Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Primoz Roglic
  1. Andere Sportarten

Roglic klettert am stärksten

Primoz Roglic vom niederländischen Jumbo-Visma Team hat die schwere Etappe am Altu de L`Angliru gewonnen. Sein Teamkollege Sepp Kuss verteidigte das Rote Trikot des Gesamtführenden. Der US-Amerikaner verlor zwar etwas Zeit auf Jonas Vingegaard, bleibt aber weiterhin an der Spitze.

Der Slowene Roglic und der Däne Vingegaard haben ihren Teamkollegen und Edelhelfer Kuss auf den letzten Kilometern der 17. Etappe hinauf zum bis zu 24 Prozent steilen Alto de l`Angliru abgehängt. Vor allem Roglic zeigte starke Beine und siegte vor dem zeitgleichen Vingegaard. Kuss landete 19 Sekunden dahinter auf Rang drei. Kuss setzte sich in der Abfahrt zum Ziel gegen Mikel Landa vom Team Bahrain Victorious durch und holte sich so vier Bonussekunden, was rechnerisch bedeutet, dass Kuss die Führung mit nur acht Sekunden Vorsprung auf Vingegaard behält. Roglic ist Dritter der Gesamtwertung mit 1:08 Sekunden Rückstand. Das Jumbo-Visma-Trio baute seinen Vorsprung auf die Verfolger aus, von denen keine Gefahr mehr ausgehen dürfte. Juan Ayuso von UAE Team Emirates ist Vierter der Gesamtwertung, allerdings mit 4:00 Rückstand.

Remco Evenepoel von Soudal-QuickStep griff für die frühen Bergpunkte an und erreichte die letzten fünf Kilometer des Angliru, bevor er eingeholt und abgehängt wurde. Kuss feierte seinen 29. Geburtstag vor dem Start der Etappe und noch einmal mit Familie und Freunden im Ziel. Wie immer war bei ihm nach der Etappe kein Ärger zu hören. Vielleicht dachte er anfangs, dass er die Gesamtführung verloren hat, aber er will sicherlich noch immer den Gesamtsieg, auch wenn sein Zeitvorsprung zusammengeschrumpft ist.

„Ich kam ohne Erwartungen und wollte den Jungs einfach nur helfen, wie immer. Dann kam ich in dieses schöne Trikot und all die Erfahrungen, die damit verbunden sind. Ich habe ein neues Maß an Selbstvertrauen und Renninstinkt entdeckt. Das war wirklich sehr, sehr schön. Außerdem bin ich mit zwei unglaublichen Jungs zusammen und ich glaube, hinter den Kulissen arbeiten wir wirklich gut zusammen. Sie sind zwei große Champions. Ich will auch meine Chance, aber ich bin auch froh, für sie zu arbeiten, wenn es nötig ist. Aber ich will unbedingt meine Chance“, so Kuss.

Die Entscheidung um den Gesamtsieg dürfte am Donnerstag bei der letzten Bergankunft fallen. Los geht es dabei in Pola de Allande, das Ziel wartet nach 178,9 Kilometern auf dem Puerto de la Cruz de Linares. Es warten drei Bergwertungen der ersten Kategorie auf die Fahrer. Die Entscheidung dürfte auf dem acht Kilometer langen Schlussanstieg mit einer Steigung von im Schnitt 8,6 Prozent fallen.

Was:18. Etappe, Vuelta a Espana
Wann:14.09.2023, 12:45 Uhr
Wo:Spanien
TV/Stream:Eurosport Livestream
Quoten:Evenepoel 4.50, Poels 7.00, Roglic 10.00

Auf einer Etappe mit 4.100 Höhenmetern ist die letzte Doppelsteigung des Puerto de la Cruz de Linares nur eine von mehreren kategorisierten Herausforderungen. In der Mitte der Etappe ist der Puerto de San Lorenzo der ersten Kategorie, der oft auf dem Weg zum Angliru befahren wird, den meisten Fahrern vielleicht viel vertrauter, aber das macht seine 9,9 Kilometer mit durschschnittlichen 8,6 Prozent Steigung nicht leichter. Zwischen den Anstiegen von San Lorenzo und Cruz de Linares liegt ein kurzer, aber knackiger Anstieg der dritten Kategorie, der Alto del Tenebredo. Nur drei Kilometer lang, aber stellenweise sehr steil, könnte der Tenebredo als Sprungbrett für die ersten Angriffe im Finale der Etappe dienen. Was den 8,3 Kilometer langen Puerto de la Cruz de Linares betrifft, so hat dieser praktisch keine Pausen im Anstieg.

Radsport Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.