Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Ruud dreht Rückstand gegen Monfils

Das Match begann unspektakulär mit den ersten fünf Games, in denen beide Spieler ihren Aufschlag durchbrachten. Beim Stand von 2:3 leistete sich Ruud die erste Unkonzentriertheit und gab seinen Aufschlag mit dem ersten Breakball des Matches ab. Monfils zog schnell auf 5:2 davon und gewann den ersten Satz.

Ruuds schwere Aufgabe gegen den starken Gegner Monfils wurde auch von Starcoach Günther Bresnik bestätigt, der Monfils sogar einen 1000er-Titel zutraut. Dennoch spielte Ruud auch im zweiten Satz solide und entschied die langen Ballwechsel für sich. Der Tiebreak entschied den zweiten Satz, in dem Ruud kaum Fehler machte. Nachdem Ruud den zweiten Satz gewonnen hatte, brach der Widerstand von Monfils zusammen. Der Franzose kassierte früh im dritten Satz ein Break, das Ruud nicht mehr aus der Hand gab. Nach 2:29 Stunden nutzte Ruud seinen ersten Matchball zum Sieg. 

Im Viertelfinale trifft Ruud nun auf Tommy Paul, der sich gegen den Bezwinger von Novak Djokovic, Luca Nardi, durchsetzen konnte.

Djokovic-Bezwinger unterliegt Paul

Was:

Tommy Paul – Casper Ruud

Wann:

14.03.2024, 20:30 Uhr

Wo:

Indian Wells, USA

TV/ Stream

bet365 livestream

Quoten:

Paul 2.20, Ruud 1.63

Nach seinem beeindruckenden Sieg über Novak Djokovic stand Luca Nardi in seinem Achtelfinalmatch gegen Tommy Paul besonders im Rampenlicht. Und das merkte man dem Weltranglisten-123. auch an. Beim Stand von 4:4 zeigte Nardi Nerven und ermöglichte es Tommy Paul, den ersten Satz für sich zu entscheiden.

Die entscheidende Wende kam im zweiten Satz, den sich der Amerikaner nach einem frühen Break nicht mehr nehmen ließ. Tommy Paul agierte an diesem Tag äußerst konzentriert und ließ keine Zweifel an seiner Stärke aufkommen. Nach 1:21 Stunden verwandelte er seinen zweiten Matchball zum 6:4, 6:3 und steht damit im Viertelfinale von Kalifornien.

Dennoch kann Luca Nardi auf seine Leistung in Kalifornien stolz sein. Spätestens seit seinem Sieg über Branchenführer Novak Djokovic ist der junge Italiener jedem Tennisfan ein Begriff.

Rune und Medvedev weiter

Holger Rune steht nach einem Dreisatzsieg über Taylor Fritz im Viertelfinale von Indian Wells und trifft dort auf Daniil Medvedev. Der junge Däne setzte sich mit 2:6, 7:6 (2), 6:3 durch und erreichte damit sein fünftes Viertelfinale bei einem 1000er Turnier.

Nach einem langsamen Start steigerte Rune sein Spiel gegen Ende des zweiten Satzes deutlich. Beim Stand von 4:5 wehrte er einen Matchball ab und hatte Glück, dass Fritz bei seinem zweiten Aufschlag einen Rückhandfehler machte. Im dritten Satz gelang Rune früh das entscheidende Break und Fritz verlor zum ersten Mal in dieser Turnierwoche sein Aufschlagspiel.

Im Viertelfinale trifft Rune nun auf Daniil Medvedev, der zuvor Grigor Dimitrov mit 6:4, 6:4 besiegt hatte. Rune versprach, wie gewohnt anzugreifen und sagte: "Es ist egal, gegen wen ich spiele. Dennoch werde es ein ganz anderes Match, da Fritz an der Grundlinie agiere und Medvedev weit dahinter stehe. „Das Einzige, was die beiden gemeinsam haben, ist ihr starker Aufschlag. Ansonsten sind sie völlig unterschiedliche Spieler.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.