Überspringen zum Inhalt
Anmelden
Piotr Zielinski/Polen
  1. Fußball
  2. WM

Polen gegen Argentinien: Ein echtes Endspiel

In der Gruppe C der Weltmeisterschaft ist vor dem abschließenden Spieltag noch alles offen. Polen hat sich mit vier Punkten an die Spitze gesetzt, doch nun geht es gegen den Titelkandidat und ersten Verfolger aus Argentinien. Robert Lewandowski gegen Lionel Messi. Wer setzt sich durch, oder kommen am Ende sogar beide ins Achtelfinale?

Die Gruppe C der WM in Katar ist nach zwei Spieltagen noch völlig offen. Polen hat mit vier Punkten die besten Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Argentinien würde ihnen schon ein Punkt reichen, um einen der beiden ersten Plätze zu belegen. Womöglich wäre auch für die Argentinier ein Remis genug, falls Mexiko mit weniger als zwei Toren gegen Saudi-Arabien gewinnt oder das zweite Gruppenspiel ebenfalls ohne Sieger endet. Darauf können sich die Albiceleste kaum verlassen. Daher werden sie gegen die Polen noch einmal alles raushauen. 

Einmal Argentinien, einmal Polen

Was: Polen – Argentinien

Wann: 30.11.2022, 20:00 Uhr

Wo: Lusail Iconic Stadium, Lusail

TV/Stream: ZDF, Magenta Sport

Quoten: Polen 7.50, Argentinien 1.45

Die Polen sind mit einem torlosen Unentschieden gegen Mexiko in die Weltmeisterschaft gestartet. Dabei hatten sie den Sieg in Person von Robert Lewandowski sprichwörtlich auf dem Fuß, doch der Barca-Star scheiterte vom Punkt am starken Mexiko-Schlussmann Guillermo Ochoa. Am 2. Spieltag war es dann endlich so weit. Gegen Saudi-Arabien gewann Polen mit 2:0 und Lewandowski sorgte mit seinem Treffer zum Endstand für sein erstes Tor bei dieser WM. Nun wird ein Torriecher erneut gebraucht, denn Siege gegen die Argentinier hat es bislang noch nicht sehr oft gegeben. Bisher gab es dieses Duell elfmal und die Polen gingen nur dreimal als Sieger hervor. Das muss jedoch nichts bedeuten, denn von den letzten vier Vergleichen konnten die Bialo-Czweroni zwei gewinnen und nur eines wurde verloren. Die Bilanz bei Weltmeisterschaften macht ebenfalls Mut. Zwei Spiele, ein Sieg und eine Niederlage. Man hat also nicht nur schlechte Erfahrungen mit den Argentiniern gemacht.

Zudem sind die Polen nun seit vier Spielen ungeschlagen. Zum Abschluss der Nations League holten sie ein 1:0 gegen Wales und beendeten so eine Serie von vier sieglosen Spielen in Folge. Die Generalprobe gegen Chile hat man ebenfalls mit 1:0 gewonnen. Inklusive der beiden bisherigen WM-Spiele haben die Europäer also seit vier Begegnungen kein Gegentor mehr zugelassen. Das sollte Warnung genug sein für die Argentinier.

Ähnliche Fußballnachrichten

Tunesien gegen qualifizierte Franzosen

Der Gastgeber ohne Chance

Gruppe B: Die Entscheidung

Brasilien will gegen die Schweiz den Gruppenrekord brechen

Argentinien jetzt im Turnier angekommen?

Für Argentinien, das mit 8.50 weiterhin zum Kreis der Top-Titelkandidaten zählt, hat die WM denkbar schlecht begonnen. Trotz einer 1:0-Führung musste sich der zweifache Weltmeister Saudi-Arabien sensationell noch mit 1:2 geschlagen geben. Gegen Mexiko hatten die Argentinier bereits ihr erstes Endspiel. Durch ein 2:0 zogen sie noch einmal den Kopf aus der Schlinge. Jetzt hat man sogar den Gruppensieg noch selbst in der Hand. Dazu braucht es jedoch einen weiteren Sieg gegen die Polen. Bei einem Unentschieden (4.33) muss man darauf hoffen, dass Saudi-Arabien nicht gewinnt und man am Ende bei Punktgleichheit mit den Saudis oder Mexiko das bessere Torverhältnis aufweist.

So weit will man es natürlich nicht kommen lassen. Die Niederlage im Auftaktspiel soll der einzige Ausrutscher auf dem Weg zum dritten Titelgewinn bleiben. Dass die Argentinier richtig gut drauf und nur ganz schwer zu besiegen sind, haben sie in den Monaten und Jahren davor eindrucksvoll gezeigt. Die Niederlage gegen Saudi-Arabien war die erste Pleite seit Juli 2019. Anschließend gab es 26 Siege und zehn Unentschieden, inklusive dem Erfolg gegen Brasilien im Finale der Copa America 2021 und dem Triumph beim Finalissima gegen Europameister Italien. Da ist es nur logisch, dass die Argentinier den Gruppensieg weiterhin fest im Blick haben.

So könnten sie spielen

Polen

Szczesny – Cash, Gilk, Kiwior, Bereszynski – Bielik, Krychowiak – Zielinski, Milik, Frankowski – Lewandowski

Argentinien

Martinez – Montiel, Otamendi, Martinez, Acuna – Di Maria, De Paul, Rodriguez, Mac Allister – Messi, Martinez

Fazit

Die Argentinier sind nach dem Sieg über Mexiko hochmotiviert, trotz des Fehlstarts noch den Gruppensieg zu holen. Die Polen können sich im Idealfall auch bei einer Niederlage für das Achtelfinale qualifizieren. In erster Linie sollte ihr Ziel sein, die Partie nicht zu verlieren. Mit einem Unentschieden hat man bereits gute Chancen auf den Gruppensieg. Weiter wäre man sicher. Obwohl die Form der vergangenen Wochen und Monate eher für die Argentinier spricht, brauchen sich die Polen nicht verstecken. Das haben die letzten direkten Vergleiche gezeigt. Vielleicht reicht es ja tatsächlich zum zweiten WM-Sieg gegen die Albiceleste. Es wäre der Supergau für eine ganze Nation. Außerdem würde Lionel Messi ohne den ersehnten WM-Titel abtreten. Besonders für den Megastar aus Paris hat diese Partie daher eine ganz besondere Bedeutung.

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies