Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Roman Safiullin
  1. Tennis

Safiullin schockt Nakashima

In dieser Woche beginnen die Hartplatzturniere in China. In Chengdu und Zhuhai warten einige spannende Duelle, insbesondere da es dabei auch um die Startplätze für die ATP-Finals geht. Chengdu und Zhuhai bieten wertvolle 250 Punkte für die Teilnehmer. 

Auf diese Punkte hatte es auch Brandon Nakashima abgesehen. Allerdings musste sich der US-Amerikaner bereits zum Auftakt gegen Roman Safiullin geschlagen geben. Safiullin setzte sich am Mittwoch mit 6:4, 6:4 gegen Nakashima durch. Die Nummer 55 der Weltrangliste zeigte eine tadelose Leistung und besiegte Nakashima in 88 Minuten. Er schlug 22 Winner im Vergleich zu 17 seines Gegners und blieb dabei hinter seinem Aufschlag felsenfest. Safiullin musste keinen einzigen Breakball abwehren und verbesserte seine Bilanz auf 23:2-Siege gegen amerikanische Gegner.

„Ich denke, das Wichtigste war, meinen Aufschlag zu halten und dann einfach zu versuchen, einige Breakbälle zu bekommen und sie zu nutzen“, sagte Safiullin nach seinem ersten Sieg über Nakashima. „Das war das Hauptziel für dieses Match.“

Safiullin hat bislang die beste Saison seiner Karriere gespielt. Im Juli erreichte er in Wimbledon sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale, was ihn in der Weltrangliste auf Platz 43 katapultierte. Nun trifft er in Chengdu in der zweiten Runde auf den an Nummer vier gesetzten Daniel Evans.

Was:Roman Safiullin – Daniel Evans
Wann:22.09.2023, 06:00 Uhr
Wo:Chengdu, China
TV/Stream: 
Quoten:Safiullin 1.90, Evans 1,90

Der Sieger könnte in der Runde der letzten Acht dieses Hartplatzturniers auf den an Nummer sechs gesetzten Max Purcell treffen. Evans geht nach seinen Davis Cup-Heldentaten in der vergangenen Woche in dieses Match. Im Einzel besiegte er unter anderem die Nummer zwölf der Welt, Alex de Minaur. Er war auch in der Doppelpaarung, die das entscheidende Spiel gegen Frankreich gewann und damit das Finale erreichte. In der Weltrangliste liegt Evans auf Platz 27 und damit sechs Plätze unter seinem Karrierehoch vom letzten Monat. Der Brite ist für seine Unbeständigkeit bekannt, hat aber im vergangenen Monat einen Hartplatztitel in Washington gewonnen und die dritte Runde der US Open erreicht. Vieles spricht für einen Sieg des Briten, doch Safiullin kann ihm durchaus gefährlich werden.

Svrcina in Zhuhai weiter

Dalibor Svrcina hat am Mittwoch in Zhuhai mit einem 6:4, 6:3-Sieg über den chinesischen Wildcard-Spieler Li Zhe seinen zweiten Sieg auf Tour-Ebene errungen. Der 20-Jährige, der seinen einzigen Sieg auf der Tour im Januar bei den Australian Open errungen hatte, leistete sich während des einstündigen und 31-minütigen Duells nur wenige Fehler. Vielmehr schlug er 18 Winner und erreichte damit die zweite Runde.

Der Tscheche liegt im Live Race To Jeddah auf Platz 14 und weiß, dass er mit einem guten Abschneiden in Zhuhai seine Chancen auf die Qualifikation für die Next Gen ATP Finals weiter erhöhen kann. Als nächstes trifft er auf den australischen Qualifikanten Luke Saville oder den an Nummer fünf gesetzten Tomas Martin Etcheverry. In diesem Jahr hat Svrcina bereits eine ATP-Challenger-Tour-Trophäe auf heimischem Boden gewonnen.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.