Überspringen zum Inhalt
de-de GEHE ZU bet365 Sport
Veronika Kudermetova
  1. Tennis

Kudermetova im Halbfinale von Doha

Veronika Kudermetova hat sich zum zweiten Mal in diesem Jahr für ein Halbfinale auf der Tour qualifiziert. Die Nummer acht der Setzliste gewann am Donnerstag in Doha in drei Sätzen gegen die an Position vier gesetzte Coco Gauff.

Mit einem 6:2, 3:6, 6:1 in zwei Stunden und vier Minuten sicherte sich Kudermetova gegen Gauff ihr Ticket fürs Halbfinale. Auch beim Adelaide 2 im Januar hatte die 25-Jährige das Halbfinale erreicht. Nun wird sie versuchen, in ihr erstes Finale seit Istanbul im April des vergangenen Jahres eizuziehen. 

Der Sieg über Gauff war Kudermetovas erster Sieg gegen eine Top-Ten-Spielerin seit ihrem Erfolg über Ons Jabeur im Viertelfinale von San Jose im vergangenen Jahr. 

Kudermetova trotzte den schwierigen Bedingungen am Donnerstag am besten. Wind sorgte dafür, dass sich der Ball unvorhersehbar bewegte und die Ballwechsel wurden häufig dadurch entschieden, wer am besten die Kontrolle behielt. Letztlich aber setzte sich Kudermetovas ruhige, aber dennoch aggressive Spielweise durch Die Nummer elf der Weltrangliste verzeichnete 18 Winner und 18 Unforced Errors.

Gauff hingegen spielte inkonstanter. Die US-Amerikanerin konnte im zweiten Satz einige starke Punkte verzeichnen, doch Kudermetova hatte zumeist eine Antwort parat. Im ersten dritten Satz leiste sie sich jedoch zu viele Fehler. Viele davon entstanden durch ihre Vorhand, die Kudermetova unerbittlich angriff und die nur allzu oft scheiterte. Und obwohl Gauff im zweiten Satz eine Antwort auf Kudermetovas Netzangriffe fand, blieb Kudermetova entschlossen, nach vorne zu kommen, was sich insgesamt auszahlte. Entsprechend verwandelte sie ihren ersten Matchball mit einem feinen Vorhandvolley.

Was:Iga Swiatek vs. Veronika Kudermetova
Wann:17.02.2023, 16:00 Uhr
Wo:Doha, Katar
TV/Stream:-
Quoten:Swiatek 1.20, Kudermetova 4.50

Im Halbfinale bekommt es Kudermetova nun mit der Weltranglistenersten Iga Swiatek zu tun. Swiatek setzte sich im Achtelfinale mit 6:0, 6:1 gegen die Nummer 42 Danielle Collins durch und steht im Halbfinale, nachdem ihre Viertelfinalgegnerin Belinda Bencic wegen Ermüdung aus dem Turnier ausgeschieden war. Demzufolge dürfte Swiatek nun etwas ausgeruhter in die Partie gehen. 

Ähnliche Tennisnachrichten

Sinner revanchiert sich bei Tsitsipas

Pegula wirft Ostapenko raus

Alcaraz mit starkem Saisondebüt

Kvitova besiegt Zhang

Pegula nun gegen Sakkari

Jessica Pegula hat ebenfalls das Halbfinale erreicht. Nachdem sie tags zuvor in einem spannenden Dreisatzsieg gegen Jelena Ostapenko zwei Matchbälle abwehren konnte, spielte sie beim 6:3, 6:2-Sieg gegen Beatriz Haddad am Donnerstag abermals groß auf. Pegula benötigte nur 85 Minuten, um Haddad Maia in ihrem ersten Aufeinandertreffen zu schlagen und steht damit zum zweiten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale von Doha, nachdem sie dies erstmals 2021 als Qualifikantin erreicht hatte.

Pegula kam mit den windigen Bedingungen besser zurecht als ihr Gegenüber. Beim Sieg gelangen ihr 22 Winner bei 16 Unforced Errors, während Haddad Maia nur zwölf Winner zu 20 Unforced Errors gelangen. Pegula konnte außerdem viermal ihren Aufschlag durchbringen und geriet nach einem Aufschlagverlust zu Beginn des Matches nie mehr in Rückstand. Sie breakte Haddad Maia sofort zurück und gewann acht von neun Spielen beim Stand von 2:2, um die Führung zu übernehmen.

Für Pegula steht nun ein Halbfinalduell gegen Maria Sakkari auf dem Programm. Sakkari löste das Ticket für die Vorschlussrunde, nachdem sie im Viertelfinale die an Nummer drei gesetzte Caroline Garcia mit 6:2, 6:7(5), 7:6(5) bezwungen hatte. Nach ihrem Halbfinaleinzug in Linz hat Sakkari in Doha eine starke Woche hinter sich. Sie gewann bereits gegen Zheng Qinwen und Ekaterina Alexandrova, bevor sie ihren ersten Top-Fünf-Sieg in dieser Saison einfuhr.

Was:Maria Sakkari vs. Jessica Pegula
Wann:17.02.2023, 14:30 Uhr
Wo:Doha, Katar
TV/Stream:-
Quoten:Sakkari 2.30, Pegula 1.61

Sakkari führt im direkten Duell gegen Pegula mit 4:2. Die beiden haben sich ihre vier Begegnungen im Jahr 2022 geteilt, wobei Pegula ihr größtes Match im Finale von Guadalajara gewann und Sakkari ihr letztes Aufeinandertreffen bei den WTA Finals für sich entschied.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.