Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Sinner steht kurz vor dem ersten Grand-Slam

In einem unglaublichen Duell hat Jannik Sinner im Halbfinale der Australia Open den Favoriten Novak Djokovic geschlagen. Damit trifft der junge Italiener nun als nächstes auf den Russen Daniil Medvedev, der sich gegen Alexander Zverev nur knapp verteidigen konnte. 

Sinner in bester Form 

Sinner hat einen rasanten Aufstieg in seiner Karriere hinter sich gebracht. Noch 2021 gehörte er zu den jungen Spielern der NextGen, die in einigen Turnieren für aufruhe sorgten. Ein Jahr später und Sinner marschierte sicher in die Top 20. Doch viele zweifelten am Italiener, der gerade in „Best-of-Fives“ aber auch in den entscheidenden Partien häufig verlor. Doch mit 2023 stabilisierte sich Sinner. Plötzlich wirkte der Italiener konsequenter und ausdauernder. Aus einem Top 20-Spieler wurde ein sicherer Top 10 und dann sogar Top 5-Spieler. Dabei holte sich Sinner 2023 gleich mehrere Titel darunter auch sein erster Masters-Titel in Kanada. Für Sinner war 2023 ein wichtiges Jahr, aber nun soll 2024 gleich noch eine Steigerung kommen. 

Direkt in seinem ersten Turnier des neuen Jahres steht Sinner den besten Spielern der Welt gegenüber und trifft dann auch noch auf den absoluten Favoriten der Australian Open, Novak Djokovic. Ein Spieler der seine Niederlagen in den letzten Jahren bei Grand Slam-Turnieren an einer Hand ablesen kann. Ein Spieler, der die letzten zwei Jahre den Tennis gerade bei den Australien Open fest in seiner Hand hatte. 

Doch Sinner ließ sich davon nicht beeindrucken. Der junge Italiener kam mit viel Tempo und einem klaren Plan auf dem Platz. Dabei zeigte Sinner eines der bisher besten Tennisspiele seiner Karriere und ließ dabei Djokovic gerade in den ersten beiden Sätzen alt aussehen. Das Spiel baute Sinner dabei von der Grundlinie auf mit kraftvollen Schlägen, die den Serben konstant unter Druck setzten. Doch im dritten Satz zeigte Djokovic plötzlich noch einmal ein ganz anderes Spiel und konnte gerade noch das Spiel umdrehen. Es sah kurz so aus, als ob der Serbe wieder einmal im letzten Moment ein Spiel noch gewinnen wird. Doch Sinner ließ dies nicht zu. Mit einem grandiosen vierten Satz brachte er die Partie zu Ende.

Auf dem Platz nach dem Erfolg sagte der Italiener: „Es war ein sehr, sehr hartes Spiel. Ich habe wirklich gut angefangen. Zwei Sätze lang hatte ich das Gefühl, dass er sich auf dem Platz nicht so gut fühlt, also habe ich einfach versucht, weiter Druck zu machen. Im dritten Satz hatte ich dann Matchball und habe die Vorhand verschossen, aber so ist Tennis. Ich habe einfach versucht, auch für den nächsten Satz bereit zu sein, den ich wirklich gut begonnen habe. Und natürlich war die Atmosphäre so toll, hier zu spielen.“

Sein Nächster Gegner 

Was:Jannik Sinner – Daniil Medvedev
Wann:28.01.2024, 09:30 Uhr
Wo:Melbourne, Australien
TV/ StreamEurosport, bet365 livestream
Quoten:Sinner 1.33, Medvedev 3.25

Nun spielt Sinner als nächstes Gegen Daniil Medvedev, der zum zweiten Mal in Folge das Finale der Australian Open erreicht. Dabei besiegte der Russe auf dem Weg ins Finale Zverev in einem knappen Spiel. Der Deutsche holte sich dabei die ersten beiden Sätze und dann ging es gleich zwei Mal in den Tiebreak, aber am Ende war es Medvedev der sich irgendwie im Spiel halten konnte. Ein klaren Favoriten gibt es zwischen den Beiden nicht. Doch Medvedev hat nun schon das dritte Mal in diesem Turnier ein fünf Satz-Spiel gespielt und stand damit deutlich länger auf dem Platz als Sinner. 

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.