Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Sabalenka eilt ins Halbfinale

Vorjahressiegerin Aryna Sabalenka hat das Halbfiinale der Australian Open erreicht. Dort trifft sie auf die US-Amerikanerin Coco Gauff.

Titelverteidigerin Aryna Sabalenka zeigte im Viertelfinale der Australian Open eine beeindruckende Leistung und besiegte die ehemalige French-Open-Siegerin Barbora Krejcikova in zwei klaren Sätzen. Mit einer positiven Bilanz von fünf Siegen gegen ihre erfahrene Gegnerin ging Sabalenka selbstbewusst in die Partie und setzte sich am Ende klar mit 6:2, 6:3 durch.

Die Weißrussin begann stark, sicherte sich früh ein Break und setzte ihr dominantes Spiel mit druckvollen Schlägen fort. Die Weltranglistenzweite Sabalenka ließ ihrer an Nummer neun gesetzten Gegnerin kaum eine Chance und beendete den ersten Satz souverän mit einem Aufschlagspiel ohne Punktverlust. Auch im zweiten Durchgang spielte die Vorjahressiegerin überlegen. Obwohl sie zwischenzeitlich zwei Spiele abgeben musste, behielt sie die Kontrolle und sicherte sich nach nur 71 Minuten den Sieg mit einem klaren 6:2, 6:3.

Nun wartet Gauff

Was:Coco Gauff – Aryna Sabalenka
Wann:25.01.2024, 02:00 Uhr
Wo:Melbourne, Australien
TV/ Streambet365 livestream
Quoten:Gauff 2.37, Sabalenka 1.54

Im Halbfinale trifft Sabalenka nun auf die talentierte US-Amerikanerin Coco Gauff. Gauff setzte sich im ersten Viertelfinale gegen die Ukrainerin Marta Kostyuk in einem intensiven Match mit 7:6 (6), 6:7 (3), 6:2 durch. Ein vielversprechendes Duell zweier herausragender Spielerinnen erwartet die Tenniswelt.

Von Beginn an lieferten sich beide Spielerinnen ein Duell auf Augenhöhe. Im vierten Spiel gelang Kostyuk das erste Break, das sie im folgenden Aufschlagspiel trotz eines 0:40-Rückstandes bestätigen konnte. Mit effektivem Spiel baute die Ukrainerin ihre Führung auf 5:1 aus. Gauff kämpfte sich zurück und gewann fünf Spiele in Folge. Im Tiebreak des ersten Satzes behielt die US-Amerikanerin die Nerven und sicherte sich den Durchgang.

Auch im zweiten Satz wechselte die Führung mit frühen Breaks auf beiden Seiten. Gauff führte mit 5:3 und servierte zum Matchgewinn, musste aber nach einem verschlagenen Vorhand-Volley ihrer Gegnerin einen Rückschlag hinnehmen. Erneut ging es in den Tiebreak, den Kostyuk mit 7:3 für sich entschied und damit für den Satzausgleich sorgte.

Im Entscheidungssatz machte sich der körperliche Verschleiß bei Kostyuk bemerkbar, die bereits vier Stunden länger auf dem Platz gestanden hatte als ihre Gegnerin. Gauff dominierte und sicherte sich nach einer intensiven Partie, die 3 Stunden und 8 Minuten dauerte, mit einem klaren 6:2 den Sieg.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.