Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Andy Murray hat in Basel die nächste Runde erreicht.

Andy Murray hat sich bei seiner Rückkehr nach Chinas in beachtlicher Form präsentiert. Der Schotte besiegte den chinesischen Wildcard-Inhaber Moe Ye Cong mit 7:5, 6:3 und löste damit das Ticket für die zweite Runde. 

Der 36-jährige Schotte hat in seiner gesamten Karriere beeindruckende Leistungen in China erbracht. Er gewann dreimal das Shanghai Masters, triumphierte 2016 in Peking und holte 2014 den Titel in Shenzhen. Bei seinem ersten Auftritt im Land seit 2019 war Murray zu stark für die Nummer 668 der Weltrangliste. Er wehrte alle fünf Breakbälle ab und behielt damit seinen Rekord, noch nie gegen einen Spieler außerhalb der Top 200 verloren zu haben.Nach seinem Zweitrunden-Aus bei den US Open will Murray in dieser Woche bei einem Hartplatzturnier wieder zu seiner Form finden. Der 46-fache Turniersieger hat in diesem Jahr bereits 15 Duell gewonnen, allerdings auch zwölf verloren. Seinen größten Erfolg in diesem Jahr konnte er mit der Finalteilnahme in Doha feiern.

In der zweiten Runde bekommt es Murray nun mit Aslan Karatsev zu tun. Das Aufeinandertreffen zwischen dem ehemaligen Weltranglistenersten und der ehemaligen Nummer 14 Karatsev dürfte für zusätzliche Spannung sorgen, nachdem der Russe Murray zu Beginn der letzten Saison in Sydney geschlagen hat. Karatsev, erlebte nach seinem dritten von drei ATP-Titeln in seiner Karriere eine wahrlich schwache Saison, doch in diesem Jahr konnte er einige ermutigende Ergebnisse erzielen, nicht zuletzt den Einzug ins Halbfinale des Masters in Madrid. Der Russe kam nach einem Satzrückstand zurück und schlug am Donnerstag Matteo Arnaldi.

Was:Andy Murray – Aslan Karatsev
Wann:22.09.2023, 06:00 Uhr
Wo:Zhuhai, China
TV/Stream: 
Quoten:Murray 1.66, Karatsev 2.20

Murray hat wie erwähnt eine staatliche Bilanz auf asiatischem Boden, aber dies dürfte ein harter Kampf werden, zwischen zwei Spielern, die zu viel besserem Tennis fähig sind, als ihre aktuellen Ranglisten vermuten lassen.

Giron siegt in Chengdu

Marcos Giron erholte sich am Donnerstag bei den Chengdu Open von einer schwierigen Phase. Der US-Amerikaner besiegte den an Nummer fünf gesetzten Alexander Bublik mit 7:6(6), 6:3 und erreichte damit die zweite Runde. Giron sah sich schnellen Bedingungen gegenüber, die ideal für Bubliks starken Aufschlag waren. Nach einem 0:2-Rückstand kämpfte er sich wieder heran und gewann den Tiebreak des ersten Satzes, der sieben Mini-Breaks beinhaltete, souverän. Der Weltranglisten-64. nahm diesen Schwung mit zu einer letztlich uneinholbaren 5:0-Führung im zweiten Satz, als er in 101 Minuten eine vier Spiele andauernde Niederlagenserie beenden konnte.

Was:Marco Giron – Arthur Rinderknech
Wann:23.09.2023, 07:00 Uhr
Wo:Chengdu, China
TV/Stream: 
Quoten:Giron 1.80, Rinderknech 2.00

Der 30-Jährige trifft nun in der zweiten Runde auf Arthur Rinderknech. Der Franzose konnte sich zuvor gegen Lucky Loser Tu Li mit 7:6(5), 7:6(6) durchsetzen. Giron und Rinderknech haben bereits zweimal gegeneinander gespielt, einmal auf dem Challenger Circuit im Jahr 2019 und einmal auf der Tour in Metz vor zwei Jahren.

Tenn Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.