Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Fußball
  1. Fußball
  2. La Liga

Michel einer für Bayern?

Die aktuelle Saison der La Liga überrascht nicht nur durch ein spannendes Titelrennen, sondern auch durch den unerwarteten Höhenflug des FC Girona und seines Erfolgstrainers Michel. Die Katalanen, derzeit auf Platz zwei hinter Real Madrid, haben die Aufmerksamkeit der Fußballwelt auf sich gezogen. Doch nicht nur der Tabellenplatz sorgt für Schlagzeilen, auch Michel wird mittlerweile als möglicher Kandidat für den FC Bayern gehandelt.

Mit 48 Punkten und einer beeindruckenden Offensivleistung hat sich Girona als ernsthafter Titelkandidat etabliert. Der 48-jährige Michel, der bereits im November mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wurde, ist nun auch ins Visier der Bayern geraten. Pere Guardiola, Bruder des ehemaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola und Klubbesitzer von Girona, bestätigte Gespräche über Michels Zukunft. Der Trainer hat zwar noch einen Vertrag bis 2026, doch Guardiola betont: „Wenn ein Topklub kommt und er gehen will, wird er die Freigabe bekommen.“

Besonders interessant wird die Situation, da Guardiola weiter ausführt, dass er Michel persönlich nach München holen würde, sollten die Bayern ein Angebot machen. Eine überraschende Aussage, da Thomas Tuchel noch bis 2025 beim FC Bayern unter Vertrag steht. Dennoch scheinen die Bayern bereits nach möglichen Alternativen Ausschau zu halten, darunter auch der ehemalige Bayern-Spieler Xabi Alonso. 

Darüber hinaus gibt es Spekulationen über mögliche Neuzugänge, darunter aktuell das Gerücht um Trevoh Chalobah vom FC Chelsea. Der englische Verteidiger Chalobah, der im Sommer nur knapp an einem Wechsel zu den Bayern gescheitert war, könnte im Winter wieder auf dem Zettel stehen. Seine schnelle Genesung macht ihn zu einem attraktiven Kandidaten, zumal die Bayern auf der Rechtsverteidigerposition noch Bedarf haben. Der FCB soll bereits Kontakt mit Chelsea aufgenommen haben, um Chalobah auszuleihen.

Ein weiteres Transfergerücht dreht sich um das schwedische Sturmtalent Jonah Kusi-Asare. Der 16-Jährige ist im Visier des FC Bayern, der ihn mit einem langfristigen Vertrag lockt. Aber auch der PSV Eindhoven ist interessiert und bereit, eine höhere Ablösesumme zu zahlen. Das Wettbieten zeigt, dass die Bayern nicht nur national, sondern auch international auf der Suche nach vielversprechenden Talenten sind.

Ein Blick auf die Verstärkungen in der Defensive zeigt, dass Leny Yoro vom OSC Lille im Fokus der Bayern-Scouts steht. Trotz des Interesses von Paris Saint-Germain scheinen die Bayern hartnäckig an dem 18-jährigen Abwehrspieler interessiert zu sein. Der französische Meister will Yoro offenbar als kurzfristigen Ersatz für den verletzten Milan Skriniar verpflichten.

Die Personalie Michel und mögliche Neuzugänge zeigen, dass der FC Bayern nicht nur auf dem Platz, sondern auch hinter den Kulissen für Schlagzeilen sorgt. Die kommenden Wochen versprechen Spannung und könnten über die zukünftige Ausrichtung des Rekordmeisters entscheiden. Wird Michel das Ruder in München übernehmen und welcher der gehandelten Spieler wird den Weg an die Säbener Straße finden? Fußballfans dürfen gespannt sein, wie sich die Transfergerüchte rund um den FC Bayern entwickeln.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.