Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jan-Lennard Struff
  1. Tennis

Struff in Stuttgart im Achtelfinale  

Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Rasenturnier in Stuttgart das Achtelfinale erreicht. Der Warsteiner besiegte den Italiener Flavio Cobolli souverän mit 7:6 (7), 6:3 und sicherte sich damit den Einzug in die nächste Runde.

Der an Nummer sieben gesetzte Struff zeigte eine starke Leistung und beendete das Match nach nur 68 Minuten. Vor allem im ersten Satz konnte Cobolli noch mithalten, danach dominierte der Deutsche das Geschehen. In der zweiten Runde trifft Struff auf den Franzosen Arthur Rinderknech.

Nach der kurzfristigen, aber erwarteten Absage von Alexander Zverev, der nach seinem kräftezehrenden French-Open-Finale eine Pause einlegt, ist Struff die große Hoffnung der deutschen Fans am Stuttgarter Weissenhof. Im vergangenen Jahr stand der Warsteiner im Finale, musste sich dort aber dem US-Amerikaner Frances Tiafoe geschlagen geben.

Neben Struff gehen am Mittwoch auch Dominik Koepfer und Yannick Hanfmann für Deutschland an den Start. Koepfer trifft auf den Italiener Lorenzo Musetti, Hanfmann spielt gegen Vorjahresfinalist Tiafoe. Die deutschen Spieler hoffen auf weitere Erfolge bei diesem prestigeträchtigen Turnier.

Zverev verzichtet auf Start

Das ATP-Turnier in Stuttgart muss auf einen seiner größten Stars verzichten: Alexander Zverev hat seine Teilnahme am prestigeträchtigen Rasenturnier abgesagt. Der deutsche Tennisstar, der erst am Sonntag im Finale der French Open in fünf Sätzen an Carlos Alcaraz gescheitert war, fühlt sich körperlich noch nicht bereit für den Wechsel von Sand auf Rasen. „Ich habe in den letzten Wochen viel Tennis gespielt und in Paris das Finale erreicht, wo ich fünf harte Sätze gespielt habe. Ich spüre, dass mein Körper noch nicht bereit ist, jetzt von Sand auf Rasen zu wechseln“, erklärte Zverev in einer Pressemitteilung. An seiner Stelle rückt der französische Lucky Loser Richard Gasquet ins Hauptfeld.

Murray verliert früh in Stuttgart

Während Zverev pausiert, mussten die Fans in Stuttgart einen weiteren Dämpfer hinnehmen: Publikumsliebling Andy Murray schied überraschend in der ersten Runde aus. Der dreimalige Grand-Slam-Sieger unterlag dem Amerikaner Marcos Giron klar mit 3:6, 4:6 und verpasste damit den Einzug ins Achtelfinale.

Für positive Schlagzeilen sorgte hingegen Matteo Berrettini, der sich nach hartem Kampf gegen Roman Safiullin durchsetzen konnte. Der Italiener gewann mit 7:6 (8), 5:7, 7:5 und trifft nun im Achtelfinale auf Denis Shapovalov. Eine starke Leistung zeigte auch Berrettinis Landsmann Lorenzo Musetti, der den aufschlagstarken Giovanni Mpetshi Perricard in zwei Sätzen im Tiebreak bezwang und nun auf Koepfer trifft. Ebenfalls in der Runde der letzten 16 stehen James Duckworth, Arthur Rinderknech und Brandon Nakashima, die am Dienstag allesamt Siege feiern konnten.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.