Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
  1. Andere Sportarten

Milan holt zweiten Tagessieg

Jonathan Milan sicherte sich bei der vierten Sprintankunft des 107. Giro d`Italia seinen zweiten Etappensieg.

Etappe des Giro d`Italia entlang der malerischen Adriaküste versprach ein Fest für die Sprinter zu werden. Auf den 207 Kilometern von Foiano di Val Fortore nach Francavilla al Mare kam es zu einer Massenankunft, die schließlich Jonathan Milan (Lidl - Trek) vor Tim Merlier (Soudal - Quick-Step) und Kaden Groves (Alpecin - Deceuninck) gewann.

Das Drama spielte sich jedoch nach dem Zielsprint ab, als Merlier von der Jury disqualifiziert wurde. Der Belgier hatte Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) den Weg abgeschnitten, was zu heftigen Diskussionen über die Regeln und die Fairness des Rennens führte.

Für Milan war es ein besonderer Tag, als er sich auf den letzten Metern im Sprint gegen seine Konkurrenten durchsetzen konnte. Er lobte sein Team für die harte Arbeit und betonte die Wichtigkeit von Teamgeist im Radsport. Merlier hingegen zeigte sich trotz seines zweiten Platzes frustriert über den verpassten Sieg und räumte ein, dass Milan an diesem Tag einfach schneller war.

„Es geht nicht nur um den Sieg am Ende, sondern um all die Arbeit, die mein Team heute geleistet hat“, sagte Milan im Ziel: „Das macht mich sehr glücklich, es war heute unglaublich.“

Geschke machte in der Bergwertung einen Punkt gut, liegt aber immer noch 45 Zähler hinter Pogacar. Dennoch darf er am Donnerstag auf der welligen zwölften Etappe über 193 Kilometer von Martinsicuro nach Fano das blaue Bergtrikot tragen, Pogacar bleibt im Rosa Trikot. Der erfahrene Geschke, der am Ende der Saison zurücktritt, hatte bei der Tour de France 2022 neun Tage lang die Bergwertung angeführt, bevor er abgefangen wurde.

In der Gesamtwertung behielt Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) das begehrte Rosa Trikot. Doch neben dem Kampf um die Gesamtwertung gab es noch weitere Verschiebungen. Cian Uijtdebroeks (Visma - Lease a Bike) musste das Rennen krankheitsbedingt aufgeben, wodurch sein Team auf nur noch vier Fahrer schrumpfte. Die neuen Führenden in der Nachwuchs- und Bergwertung sind Antonio Tiberi (Bahrain Victorious) bzw. Tadej Pogacar.

12. Etappe

Was:

12. Etappe

Wann:

16.05.2024, 12:30 Uhr

Wo:

Italien

TV/Stream:

Eurosport

Quoten:

Narvaez 7.00, Pogacar 13.00, Alaphilippe 17.00

Die 12. Etappe des Giro d`Italia verspricht ein Ausreißerrennen mit vielen kurzen, steilen Anstiegen und Wellen auf dem 193 Kilometer langen Weg von Martinsicuro nach Fano zu werden. Die Sprinter werden es schwer haben, während viele Fahrer und Teams auf einen Etappensieg hoffen, um die Dominanz von Tadej Pogacar und Jonathan Milan zu brechen. Eine große Gruppe wird um den Sieg kämpfen, während mögliche Attacken am Monte Giove die Aufmerksamkeit der Favoriten auf sich ziehen könnten.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.