Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Red Bull/Formel 1
  1. Motorsport
  2. Formel 1

Verstappen legt in England vor

Bei dem Qualifying vom Großen Preis von Großbritannien hat Max Verstappen die Pole-Position geholt. Hinter ihm flog ein überraschend schneller Lando Norris im McLaren als Zweiter ins Ziel. Den dritten Podium Platz schnappte sich sein Teamkamerad Oscar Piastri. 

Ein perfekter Start für McLaren 

Über die Saison konnte McLaren noch keine großen Preise ergattern. Eher schlecht als recht kämpfte das Team um mehr als einen Punkt und durfte meist nur von weit hinten der Tabellenspitze beim Rangkampf zusehen. Doch in den nassen Heimat des Rennstalls hat sich das orange Auto mit der langen Historie auf das Podium gesetzt und das direkt Doppelt. Das gab es seit einer langen Zeit nicht mehr. 

Doch in einem wechselhaften Qualifying mit donnernden Fans fuhr Norris eine gute Zeit nach der nächsten und machte sogar Verstappen Druck. Der Engländer konnte das Upgrade des Wagen über die letzten Wochen gut nutzen und mit der neuen Stärke auch sein Können unter beweis stellen. Doch nicht nur Norris lieferte für McLaren ab. Auch Oscar Piastri machte den Rennstall stolz. Das letzte Mal, dass McLaren von einer Pole starten durfte, liegt nun schon mehrere Jahre zurück, aber mit einem Start von dem zweiten und dritten Platz kann sich das Team Punkten gewiss sein. 

Verstappen bleibt dominant 

Max Verstappen im Red Bull hielt in Großbritannien weiterhin auf den elften Sieg in Folge zu. Der Niederländer hatte zwar mit den schwierigen Konditionen zu kämpfen und verlor sogar seinen Flügel bei einem Unfall auf dem Weg zur Box, aber am Ende war er wieder mit Abstand der schnellste Fahrer im Feld. Damit steuert der Niederländer immer weiter auf den nächsten Rekord zu, mit den meisten Rennsiegen in Folge. 

Nach dem Kampf um die Pole sagte Verstappen: „Es war ein ziemlich verrücktes Qualifying, es war ziemlich hektisch und an einigen Stellen auch ziemlich rutschig. Wir haben unsere Runden gedreht und dann in Q3 war ich ziemlich überrascht, Norris und Piastri dort zu sehen, aber es ist auch großartig für McLaren, hier zu sein. Wir sind sehr glücklich, auf der Pole zu stehen! Vor allem in Q1 und Q2 gab es noch ein paar feuchte Stellen, so dass man ein wenig vorsichtig sein musste. Natürlich pusht man am Limit, aber da wir wissen, dass wir ein schnelles Auto haben, muss man nicht zu 100% ans Limit gehen. Ich glaube, deshalb haben wir in Q3, als wir wirklich alles gegeben haben, den Rückstand ein wenig verkürzt, aber der Abstand zu den anderen war nicht sehr groß. Für uns ist es ein toller Tag, und ich freue mich schon auf morgen.“

Wo ist Perez? 

Für Sergio Perez waren die nassen Bedingungen nicht ideal. Der Mexikaner bleibt weiterhin hinter seinen hohen Erwartungen zurück und kam in England nicht einmal über Q1 hinaus. Dabei verfehlte er ein Weiterkommen nur um wenige Hundertstel. Trotzdem sollte Perez natürlich in dem mit besten Auto des Feldes bessere Zeiten fahren. Perez zeigte zum Start der Saison hin sein unglaubliches Können und eroberte sogar sein erstes Podium. Dabei war es anfangs sogar ein enges Rennen zwischen Verstappen und Perez. Doch nun ist Perez kaum mehr in erreichbarer Nähe von Verstappen. Seit dem GP von Miami hängt er immer weiter hinter Verstappen zurück. Auch wenn es letztes Rennwochenende einige Hoffnungsschimmer gab, so ist nun wieder alles beim Alten, wenn nicht sogar noch schlechter. 

Formel 1 Wetten 

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.