Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Noskova sorgt für Schlagzeilen

Die junge 19-jährige Tschechin Linda Noskova hat in der dritten Runde der Australian Open die klar favorisierte Nummer eins der Welt Iga Swiatek geschlagen. Damit ist sie die erste Teenagerin seit 1999, die eine Nummer eins Spielerin bei den Australian Open geschlagen hat. 

Noskova: Ein neues Gesicht im Tennis 

Noskova ist noch für viele ein unbekannter Name im Tennis. Doch schon letztes Jahr sorgte die damals noch 18-Jährige für Schlagzeilen. Bei den Prag Open erreichte die Lokalmatadorin das Finale und unterlag dort der Japanerin Nao Hibino. Bei den Cincinnati Open erreichte sie das Achtelfinale und verlor dort gegen eine dominante Coco Gauff. Dann folgte zum Start dieses Jahres ein beinahe perfektes Turnier in Brisbane. Bei den Brisbane International schaffte sie es immerhin in das Halbfinale und präsentierte dabei, dass sie ihr ersichtliches Talent des letzten Jahres noch einmal steigern konnte. 2022 kam sie noch als eine knapp Top 100-Spielerin in die Saison, dieses Jahr hat sie jetzt schon die Top 50 geknackt. Mit dem Sieg gegen Swiatek schlug sie nun schon die vierte Top 10-Spielerin in ihrer Karriere. 

Dabei sagte die junge Tschechin zu ihrem rasanten Aufstieg: „Ich kenne mein Spiel. Ich weiß, dass ich mich in den letzten anderthalb Jahren stark verbessert habe. Ich habe heute Abend einfach an mein Spiel geglaubt. Oft, wenn ich gegen einen Top-10-Spieler gespielt habe, habe ich - sagen wir mal zu 100 Prozent - gesagt: 'Ich habe nichts zu verlieren, ich werde einfach hingehen und versuchen, mein Bestes zu geben, und dann werden wir sehen, wie es läuft'. Ein paar Mal habe ich einen großen Spieler geschlagen, aber das war vielleicht ein Zufall oder so etwas in der Art, sagen wir mal, vor allem in meinem Kopf. Ich bin nicht mit 1000-prozentigem Vertrauen und dem Glauben, dass ich das Match gewinnen kann, auf den Platz gegangen. Ich habe an diesem Tag einfach gut gespielt und es lief so, wie ich es wollte.“

Die Partie 

In dem Spiel zeigte Noskova besonders ihre natürliche Stärke. Gerade ihr Aufschlag, aber auch ihr Spiel von der Grundlinie waren eine Herausforderung für die Weltranglistenerste. Dabei wurde Swiatek gerade im ersten Satz ihrer Favoritenrolle gerecht. In einem schnellen Hin und Her nutzte sie die Fehler ihrer unerfahrenen Gegnerin gezielt aus und marschierte so zum ersten Satzsieg. Doch schon im zweiten Statz gewann Noskova an Stärke. Swiatek immer noch in der Führungsposition hielt ihren Angriff, aber plötzlich mache Noskova kaum mehr Fehler und auch ihr Aufschlag wurde präziser. Gerade in den entscheidenden Momenten des Spiels half der jungen Tschechin die neugefundene Sicherheit. Damit sicherte sie sich den zweiten Satz und behielt auch im entscheidenden dritten Aufeinandertreffen die Oberhand. 

Was:Linda Noskova vs. Elina Svitolina
Wann:22.01.2024, 02:00 Uhr
Wo:Melbourne, Australien
TV/ StreamBet365 livestream
Quoten:Noskova 2.37, Svitolina 1.54

Damit Revanchierte sich Noskova für die Niederlage, die sie 2023 gegen Swiatek bei den Polen Open kassierte. Nach fast drei Stunden zog sie als verdiente Siegerin vom Platz und ist damit erst die zweite Teenagerin, die gegen Swiatek einen Sieg holen konnte. Für Swiatek war es eine bittere Enttäuschung. Es passiert nur sehr selten, dass die Polin vor der vierten Runde ein Grand Slam-Turnier verlässt. Als nächstes trifft Noskova nun auf Elina Svitolina. 

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.