Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Grigor Dimitrov
  1. Tennis

Titelsieg nach sechs Jahren Pause

Grigor Dimitrov hat bei den Brisbane Internationals im Finale den favorisierten Holger Rune mit 7:6 und 6:4 geschlagen. Damit gewann der Bulgare seinen ersten Titel seit sechs Jahren und seinen neunten Titel insgesamt. 

Die lange Pause 

Dimitrov ist einer der konstanten bekannten Namen im Tennis. Der Bulgare spielt immer wieder um die Top 20 oder sogar Top 10 mit und erreichte über seine lange Karriere schon einmal den dritten Platz in der Weltrangliste. Doch trotz seiner konstanten Stärke, in den letzten acht Jahren rückte er nicht einmal unterhalb der Top 30, fand der Bulgare nur wenig Titelsiege. Dabei war es manchmal Pech und schlechte Bedingungen, aber häufig auch die Nerven vom 32-Jährigen, die in der entscheidenden Partie versagten. So stand Dimitrov letztes Jahr bei den Paris Masters und Genf Open im Finale, aber versagte in beiden Turnieren in der letzten Runde. 

Nun nach sechs langen Jahren ohne Erfolg beginnt Dimitrov das neue Jahr mit einem Knaller. Direkt in seinem ersten Turnier der Saison gewinnt er den Titel und das gegen einen favorisierten Gegner in Holger Rune. Ein riesiger Erfolg, der eine vielversprechende Saison für den Bulgaren verspricht und einen möglichen Einzug zurück in die Top 10 der Welt andeutet. Dabei konnten bei der emotionalen Siegerehrung die Eltern von Dimitrov nicht dabei sein, sie waren nur ein Tag vorher abgefahren. „Ich habe mich vor dem Spiel von ihnen verabschiedet und ein paar Mal auf die Uhr geschaut, um zu sehen, ob ich das Spiel etwas früher beenden kann, aber leider war es nicht so einfach. Aber es war toll, sie in den letzten zwei bis drei Wochen hier zu haben. Sie müssen zurück zur Arbeit und zu ihrem eigenen Leben gehen. Ich denke, wir haben ein gutes Gleichgewicht, was unsere Beziehung zueinander angeht. Ich werde versuchen, das im Laufe des Jahres noch mehr zu erreichen,“ sagte der Bulgare bei dem Empfang der Trophäe. Er fügte dabei noch hinzu: „Es ist schon eine Weile her, dass ich so etwas in der Hand hatte, es ist ein bisschen emotional. Meine Liebe zu diesem Ort begann vor vielen Jahren in Brisbane und sie hält an. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Trophäe wieder in die Höhe halten darf.“

Die Partie 

In dem Spiel versuchte Rune den Bulgaren früh unter Druck zu setzten mit seiner starken Vorhand. Doch Dimitrov ließ sich nicht auf das intensive Spiel von der Grundlinie aus ein. Stattdessen suchte er immer wieder seinen Weg zum Netz und erinnerte fast an das alte Serve-and-Volley-Spiel, welches besonders in den 80er und 90er-Jahren den Tennis regierte. Rune war auf die Strategie Änderung nicht vorbereitet und blieb zwar an Dimitrov dran, konnte aber sein Spiel nicht über die Bühne bringen. Damit bleibt Rune einer der Spieler, die im Finale selten Erfolg sehen. Trotzdem war es ein starker Start in das neue Jahr für den jungen Dänen. 

Nadal wieder verletzt

Was:Australien Open
Wann:7. - 28.01.2024
Wo:Melbourne, Australien 
TV/ Stream-
Quoten:Rune 23.00, Dimitrov 46.00, Novak Djokovic 2.10

Rafael Nadal sorgte diese Woche mit seinem Auftritt bei den Brisbane Internationals für Schlagzeilen. Seit langer Zeit stand der Spanier wieder auf dem Platz und präsentierte dabei sogar einen guten Tennis. Doch nun musste sich Nadal von den Australien Open wieder abmelden, dabei soll wieder eine Verletzung den Spanier plagen. 

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.