Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball/generic
  1. Fußball
  2. International

Trainerentlassung bei Watford, Diers Hoffnung, Davies' Zukunft und Dybala's Optionen

Die Fußballwelt ist in Bewegung: Valérien Ismaël wurde nach einer Reihe von Niederlagen beim FC Watford entlassen, während Eric Dier Hoffnungen hat, durch seinen Wechsel zum FC Bayern München wieder in die englische Nationalmannschaft zu gelangen. Alphonso Davies' Zukunft beim FC Bayern ist ungewiss, während Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Paulo Dybala zum FC Barcelona kursieren.

Ismaël entlassen: Watford trennt sich nach Niederlagenserie

Valérien Ismaël wurde nach einer Serie von sechs Niederlagen in den letzten acht Spielen als Trainer des FC Watford entlassen. Der 48-jährige Franzose, ehemaliger Bundesliga-Profi, wurde nach der 1:2-Heimniederlage gegen Coventry City am gleichen Abend beurlaubt. Sein Vertrag wurde aufgelöst, und der bisherige U18-Coach Tom Cleverley übernimmt interimsweise. Watford dankte Ismaël und seinem Team für ihren Einsatz, aber der Vereinsvorstand sah die Notwendigkeit eines Trainerwechsels, um die Ergebnisse zu verbessern. Ismaël wurde im Juli 2023 eingestellt und erzielte in 41 Spielen einen Punkteschnitt von 1,2.

Dier setzt auf Bayern-Wechsel für Nationalmannschaftsrückkehr

Eric Dier hofft, über seinen Wechsel zum FC Bayern München den Weg zurück in die englische Nationalmannschaft zu finden. Der 30-Jährige, der 49 Länderspiele absolviert hat, zuletzt jedoch nicht berufen wurde, betont, dass seine Leistungen für den deutschen Verein ihm zugutekommen sollten. Er zeigt sich stolz darauf, trotz Herausforderungen bei Tottenham Hotspur professionell geblieben zu sein und betont seine Wertschätzung für Trainer Ange Postecoglou. Dier äußert sich auch zur Situation bei Bayern München und den bevorstehenden Abschied von Thomas Tuchel, indem er betont, dass Druck und hohe Erwartungen Teil des Spiels sind.

Berater von Davies dementiert Real-Gerüchte: Fokus liegt auf Bayern

Der Berater von Alphonso Davies hat Gerüchte über einen Wechsel zu Real Madrid dementiert und betont, dass der Fokus des Spielers derzeit auf dem FC Bayern liegt. Es gibt keine konkreten Vereinbarungen mit anderen Clubs, obwohl Optionen für die Zukunft geprüft werden. Bayern München hat angeblich eine Ablösesumme von 70 Millionen Euro für Davies festgelegt, was seinem aktuellen Marktwert entspricht. Real Madrid soll auf einen niedrigeren Betrag zwischen 40 und 50 Millionen Euro drängen. Bayern München möchte einen Abgang des Spielers zum Nulltarif verhindern und müsste entweder eine Verlängerung des Vertrags oder einen Verkauf im kommenden Sommer erreichen. Es gab bereits Vertragsverhandlungen, bei denen Davies angeblich ein Gehalt von 20 Millionen Euro pro Jahr gefordert hat, was Bayern nicht bereit war zu zahlen. Derzeit verdient er etwas mehr als 10 Millionen Euro pro Jahr, einschließlich Boni.

Dybala vor Wechsel zu Barcelona? AS Rom kämpft um Verbleib

Paulo Dybala, der argentinische Weltmeister von AS Rom, könnte zum FC Barcelona wechseln, da er angeblich bereits dem spanischen Meister angeboten wurde. Seine besondere Ausstiegsklausel erlaubt ihm, außerhalb Italiens für eine sehr niedrige Summe von nur zwölf Millionen Euro zu wechseln. Barcelona soll an einem Transfer interessiert sein, und Dybala steht dem angeblich offen gegenüber. Es gibt auch Interesse aus der Premier League, insbesondere von West Ham United. Innerhalb der Serie A könnte Dybala ebenfalls wechseln, aber dann für eine höhere Summe von 20 Millionen Euro. AS Rom versucht, Dybala zu halten, indem sie ihm eine Vertragsverlängerung und eine Gehaltserhöhung anbieten.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.