Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Tsitsipas wirft Coric raus

Stefanos Tsitsipas hat das Halbfinale von Rom erreicht. Der Grieche setzte souverän mit 6:3, 6:4 gegen Borna Coric durch und trifft nun im Kampf ums Endspiel auf den an Nummer drei gesetzten Daniil Medvedev.

Tsitsiaps lieferte in seinem Viertelfinale eine tadellose Leistung ab und hatte auch auf starke Schläge seines Gegenübers stets eine Antwort parat. „Er hat gut gespielt und ich spiele auch gut“, sagte Tsitsipas auf dem Platz über sein bevorstehendes Match gegen Medvedev. „Ich fühle mich gut auf dem Platz, egal ob es eine Nachtsession oder eine Tages-Session ist und ich hoffe wirklich, dass ich gegen ihn das Beste aus mir herausholen kann. Ich habe das Gefühl, dass er besser spielt als in den Jahren zuvor.“

Tsitsipas hat in dieser Saison eine Bilanz auf Sand von 13 zu drei Siegen. In Rom musste er bislang noch keinen einzigen Satz abgeben. Gegen Coric wehrte der Finalist von 2022 drei von vier Breakbällen ab und löste das Halbfinalticket nach einer Stunde und 36 Minuten. Gegen Coric hat Tsitsipas seit jeher kein leichtes Spiel. Vor dem Duell am Donnerstag hatte der Kroate drei von fünf Duellen gegen den Griechen gewonnen. Einen seiner beiden Siege erzielte Tsitsipas durch Aufgabe des Kroaten. 

Ähnliche Tennisnachrichten

Die Halbfinals von Rom

Connors – Einer der Besten

Rybakina steht im Halbfinale von Rom

Rune überrumpelt Djokovic

Im Halbfinale wartet nun Daniil Medvedev auf Tsitsipas. Der Russe konnte sich in seinem Viertelfinale gegen den deutschen Qualifikanten Yannick Hanfmann mit 6:2, 6:2 durchsetzen und damit zum ersten Mal das Halbfinale von Rom erreichen. Der an Nummer drei gesetzte Medvedev hatte vor diesem Jahr noch nie ein Duell in Rom gewonnen. „Ich habe vor dem Turnier gesagt, dass ich mich im Training wirklich gut fühle“, sagte Medvedev. „Es ist immer eine Gefahr, das zu sagen, wenn man die erste Runde verliert und denkt, warum habe ich das gesagt. Aber ich fühle mich großartig. Der Übergang vom Grand Stand zum Center Court war nicht einfach. Er hatte mehr zu kämpfen als ich, und ich bin glücklich über den Sieg und das Erreichen des Halbfinales.“

In einer dominanten Leistung gegen Hanfmann stand Medvedev tief hinter der Grundlinie, um die kraftvollen Schläge des Deutschen aufzusaugen. Er schlug eine Reihe von beeindruckenden Passier-Winnern. Der an Nummer drei gesetzte Spieler bewegte sich gut auf dem Center Court und schlug den Ball sauber von beiden Flügeln, um nach einer Stunde und 20 Minuten weiterzukommen.

Was:Daniil Medvedev – Stefanos Tsitsipas 
Wann:20.05.2023, 16:00
Wo:Rom, Italien 
TV/Stream:-
Quoten:Daniil Medvedev 2.20, Tsitsipas 1.66

Medvedev hat in dieser Saison bereits 18 ATP-Masters-1000-Turniersiege errungen, wobei sein Titelgewinn in Miami im vergangenen Monat den Höhepunkt darstellte. Der 27-Jährige, der Alexander Zverev in der vierten Runde besiegte, wird seine Suche nach seiner fünften Trophäe nun gegen Tsitsipas versuchen fotzusetzen.

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.