Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Marterer kämpft sich ins Hauptfeld

Maximilian hat den Sprung ins Hauptfeld von Dubai geschafft.

Mit beeindruckenden Leistungen in der Qualifikation hat sich der Nürnberger Maximilian Marterer ins Hauptfeld des ATP 500er Turniers in Dubai gespielt. Dort wartet nun ein spannendes Duell mit dem Australier Christopher O`Connell. Marterer, der nach einem holprigen Saisonstart immer besser in Schwung kommt, konnte sich nach seinem Titelgewinn beim United Cup in Australien auf der Tour zunächst nicht durchsetzen. Vier Auftaktniederlagen in Folge trübten das Bild, doch in der Qualifikation zum ATP-250-Turnier in Doha gelang dem deutschen Davis-Cup-Spieler gegen den Schweden Elias Ymer der erste Saisonsieg. Trotz einer anschließenden Niederlage gegen den Tschechen Vit Kopriva kam er als Lucky Loser ins Hauptfeld, wo er dem Franzosen Hugo Grenier unterlag.

Die Reise nach Dubai begann wieder mit der Qualifikation im 500er Event. Nach einem überzeugenden 6:3, 6:4-Erfolg über den Türken Yanki Erel musste er gegen den Weltranglisten-71. Luca van Assche aus Frankreich antreten. Nach verlorenem erstem Satz drehte der Weltranglisten-99. das Match und siegte nach zwei Stunden und 20 Minuten mit 5:7, 6:3, 6:4.

Was:

Maximilian Marterer – Christopher O`Connell

Wann:

27.02.2024, 11:00 Uhr

Wo:

Dubai, VAE

TV/ Stream:

-

Quoten:

Marter 2.30, O`Connell 1.58

In der ersten Runde des Hauptfeldes wartet nun mit Christopher O`Connell ein weiterer Prüfstein auf Marterer. Auch der Deutsche Jan-Lennard Struff ist in Dubai am Start und steht gegen den an Nummer drei gesetzten Polen Hubert Hurkacz vor einer schweren Aufgabe.

Struff am Montag im Einsatz

Die deutschen Hoffnungen ruhen in Dubai vor allem auf Jan-Lennard Struff, da Alexander Zverev beim parallel stattfindenden ATP-500er-Turnier in Acapulco antritt. Doch Struff hat in diesem Jahr bislang mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Zuletzt scheiterte er in Rotterdam in der ersten Runde an Emil Ruusuvuori. Nun trifft er in der ersten Runde ausgerechnet auf Hubert Hurkacz. Der polnische Aufschlagriese, Nummer acht der ATP-Weltrangliste, gilt als Hardcourt-Spezialist in Dubai als einer der Favoriten.

Ein herausragender Name im hochkarätigen Teilnehmerfeld ist Daniil Medvedev. Der Titelverteidiger und Finalist der diesjährigen Australian Open, derzeit auf Platz vier der Weltrangliste, zählt zu den Favoriten für die ATP Dubai 2024. Neben ihm darf man auch auf Andrey Rublev gespannt sein, der Medvedev im vergangenen Jahr im Finale unterlag, das Turnier aber bereits 2022 für sich entscheiden konnte.

Zverev startet gegen Landsmann

Turnierfavorit Alexander Zverev steht beim ATP-Tour-500-Turnier in Acapulco vor einem brisanten Auftaktmatch gegen Daniel Altmaier. Kaum hat Zverev seine Wunden von der Halbfinalniederlage in Los Cabos gegen Jordan Thompson geleckt, wartet schon die nächste Herausforderung auf den deutschen Tennisstar: In Acapulco, einem seiner absoluten Lieblingsturniere, trifft Zverev auf seinen Landsmann Daniel Altmaier. Das erinnert an die Australian Open, als Zverev ebenfalls gegen einen Landsmann, damals Dominik Koepfer, ins Turnier startete. Interessanterweise ist auch Koepfer in Acapulco dabei und hat mit Cameron Norrie einen starken Konkurrenten, der nach seinem Ausscheiden in Rio de Janeiro auf die Probe gestellt wird.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.