Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Novak Djokovic
  1. Tennis

Shelton fordert Djokovic heraus

Am Freitagabend kommt es im Herrenturnier der US Open zum ersten Halbfinalspiel. Dabei stehen sich Rekord-Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic und er US-Amerikaner Ben Shelton gegenüber. Es ist recht unwahrscheinlich, dass Djokovic gegen Shelton etwas anbrennen lässt und nicht ins Finale einzieht.

Es ist nicht unbedingt so, dass Djokovic bei diesem Turnier bislang sein bestes Tennis gespielt hat. Zwar hat er auf dem Weg ins Halbfinale nur zwei Sätze abgegeben, doch sein Viertelfinalsieg gegen Taylor Fritz war nicht ganz ungefährdet. Das Niveau des Serben war für seine Verhältnisse schwach, und obwohl er seinem Gegner mehrere Gelegenheiten bot, ins Spiel zu kommen, spielte Fritz jeden wichtigen Punkt einfach schlecht und machte Flüchtigkeitsfehler. Hätte Shelton an der Stelle von Fritz gespielt, hätte Djokovic in einem Vier- oder Fünfsatzmatch wohl einiges an Körnern gelassen. Tatsache ist jedoch, dass Djokovic seit seinem Sieg in Cincinnati, bei dem er Carlos Alcaraz in einem der denkwürdigsten Matches der Saison besiegte, nun zehn Matches in Folge gewonnen hat. Die Niederlage gegen Alcaraz im Finale von Wimbledon ist die einzige Niederlage, die er erlitten hat, seit er beim Masters in Rom im Halbfinale gegen Holger Rune ausgeschieden ist. Seit dieser Niederlage steht es 23:1 nach Duellen für ihn, und er hat in dieser Zeit nur acht Sätze abgegeben.

Ben Shelton hingegen ist erst vor 13 Monaten Profi geworden und rechtfertigte diesen Shritt umgehend mit dem Viertelfinaleinzug bei den US Open. Danach verlief es für den jungen US-Amerikaner deutlich schlechter und er konnte nur zwei Matches auf Tour-Level gewinnen. Allerdings muss man ihm eingestehen, dass er für Amerikaner eben typisch auf Hartplatz groß geworden ist und somit über keine Erfahrung auf Sand oder Rasen verfügt. Nun aber scheint Shelton die schlechten Tage abgeschüttelt zu haben und spielt bei den US Open groß auf. Sein Talent ist außergewöhnlich, sein Aufschlag ist einer der stärksten der Welt und seine Vorhand kann von überall auf dem Platz einen Winner hervorbringen. Sein Return galt lange Zeit als seine größte Schwäche, aber wie aus dem Nichts hat er begonnen, die Aufschläge zu lesen und sie mit außergewöhnlicher Tiefe zurückzubringen. Shelton ist zwar erst 20 Jahre alt und hat noch keine Grand-Slam-Erfahrung, aber seine Fitness scheint trotz des vielen Tennisspiels in den letzten zwei Wochen kein Problem zu sein. Er hat die Qualitäten und den Verstand, um einer der besten Spieler der Welt zu sein. Es scheint keine Frage mehr zu sein, ob, sondern wann er ein Top-Fünf-Spieler und Grand-Slam-Sieger sein wird.

Was:Ben Shelton – Novak Djokovic
Wann:07.09.2023, 17:00 Uhr
Wo:New York, USA
TV/Stream:Eurosport
Quoten:Shelton 11.00, Djokovic 1.05

Als Djokovic sein ersten Duell bei den US Open gewinnen konnte, war Shelton gerade einmal vier Jahre alt. Erst mit zwölf Jahren begann Shelton schließlich mit dem Tennisspielen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Djokovic bereits sieben Grand-Slam-Siege auf der Habenseite, heute sind es 23. Shelton wird sicherlich eine große Zukunft haben, noch aber ist es eher unwahrscheinlich, dass Djokovic am Freitag etwas anbrennen lässt. Schlichtweg zu gut ist der Serbe noch. 

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.