Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Dominic Thiem

Lokalmatador Dominic Thiem hat in Kitzbühel das Viertelfinale erreicht. Der Turniersieger von 2019 musste dabei im ersten Satz einen herben Rückstand hinnehmen, konnte sich letztlich aber gegen den Chinesen Zhang Zhizhen mit 1:6, 6:3, 6:2 durchsetzen. 

Thiem brauchte einige Zeit, um sich an die Partie zu gewöhnen. Im ersten Spiel des dritten Satzes schlug er schließlich eine für ihn typische Fadeaway-Rückhand von weit hinter der Grundlinie zum Break und gab die Führung nicht mehr ab.

„Der erste Satz war so hart, mit völlig anderen Bedingungen als gestern Abend. Ich hatte das Gefühl, dass es 15 Grad wärmer war und dass der Ball ganz anders aufsprang. Ich wusste nicht, was los war, und es fühlte sich an, dass er so schnell spielte“, sagte Thiem, der in den letzten beiden Sätzen keinen Breakball mehr zuließ. „Ich habe einfach versucht, den ersten Satz aus meinem Kopf zu verbannen und das Match bei Null zu beginnen. Ich hatte einen ziemlich guten Start in den zweiten Satz und das war die Wende heute. Er hat sehr schnell gespielt, sehr flach, und wenn ich nicht aggressiv genug war, hat er mich weggeschlagen, wie im ersten Satz. Also habe ich versucht, offensiver zu spielen und ihn zu mehr Fehlern zu zwingen. Das ist mir in den Sätzen zwei und drei auch gut gelungen.“

Der ehemalige Weltranglistendritte trifft nun erstmals auf den Franzosen Arthur Rinderknech, der den an Nummer zwei gesetzten Deutschen Yannick Hanfmann mit 7:6(3), 6:3 besiegen konnte. Hanfmann hatte in der ersten Runde vom einem Freilos profitiert. Nachdem auch Daniel Altmaier gegen den Kolumbianer Daniel Elahi Galan das Nachsehen hatte, sind in Kitzbühel keine deutschen Spieler mehr vertreten. 

Was:Dominic Thiem – Arthur Rinderknech
Wann:03.08.2023, 15:30 Uhr 
Wo:Kitzbühel, Österreich
TV/Stream: Bet365 livestream
Quoten:Thiem 1.72, Rinderknech 2.10

Sowohl Thiem als auch Rinderknech dominieren ihre Gegner gerne von weit hinte. Thiem verfügt jeoch über einen weit besseren Aufschlag und schlägt kraftvoll von beiden Seiten. Zudem bewegt er sich gut auf dem Platz, während Rinderknech über bescheidenere Waffen verfügt. Außerdem hat der Österreicher den Vorteil, dass er über mehr Erfahrung und Beständigkeit verfügt, vor allem auf Sand, wo er eine Bilanz von 164:70-Siegen und zehn Titel vorzuweisen hat. Rinderknech hingegen hat auf diesem Belag nur eine Bilanz eine ausgeglichene Bilanz von 15:15. In Anbetracht all dieser Faktoren ist ein Sieg von Thiem zu erwarten, wenn auch ein hart umkämpfter.

Koepfer in Mexiko siegreich

Dominik Koepfer hat unterdessen im mexikanischen Los Cabos das Achtelfinale erreicht. Der 29-Jährige aus Furtwangen setzte sich zum Auftakt mit 6:4, 6:3 gegen Tomas Barrios Vera aus Chile durch. Als nächstes trifft er auf den Australier James Duckworth. Koepfer ist nunmehr wieder auf dem Weg zu alter Stärke, nachdem er lange mit Verletzungen zu kämpfen hatte. Noch im März stand er auf Rang 262 der Weltrangliste und wird nun auf Platz 84 geführt.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.