18. Oktober statt und war das 18. Rennen der Saison. Es endete mit einem Doppelsieg für Red Bull. Max Verstappen holte sich mit einer Zeit von 1:29,304 Minuten bereits die Pole Position und fuhr mit über 27 Sekunden Vorsprung einen ungefährdeten Sieg vor seinem Teamkollegen Sergio Perez heraus. Der dritte Platz ging an Charles Leclerc im Ferrari. Nur acht Fahrer schafften es, den Rückstand zu Verstappen bei unter einer Minute zu halten. Carlos Sainz im Ferrari und Alexander Albon im Williams waren die einzigen beiden Ausfälle. Verstappen krönte sich in diesem Rennen zum Weltmeister.

So sind die Aussichten für das Wochenende

Was:Großer Preis von Japan
Wann:24.09.2023, 07:00 Uhr
Wo:Suzuka International Racing Circuit, Suzuka
TV/Stream:Sky, Servus TV
Quoten:Verstappen 1.20, Norris 15.00, Leclerc 17.00

Max Verstappen hat im Freien Training am Freitag schon angedeutet, dass sein fünfter Platz in Singapur nur ein Ausrutscher war. Der Weltmeister dominierte beide Sessions und fuhr jeweils die schnellste Runde. Mit einer Zeit von 1:30.688 Minuten verwies er die Konkurrenz auf die Plätze. Ferrari konnte das Tempo noch am besten mitgehen. Charles Leclerc hatte auf Rang zwei 0,320 Sekunden Rückstand. Vierter wurde sein Teamkollege Carlos Sainz (+0,549) hinter McLaren-Pilot Lando Norris (+0,464). Sergio Perez im zweiten Red Bull musste sich mit 1,022 Sekunden Rückstand mir Rang neun zufriedengeben. Hinter Sainz landeten George Russell (+0,640) im Mercedes auf Rang fünf, Aston-Martin-Pilot Fernando Alonso (+0,804) auf Platz sechs, Alexander Albon (+0,867) im Williams auf Rang sieben und als Achter Oscar Piastri (+0,974) im zweiten McLaren. Die Top-Ten wird von Valtteri Bottas (+1,022) im Alfa Romeo komplettiert.

Bei Red Bull wird man hoffen, dass sich Perez im Rennen noch steigern kann. Dann könnte der Rennstall beim Honda-Heimspiel in Japan schon vorzeitig die Konstrukteurs-WM gewinnen. Die Rechnung ist relativ einfach. Dazu müsste Red Bull lediglich mehr Punkte als Mercedes holen. Außerdem dürfte Ferrari höchstens 23 Punkte mehr als Red Bull einfahren. Das ist ihnen bislang in dieser Saison nur am vergangenen Wochenende in Singapur gelungen. Diesmal müssten sie sogar einen Zähler mehr holen, um die Entscheidung noch zu vertagen.

Motorsport-Wetten

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.