Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Ralf Rangnick/Österreich

In der Qualifikationsgruppe F für die Europameisterschaft im kommenden Jahr kommt es am Freitag zum Top-Duell zwischen dem Tabellenzweiten Österreich und dem Spitzenreiter Belgien. Beide Teams haben nach fünf Spielen 13 Zähler auf dem Konto, und wissen, dass sie sich mit einem Sieg am Freitag im Ernst-Happel-Stadion, den Platz für die Euro im nächsten Jahr in Deutschland sichern können.

Vorschau

Österreich ist auf dem besten Weg, sich zum dritten Mal in Folge für eine Europameisterschaft zu qualifizieren. In den ersten fünf Spielen der Gruppe F gab es vier Siege und ein Unentschieden. Die Kicker aus der Alpenrepublik erzielten dabei zwölf Tore und kassierten gerade einmal nur vier. Nach Siegen gegen Aserbaidschan und Estland wurden auch die letzten beiden Qualifikationsspiele gegen Schweden gewonnen, darunter ein 3:1-Sieg in Stockholm im vergangenen Monat. Das einzige Mal, dass das Team in der Gruppe F Punkte abgegeben hat, war das 1:1-Unentschieden gegen Belgien im Rückspiel in Brüssel vor vier Monaten. Das Team von Ralf Rangnick liegt nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter Tabellenführer Belgien, hat aber sieben Punkte Vorsprung auf das drittplatzierte Schweden und muss aus den letzten drei Spielen nur noch drei Punkte holen, um sich die Teilnahme für das Fußballspektakel im Nachbarland zu sichern. Österreich hat in der EM-Qualifikation eine beeindruckende Heimbilanz vorzuweisen. Elf der letzten zwölf Spiele vor heimischer Kulisse wurden gewonnen. Das Team konnte jedoch keines der letzten sechs Aufeinandertreffen mit Belgien gewinnen. Der letzte Sieg gegen die Roten Teufel ist mehr als sechzig Jahre her.

Wie Österreich steht auch Belgien kurz davor, sich zum dritten Mal in Folge für eine Europameisterschaft zu qualifizieren. Seit dem enttäuschenden Ausscheiden in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr haben die Roten Teufel unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco fünf ihrer ersten sechs Spiele wettbewerbsübergreifend gewonnen und eines unentschieden gespielt. Mit einem souveränen 5:0-Heimsieg gegen Estland im letzten Qualifikationsspiel stehen sie nun aufgrund der besseren Tordifferenz an der Spitze der Gruppe F. Die Roten Teufel können sich auf ihren Rekordtorschützen Romelu Lukaku verlassen. Der Leihspieler der Roma ist mit acht Toren in nur fünf Spielen der beste Torschütze dieser Qualifikation. Die Belgier wollen im Ernst-Happel-Stadion den zweiten Sieg in Folge auf österreichischem Boden einfahren, nachdem sie das letzte Mal in der EM-Qualifikation 2012 mit 2:0 gewonnen haben. Die Roten Teufel haben zudem seit der 0:1-Niederlage gegen Wales im Juni 2015 jedes ihrer letzten zehn Auswärtsspiele in der EM-Qualifikation gewonnen.

Prognose

Was:Österreich - Belgien
Wann:13.10.2023, 20:45 Uhr
Wo:Ernst-Happel-Stadion, Österreich
TV/Stream:DAZN
Quoten:Österreich 2.80, Belgien 2.55

In der Gruppe F könnte es am Freitag zu einem spannenden Duell zwischen zwei Nationen kommen, die beide die Qualifikation perfekt machen wollen. Beiden Teams fehlen einige Schlüsselspieler. Dennoch ist davon auszugehen, dass Belgien im letzten Drittel die Nase vorn hat, insbesondere mit einem in Form befindlichen Lukaku. Belgien wird mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.