Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball

In der ersten Runde des DFB-Pokals kommt es auch am Sonntag zu allerhand Partien. Dabei versucht Underdog Makkabi Berlin die ganze große Überraschung möglich zu machen und Bundesligist VfL Wolfsburg aus dem Wettbewerb zu verabschieden. Der Finalist des Vorjahres Eintracht Frankfurt muss unterdessen bei Regionalligist Lok Leipzig ran. 

Makkabi Berlin - VfL Wolfsburg

Was:TuS Makkabi Berlin – VfL Wolfsburg
Wann:13.08.2023, 15:30 Uhr
Wo:Mommsenstadion, Berlin
TV/Stream:Sky
Quoten:Makkabi 34.00, VfL 1.03

Die einzige Frage, die sich vor dieser Partie stellt, ist, wie die Wölfe aus der Sommerpause starten werden. Dass Wolfsburg durchausschon einmal ein Pokaldebakel erlebt hat, zeigt ein Blick auf die vorletzte Saison. Da scheiterte man bereit in Runde eins an Preußen Münster. Noch dürften die Wolfsburger nicht bei 100 Prozent sein. Vor der Saison müssen noch verschieden Baustellen behoben werden. Unter anderem dürfte noch ein neuer Innenverteidiger verpflichtet werden, nachdem Mickey Van de Ven den Verein Richtung Tottenham Hotspur verlassen hat. Auch die letzten Testspiele dürften beim Bundesligisten nicht für das nötige Selbstvertrauen gesorgt haben, um die TuS von Anfang an die Schranken zu weisen. Der VfL konnte von vier Testspielen kein einziges gewinnen. 

Makkabi wird alles tun, um den Berliner das Leben schwer zu machen. Am Ende aber wird der VfL zwar kein Feuerwerk abbrennen, aber sicherlich souverän in die zweite Runde einziehen. 

Lok Leipzig - Eintracht Frankfurt

Was:FC Lok Leipzig – Eintracht Frankfurt
Wann:13.08.2023, 15:30 Uhr
Wo:Bruno-Plache Stadion, Leipzig
TV/Stream:Sky
Quoten:Lok 26.00, Eintracht 1.10

Wie auch für den VfL kann auch für Eintracht Frankfurt die erste Runde zum Stolperstein werden. Doch die Eintracht liebt den Pokal und stand in den letzten sechs Jahren dreimal im Finale, so auch im Vorjahr, wo man sich am Ende RB Leipzig geschlagen geben konnte. Doch, dass die Hessen auch Scheitern können, haben die frühen Niederlagen gegen Mannheim oder Ulm gezeigt. Unterdessen hat der neue Trainer Dino Topmüller in der Vorsaison alles versucht, um eine homogene Mannschaft zusammenzustellen. Zwar wurden einige starke Spieler abgegeben, dafür aber auch Qualität verpflichtet. Bis sich das Team eingespielt hat, dürfte aber noch etwas Wasser den Main hinunterlaufen. 

Vorbei sind die Zeiten als sich Eintracht Frankfurt und Lok Leipzig regelmäßig duelliert. Längst sind die Sachsen in den unteren Ligen unterwegs. In den 1990er Jahren trafen die Klubs sechsmal aufeinander. Dabei spricht die Bilanz mit drei Siegen und einem Remis knapp für die Hessen. Aktuell spielt Lok in der Regionalliga Nordost. Dort sind bereits zwei Spieltage gespielt und Leipzig konnte beide gewinnen. Für die große Aufgabe ist man also bestens gerüstet, wenngleich ein Sieg freilich eines dieser Pokalwunder wäre.

Das die Frankfurter als haushoher Favorit nach Leipzig reisen, überrascht natürlich nicht. Dennoch hat die SGE eine schwache Vorbereitung hingelegt. Zudem kommt, dass am Sonntag ganz Leipzig im Pokalfieber sein dürfte. Da die Frankfurter noch nicht voll im Saft sind und Leipzig bis in die Haarspitzen motiviert sein dürfte, kann man durchaus mit einem Treffer der Sachsen rechnen. Am Ende aber werden sich die Adler in der zweiten Pokalrunde wiederfinden. 

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.