Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Aryna Sabalenka
  1. Tennis

Sabalenka verteidigt erfolgreich ihren Australian Open-Titel

In einem einseitigen letzten Spiel der Australian Open hat Aryna Sabalenka mit 6:3 und 6:2 Zheng Qinwen klar geschlagen. Damit verteidigte Sabalenka ihren Grand Slam-Titel und gewann zum zweiten Mal in Folge das Turnier. 

Sabalenka in dominanter Form 

Selten war eine Spielerin so dominant bei den Australian Open wie Sabalenka. Über das gesamte Turnier hinweg verlor sie nicht ein einziges Mal in ihrem Aufschlagspiel. Damit gewann sie jeden einzelnen Satz in jedem Duell in den Australian Open. Das schaffte bisher nur Serena Williams in ihren absoluten Bestzeiten. Auf dem Weg in das Finale schlug Sabalenka gleich mehrere der besten Talente im Tennis darunter auch Coco Gauff. Doch im Finale traf sie relativ unerwartet auf die Chinesin Zheng. Die zwölftgesetzte des Turniers hatte bis zum Finale ein fantastischen Turnier gespielt und dabei alle Erwartungen an die 21-Jährige übertroffen. 

Doch gegen die erfahrene Sabalenka konnte sie am Ende nichts anrichten. Die Weißrussin war immer schon besser auf dem Hartplatz und zeigte auch gegen Zheng wieder einmal, warum man sie auf dem Blau fürchtet. Mit harten Aufschlägen und einer unglaublichen Vorhand bringt Sabalenka ein Tempo in die Partie, mit dem nur sehr wenige mithalten können. Dabei war Sabalenka klar die offensive Spielerin in dem Duell. Sie setzte ihre Gegnerin konstant unter Druck und nutze die manchmal schwachen Aufschläge von Zheng aus, um zu Punkten. In ihrem eigenen Aufschlagspiel wirkte Sabalenka einfach unschlagbar und hielt damit an ihrer starken Leistung über das gesamte Turnier fest. 

Sabalenka mit Blick auf die Nummer eins 

Trotz des guten Ergebnisses wird sich im Ranking nichts ändern. Schon letztes Jahr hatte Sabalenka bei den Australian Open Swiatek klar übertrumpft und so bleiben die Punkte zwischen den Beiden nach diesem Sieg auf dem gleichen Niveau. Für Sabalenka war es der 14. Tour-Titel und ihr zweiter Grand Slam-Titel. Einen Erfolg den nur wenige andrer Spielerinnen im Feld auch aufzeigen können, darunter Iga Swiatek, Naomi Osaka und Venus Williams. Mit diesem Titel zeigte Sabalenka auch noch einmal ihre stärke auf dem Hartplatz immerhin gewann sie neun von den 14. Titel auf dem Untergrund. Seit 2013 gelang es auch keiner Spielerin mehr ihren Grand Slam-Titel zu verteidigen, nun hat Sabalenka das geschafft. 

Nach dem Spiel auf dem Platz sagte die Weißrussin: „Ich bin im Moment sprachlos. Ich weiß nicht, wie ich meine Gefühle beschreiben soll. Aber auf jeden Fall bin ich super, super glücklich und stolz auf alles, was ich bisher erreichen konnte. Ja, ich bin einfach zufrieden mit dem Niveau, das ich heute gespielt habe. Sie ist eine großartige Spielerin und eine sehr starke Gegnerin. Ich bin super glücklich, dass ich heute diesen Sieg erringen konnte. Eigentlich hatte ich im Hinterkopf, dass ich nicht die Spielerin sein wollte, die einen Slam gewinnt und dann verschwindet. Ich wollte einfach zeigen, dass ich in der Lage bin, konstant dabei zu sein und einen weiteren Slam zu gewinnen. Ich hoffe wirklich, dass mehr, mehr als zwei im Moment, aber für mich war wirklich wichtig.“

Für ihre Gegnerin war das Turnier trotz der Niederlage im Finale ein voller Erfolg. Nach dem Wochenende wird Zheng dabei in die Top 10 einziehen. 

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.