Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Xabi Alonso
  1. Fußball
  2. Bundesliga

Stuttgart Vizemeister, Köln steigt ab

Der 1. FC Köln verabschiedet sich in die zweite Liga, Stuttgart holt überraschend die Vizemeisterschaft. Leverkusen bleibt ungeschlagen, der VfL Bochum muss in die Relegation. Mainz und Union Berlin schaffen in letzter Sekunde den Klassenerhalt.

Kölner Abstieg besiegelt

Der 1. FC Köln kann den Abstieg nicht mehr verhindern. Mit einer desolaten 1:4-Niederlage beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim beenden die Kölner die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz und müssen den bitteren Gang in die zweite Liga antreten. Bereits nach 26 Minuten stand es 3:0 für die Heidenheimer, die das Spiel von Beginn an dominierten. Der Anschlusstreffer von Steffen Tigges kurz nach der Pause war nur ein kurzes Aufflackern, ehe Heidenheim endgültig den Deckel drauf machte und mit dem 4:1-Endstand sogar noch auf internationale Träume hoffen durfte.

Last-Minute-Drama in Berlin

Auch der VfL Bochum erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag Werder Bremen mit 1:4, während sich Union Berlin durch einen dramatischen 2:1-Sieg in letzter Minute gegen den SC Freiburg den Klassenerhalt sicherte. Janik Haberer verwandelte in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter und sicherte den "Eisernen" den rettenden 15. Bochum rutschte damit auf den Relegationsplatz und trifft nun auf Fortuna Düsseldorf.

Vizemeisterschaft für Stuttgart

An der Tabellenspitze gab es eine Überraschung: Der VfB Stuttgart besiegte Borussia Mönchengladbach mit 4:0 und sicherte sich damit die Vizemeisterschaft. Bayer Leverkusen krönte eine ungeschlagene Saison mit dem Meistertitel, während Bayern München durch eine 2:4-Niederlage bei der TSG Hoffenheim noch vom zweiten Platz verdrängt wurde.

Bayern stolpert, Hoffenheim jubelt

Die Bayern gingen früh durch Mathys Tel in Führung und schienen auf dem richtigen Weg. Thomas Müller stellte mit seiner Vorlage einen Rekord auf, doch Hoffenheim kam zurück. Maximilian Beier und Andrej Kramaric brachten die TSG zurück ins Spiel. Kramaric glich in der zweiten Halbzeit aus, erzielte in der 85. Minute die Führung und setzte zwei Minuten später noch einen drauf. Ein bitterer Saisonabschluss für die Münchner.

Stilvoller Abschied: Marco Reus

RB Leipzig sicherte sich mit einem 2:2 bei Eintracht Frankfurt den sechsten Platz und darf weiter auf die Champions League hoffen. Hoffenheim spielt als Siebter in der kommenden Saison international. Borussia Dortmund verabschiedete sich mit einem 4:0-Sieg gegen Absteiger Darmstadt aus der Liga und bereitete sich auf das Champions-League-Finale gegen Real Madrid vor. Marco Reus krönte seinen letzten Bundesliga-Auftritt mit einem sehenswerten Freistoßtor.

Spannung bis zum Schluss 

Ein turbulentes Saisonfinale, das alle Emotionen des Fußballs bot: Abstiegsdrama, Titeljubel und Abschied. Während Stuttgart und Leverkusen feiern, müssen Köln und Bochum zittern. Die Bundesliga bleibt spannend bis zum Schluss und verspricht auch in der kommenden Saison packende Duelle und unvergessliche Momente.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.