Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Alexander Nübel
  1. Fußball
  2. Bundesliga

Nübel schließt Bayern-Rückkehr im Januar aus

Alexander Nübel hat eine Rückkehr zum FC Bayern München im Januar ausgeschlossen. Der Torhüter der AS Monaco erachte einen Wechsel zum deutschen Serienmeister in der Winterpause als wenig sinnvoll. Ganz ausgeschlossen ist ein Transfer aber dennoch nicht. Auch Torwarttrainer Toni Tapalovic könnte dabei eine Rolle spielen. 

In fünf Tagen findet der Trainingsauftakt beim FC Bayern München statt. Bis dahin haben sowohl Spieler als auch Trainerteam noch etwas Zeit, sich zu erholen. In dieser Zeit kann beispielsweise auch ein Spiel in einer anderen europäischen Topliga erfolgt werden. Diese Möglichkeit gab es auch am Mittwoch, als in der französischen Ligue 1 der Ligabetrieb wieder aufgenommen wurde. Die AS Monaco war dabei zu Gast beim Aufsteiger AJ Auxerre. Monaco schnappte sich mit einem 3:2-Sieg drei Punkte. Damit fehlt dem Klub aktuell ein Punkt auf Rang drei. Mit seinen zwei Treffern machte vor allem der erst 17 Jahre alte Debütant Eliesse Ben Seghir auf sich aufmerksam. Sollten sich Scouts aus München im Stadion befunden haben, dann dürfte ihr Augenmerk aber vor allem einen Spieler gerichtet sein, der an diesem Abend sein 73. Pflichtspielspiel für Monaco absolvierte. Die Rede ist von Alexander Nübel.

Die Bayern versuchen nach wie vor, den eigentlich noch bis Sommer an Monaco verliehenen Torhüter nach dem Saisonaus von Manuel Neuer vorzeitig an die Säbener Straße zurückzuholen. Die Monegassen aber sind ihrerseits nicht gewillt, ihre unangefochtene Nummer eins vorzeitig aus dem Leihvertrag zu entlassen. Schließlich steht kein Ersatz bereit. Ganz verschlossen aber scheint die Tür dennoch nicht zu sein. 

Nübel will die Nummer eins sein

Nübel, der bei beiden Gegentoren am Mittwoch ohne Schuld war, geht mit den anhaltenden Diskussionen um seine Person gelassen um. „Das Wichtigste für mich ist, dass die Spieler mit dem Kopf bei der Sache sind, und das ist der Fall“, hatte Monaco-Trainer Philippe Clement bereits vor dem Rückrundenauftakt gesagt, einen Wechsel jedoch nicht ausgeschlossen. „Wir werden sehen. Es hängt von der Situation ab, ob es für den Verein interessant ist oder nicht.“

Für die Münchner gestaltet sich die Situation als schwierig. Sollte Neuer wieder fit werden und seinen bis 2024 datierten Vertrag erfüllen, würde Nübel auch in der kommenden Spielzeit nicht in die bayerische Landeshauptstadt zurückkehren wollen. Schließlich weiß er, wie es um seine Einsatzzeiten bestellt ist, sollte der fünfmalige Welttorhüter wieder zurückkehren. Nübel will bei einer Rückkehr die Nummer eins sein oder eben nicht zurückkehren. 

„Es macht wenig Sinn, dass ich zurückkomme“, sagte Nübel der Bild nach dem 3:2-Sieg am Mittwoch gegen Auxerre. „Ich bin froh, dass ich hier bin und habe mit Monaco noch viele Spiele vor der Brust. Ich habe hier gemerkt, wie wichtig Spiele sind. Das will ich nicht mehr missen.“

Ähnliche Fußballnachrichten

Als drei Megastars in der Bundesliga zauberten

Die Bayern auf Stürmersuche

Als Aufsteiger Kaiserslautern Meister wurde

Schultz muss St. Pauli verlassen

Torwarttrainer Tapalaovic, das Zünglein an der Waage?

Nübel hat sich seit seinem Wechsel zur AS Monaco prächtig entwickelt. Nübel selbst fühlt sich wohl im Fürstenstaat. Vieles spricht für einen Verbleib. Auch, weil Toni Tapalovic nach wie vor Torwarttrainer bei den Bayern ist, und das seit 2011. Dieser ist eng mit Neuer befreundet und war sogar dessen Trauzeuge. Sein Training ist speziell auf Neuer zugeschnitten und dürfte Nübel nicht gerade zu Gute kommen. 

In Monaco hingegen hatte sich extra der Sportdirektor dafür eingesetzt, dass Nübel die bestmögliche Weiterentwicklung garantiert wird. So wurde auch der Torwarttrainer gewechselt. Nunmehr wird Nübel vom Belgier Frederic De Boever betreut, der den deutschen Keeper eines Tages unter den besten fünf Torhütern Europas sieht. Die Bayern befinden sich also in einer Zwickmühle. Welche Entscheidung für die Rückrunde werden sie treffen. Entscheiden sie sich für eine Übergangslösung und holten Nübel nach Neuers Karriereende zurück? Oder aber wird Hasan Salihamidzic noch im Januar in Monaco vorstellig? Sicher aber ist, bis zum Rückrundenauftakt muss eine Lösung her.

Was: RB Leipzig – FC Bayern München

Wann: 20.01.2022, 20:30 Uhr

Wo: Red Bull Arena, Leipzig

TV/Stream: SAT.1

Quoten: Leipzig 3.60, Bayern 1.90

Nübel wünscht Neuer derweil aus Monaco ein schnelles Comeback: „Ich weiß nicht, wie schwerwiegend die Verletzung von Manuel ist. Aber ich denke, ab Sommer, spätestens in der Vorbereitung für die nächste Saison, wird er wieder fit sein. Dafür drücke ich ihm die Daumen.“

Fußball Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.