Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Sloane Stephens
  1. Tennis

Stephens bezwingt Garcia

Sloane Stephens hat ihren ersten Sieg in dieser Saison gegen eine Top-Ten-Spielerin geholt. In der zweiten Runde des Masters von Cincinnati setzte sie sich gegen die amtierende Titelverteidigerin Caroline Garcia mit 4:6, 6:4, 6:4 durch.

Vor heimischer Kulisse auf dem Hauptcourt breakte die Nummer 38 Stephens Garcia im Laufe des zwei Stunden und 20 Minuten dauernden Comeback-Sieges fünfmal und verbesserte ihre Bilanz auf 4:3-Siege gegen die Französin. Stephens wird im Achtelfinale entweder auf die amtierende Wimbledonsiegerin Marketa Vondrousova oder Anastasia Potapova treffen.

„Ich hatte das Gefühl, dass ich wirklich gut gespielt habe. Ich würde sagen konstant, aber ehrlich gesagt gibt es nichts Besseres, als in den USA vor einem amerikanischen Publikum zu spielen“, sagte Stephens. „Es war unglaublich, ein so tolles Publikum und eine so tolle Atmosphäre zu haben. Ich bin wirklich zufrieden damit, wie ich gespielt habe und wie ich heute Abend gewonnen habe.“

Stephens beendete das Match mit 21 Winnern zu 21 Unforced Errors. Garcia schlug 32 Winner zu 35 Unforced Errors. Durch die Niederlage verlängerte sich Garcias Niederlagenserie auf vier aufeinanderfolgende Matches.

Gracheva setzt sich gegen Wozniacki durch

Lucky Loserin Varvara Gracheva setzte sich gegen Caroline Wozniacki am Dienstag in der ersten Runde von Cincinnati mit 6:4, 6:4 durch. Die 23-jährige Gracheva hatte in der Qualifikation gegen Cristina Bucsa verloren, war aber eingesprungen, als Elina Svitolina mit einer Fußverletzung ausfiel. Nun feierte sie ihren 33. Sieg in dieser Saison. Wozniacki hatte neun Breakchancen bei Grachevas Aufschlag, konnte aber keine davon nutzen.

Für die 33-jährige Wozniacki war es erst ihr drittes Match nach einer mehr als dreijährigen Auszeit. Vor achtzehn Jahren spielte sie in Mason, Ohio, ihr erstes Turnier auf der Tour. „Ein paar Tage nach meinem 15. Geburtstag spielte ich gegen Patty Schnyder, die zu den Top Ten der Welt gehörte“, sagte Wozniacki. „Das war natürlich keine einfache erste Runde mit ihren Linksdrallschlägen und allem anderen. Wie Sie sich vorstellen können, ist das nicht so gut gelaufen.“

In der nächsten Runde trifft Daria Kasatkina. Kasatkina mag auf Platz 13 der Weltrangliste stehen, aber was ihre Form bei Hartplatzturnieren in diesem Jahr angeht, war sie nicht die beste. Vor Beginn dieses Turniers hatte sie neun von 19 Matches in dieser Saison gewonnen. Für eine Spielerin, die so hoch platziert ist und den Wiedereinstieg in die Top Ten anpeilt, ist das keine besonders gute Bilanz. Deshalb hätte ihr Erstrundensieg gegen Peyton Stearns ihrem Selbstvertrauen sicher gut getan.

Was:Daria Kasatkina – Varvara Gracheva
Wann:16.08.2023, 17:00 Uhr
Wo:Cincinnati, USA
TV/Stream:-
Quoten:Kasatkina 1.22, Gracheva 4.33

Kasatkina mag auf Platz 13 der Weltrangliste stehen, aber was ihre Form bei Hartplatzturnieren in diesem Jahr angeht, war sie nicht die beste. Vor Beginn dieses Turniers hatte sie neun von 19 Matches in dieser Saison gewonnen. Für eine Spielerin, die so hoch platziert ist und den Wiedereinstieg in die Top Ten anpeilt, ist das keine besonders gute Bilanz. Deshalb hätte ihr Erstrundensieg gegen Peyton Stearns ihrem Selbstvertrauen sicher gut getan. Kasatkina ist auf dem Papier Favoritin, aber es ist davon auszugehen, dass Gracheva ihrer russischen Gegnerin vor eine sehr schwierige Aufgabe stellen wird.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.