Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jan-Lennard Struff
  1. Tennis

Struff mit schwerer Aufgabe in Rotterdam

Jan-Lennard Struff aus Warstein bekommt es in Rotterdam mit Alejandro Davidovich Fokina zu tun.

Das ATP-Turnier in Rotterdam feiert seine 51. Auflage und im 32-köpfigen Hauptfeld des Herren-Einzels steht neben dem frischgebackenen Australian-Open-Sieger Jannik Sinner auch der Deutsche Jan-Lennard Struff. Für ihn begann das Jahr mit drei Siegen und drei Niederlagen eher durchwachsen.

Im Davis Cup gelang Deutschland ein knapper Sieg gegen Ungarn und mittendrin Jan-Lennard Struff, der sich gegen Marton Fucsovics und Mate Valkusz behaupten musste. Dabei gewann der Warsteiner auch sein zweites Einzel. Nun geht er beim 500er-Turnier in Rotterdam wieder auf ATP-Punktejagd. In der ersten Runde wartet allerdings eine harte Nuss auf die Nummer 25 der Welt, denn Struff trifft auf Alejandro Davidovich Fokina, der in der Weltrangliste einen Platz über ihm steht.

Das Duell zwischen Davidovich Fokina und Struff am Dienstag wird das erste Aufeinandertreffen der beiden auf dem Tennisplatz sein. Fokina nahm in der vergangenen Woche am 250er-Turnier in Marseille teil und unterlag im Viertelfinale dem späteren Turniersieger Ugo Humbert glatt in zwei Sätzen. Zuvor hatte der 24-jährige Spanier gegen Gregoire Barrere und Emil Ruusuvuori überzeugt.

Für Struff war das Jahr nach seiner Verletzung im vergangenen Sommer noch nicht optimal verlaufen. Doch auf Hartplatz ist mit dem Deutschen, der in seiner Karriere rund 60 Prozent seiner Matches auf diesem Belag gewonnen hat, immer zu rechnen. Fokina kommt unter diesen Bedingungen dagegen nur auf eine Siegquote von 43 Prozent. Auch wenn Struff in Melbourne nach zwei Runden ausschied, bleibt er vor allem auf Hartplatz ein ernstzunehmender Gegner.

Nach einem Marathonmatch gegen Rinky Hijikata und einer knappen Niederlage gegen Miomir Kecmanovic im entscheidenden Tiebreak folgten die Spiele im Davis Cup. Trotz der Niederlage gegen Marton Fucsovics, bei der Struff elf Breakchancen nicht nutzen konnte, zeigte er sich gegen Mate Valkusz effizienter.

Rotterdam war für beide Spieler bisher nicht unbedingt der Ort, an dem sie ihre besten Tennis-Momente erlebt haben. Struff stand erst zweimal im Hauptfeld und schied in den Jahren 2020 und 2021 jeweils in der ersten Runde aus. Auch Fokina musste zwei Auftaktniederlagen hinnehmen, schaffte es 2021 aber immerhin in die zweite Runde.

Prognose

Was:Alejandro Davidovich Fokina – Jan-Lennard Struff
Wann:13.02.2024, 17:00 Uhr 
Wo:Doha, Katar
TV/ Streambet365 livestream
Quoten:Davidovich 1.17, Struff 2.00

Das Duell zwischen Davidovich Fokina und Struff in Rotterdam markiert das erste Aufeinandertreffen der beiden Spieler. Weder die Nummer 24 noch die Nummer 25 der Weltrangliste konnten in der niederländischen Hafenstadt bisher nennenswerte Akzente setzen. Ob Struff diesmal die zweite Runde erreicht, bleibt abzuwarten. Mit seinem starken ersten Aufschlag hat er die Chance, mehr freie Punkte zu erzielen als sein Gegner, der allerdings seinen ersten Aufschlag sicherer über das Netz bringt. Auch wenn der Spanier derzeit etwas besser in Form ist, sollte Struff auf dem schnellen Hartplatz einen Vorteil haben.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.