Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Fußball

Giovanni Reyna ist mittlerweile seit vier Jahren Profi bei Borussia Dortmund. 120 Pflichtspiele hat der US-Nationalspieler für den BVB absolviert, doch in dieser Saison kommt er nicht über die Reservistenrolle hinaus. Reyna will den Klub verlassen. Noch im Winter wird er sich aller Voraussicht nach einer neuen Herausforderung stellen.

Von Giovanni Reyna hätte man sich bei Borussia Dortmund sicherlich erhofft, dass er der nächste Christian Pulisic werden würde und sich mit starken Leistungen für höhere Aufgaben empfiehlt. Darauf wartet man jedoch seit seiner Ernennung zum Profi vergeblich. Schon in der vergangenen Saison kam Reyna nur zu vier Startelfeinsätze in der Bundesliga. In dieser Saison durfte er nur ein einziges Mal von Beginn an ran. Reyna ist mit seinen Einsatzzeiten schon seit längerer Zeit unzufrieden. Daher würde er den BVB lieber heute als morgen verlassen. Die Anzeichen dafür verdichteten sich schon vor einigen Tagen, als er seinen Berater wechselte und die Borussia kurz darauf mit Jadon Sancho einen neuen Konkurrenten verpflichtete.

Reyna in die Premier League?

Zuletzt berichtete auch „ESPN“ über den Wechselwunsch des US-Amerikaners. Der Quelle zufolge soll Reyna bei zahlreichen Vereinen, darunter Olympique Marseille, AS Monaco, Olympique Lyon, Real Sociedad, FC Sevilla, FC Villarreal und Benfica angeboten worden sein. Vor allem die beiden Klubs aus Spanien sollen sich intensiv um den Offensivspieler bemühen. Nun aber scheint sich ein Abschied in Richtung Premier League anzubahnen. Wie unter anderem „The Athletic“ berichtet, soll der BVB mit Nottingham Forest über eine Leihe bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption verhandeln. Eine Übereinkunft zwischen den beiden Klubs soll unmittelbar bevorstehen. Lediglich einige Punkte seien noch zu klären, ehe der Transfer über die Bühne gehen kann.

Nun aber könnte sogar noch Olympique Marseille dazwischengrätschen. Das berichtet „L’Equipe“ sowie der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio. Demnach sollen sich der Bundesligist und der Klub aus der Ligue 1 grundsätzlich einig sein. Die Entscheidung bezüglich seiner Zukunft würde somit allein bei Reyna selbst liegen. In Marseille würde Reyna um die Europapokalplätze kämpfen, in Nottingham um den Klassenerhalt in der Premier League. Fest zu stehen scheint einzig, seine Zukunft über den Winter hinaus wird nicht in Dortmund liegen.

BVB jetzt mit Sancho

Was:Borussia Dortmund – VfL Bochum
Wann:28.01.2024, 17:30 Uhr
Wo:Signal-Iduna-Park, Dortmund
TV/Stream:DAZN
Quoten:Dortmund 1.33, Bochum 6.50

Für die Borussia wäre der Abgang von Reyna wohl zu verschmerzen. Schließlich hat man sich im Winter mit einem neuen Hoffnungsträger für die Offensive verstärkt. Dabei handelt es sich natürlich um Rückkehrer Jadon Sancho. Der Engländer wurde bei Manchester United nicht glücklich und will jetzt in Dortmund wieder zu alter Stärke zurückfinden. Bislang läuft es für die Borussia mit Sancho ganz ordentlich. Beide Spiele im neuen Jahr wurden gewonnen und der Sechs-Punkte-Rückstand zum vierten Tabellenplatz wurde bereits aufgeholt. Mit einem weiteren Sieg am Sonntag im kleinen Revierderby gegen Bochum wäre die Rückkehr in die Champions-League-Ränge möglich. 

Ein Selbstläufer ist für die Borussia jedoch nicht zu erwarten. Von den letzten vier Duellen in der Bundesliga hat Schwarz-Gelb nur eines gewinnen können. Und die einzige Niederlage in diesem Zeitraum kassierte Dortmund auch noch im eigenen Stadion. In der Hinrunde kam man in Bochum nicht über ein 1:1 hinaus. Das sollte Warnung genug sein, wenngleich der VfL auswärts erst eines von neun Saisonspielen gewinnen konnte.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.