Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Swiatek weiterhin fehlerlos

Bei den Miami Open hat Iga Swiatek ohne große Probleme ihre erste Partie des Turniers gegen Camila Giorgi gewonnen und trifft nun als nächstes auf Linda Noskova.

Swiatek: Schnell und präzise

Swiatek hat kaum mehr als eine Stunde für ihre erste Gegnerin bei den Miami Open benötigt. Die Turnierfavoriten zeigte ihr gewohnt präzises und doch kraftvolles Spiel von der Grundlinie. Dabei startete Swiatek direkt mit vier Punkten in Folge in die Partie und gab Giorgi über das gesamte Spiel Hinweg nur zwei Punkte. Am Ende zog sie nach 63 Minuten mit einem 6:1 und 6:1 erfolgreich vom Platz.

Dabei war es das 100 Spiel in einem Masters-Turnier für die Polin. Mit erst 22 Jahren gewann sie dabei schon 81 von diesen 100 Partien und ist damit weiterhin auf gutem Wege historische Erfolge zu brechen. Ob Serena Williams oder Steffi Graff nicht mehr viel fehlt und Swiatek stellt diese Beiden schon jetzt in ihren Schatten. Allein dieses Jahr holte sich Swiatek schon 21 Siege und zwei Titel.

Ihre nächste Gegnerin die Teenagerin Linda Noskova ist ein bekanntes Gesicht für Swiatek. Immerhin trafen sich die Beiden dieses Jahr schon zweimal. Bei den Australian Open schickte die Tschechin überraschend Swiatek aus dem Turnier, während Swiatek bei den Indian Wells die Oberhand behalten konnte. Zu ihrer nächsten Gegnerin sagte die Weltranglistenerste: „Gegen Noskova zu spielen ist schwer, wie man in Australien sehen konnte. Ich werde mich auf mich selbst konzentrieren und lernen, was ich in den letzten Spielen falsch und gut gemacht habe und dieses Wissen nutzen, damit ich solide und effizient spielen kann.“

Was:

Iga Swiatek vs. Linda Noskova

Wann:

25.03.2024, 00:00 Uhr

Wo:

Miami, USA

TV/Stream:

-

Quote:

Swiatek 1.053, Noskova 8.00

Drei Überraschungen in Miami

Im Sechzehntelfinale von Miami sind direkt zwei Spielerinnen rausgeflogen, die eigendlich sicher in der nächsten Runde erwartet wurden. Zum einen verlor Ons Jabeur gegen Elina Avanesyan und zum anderen Aryna Sabalenka gegen Anhelina Kalinina. Gerade bei Sabalenka die eigendlich in Miami eine gute Form zeigte, kam die Niederlage aus dem Nichts. Für Kalinina war es erst der zweite Sieg über eine Top 5-Spielerin. In einer knappen Partie konnte Kalinina am Ende ihre Breakchancen effizienter nutzen. Auch wegen der untypisch hohen Fehlerquote von Sabalenka, die Kalinina immer wieder die Chancen überhaupt gab. Nach über zwei Stunden konnte sie mit 6:4, 1:6 und 6:1 die Partie gewinnen.

Die dritte Überaschung war der Sieg von Anna Kalinskaja gegen Jelena Ostapenko. Diese gewann in nur zwei Sätzen klar mit einem Endspielstand von 6:3 und 6:1. Nun trifft sie als Nächstes auf Maria Sakkari, die schon bei den Indian Wells Open im Finale stand.

Osaka mit einem Sieg

Naomi Osakas Comeback hat mit einem 6:2, 7:6 Sieg über die an Nummer 15 gesetzte Elina Svitolina bei den Miami Open ein deutliches Zeichen gesetzt. Osaka, die erst vor kurzem ins Profitennis zurückgekehrt ist, zeigte ihr Können, indem sie sich besser bewegte, mehr Konstanz von der Grundlinie zeigte und zwei Top-20-Spielerinnen in ihren letzten Matches bezwang. Ihre Ambitionen auf den US-Open-Titel scheinen mit jedem Spiel realistischer zu werden. Osaka führt nun in der Head-to-Head-Serie gegen Svitolina mit 4:3 und trifft in der kommenden Runde auf die an Nummer 23 gesetzte Caroline Garcia.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.