Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Koepfer will ins Halbfinale

Dominik Koepfer hat die deutschen Hoffnungen mit seinem Viertelfinaleinzug im US-amerikanischen Dallas am Leben erhalten. Im Duell mit Tommy Paul am Freitagabend ist der Deutsche allerdings klarer Außenseiter.

Was:Dominik Koepfer – Tommy Paul
Wann:09.02.2924, 21:00 Uhr
Wo:Dallas, USA
TV/ Streambet365 livestream
Quoten:Koepfer 3.00, Paul 1.37

Das Viertelfinale auf der ATP-Tour ist für Koepfer eine willkommene Aufgabe, auf die er seit August des vergangenen Jahres gewartet hat. Seine beeindruckenden Auftritte in Dallas könnten durchaus von früheren Erfolgen auf diesem Belag inspiriert sein, stand er doch bereits zweimal im Viertelfinale und erreichte 2020 sogar das Halbfinale des Turniers. Auch wenn diese Saison noch in den Kinderschuhen steckt, hat Koepfer bereits gezeigt, wohin die Reise gehen könnte. Nach seinem Challenger-Titel in Canberra reiste er nach Melbourne. Die Australian Open verliefen zwar nicht optimal für ihn, vor allem die Niederlage gegen Alexander Zverev, aber Koepfer gönnte sich ein paar Tage Pause, bevor er nach Dallas aufbrach.

In seinen ersten Matches in Dallas gegen Aleksandar Kovacevic (6:4, 7:6) und Rinky Hijikata (6:3, 7:6) beeindruckte Koepfer durch seine Defensivstärke, ließ kein Break zu und vereitelte alle Breakchancen seiner Gegner. Trotz der knappen Ergebnisse bewies der Deutsche seine mentale Stärke. Im nun anstehenden Viertelfinale trifft Koepfer auf Tommy Paul, einen Gegner, den er aus früheren Duellen kennt. Die bisherige Bilanz ist mit je einem Sieg für beide Spieler ausgeglichen. Paul geht aufgrund seiner besseren Weltranglistenposition, Nummer 15 gegenüber Nummer 60 von Koepfer, als Favorit in die Partie.

Dass die Form von Tommy Paul nicht makellos ist, zeigte sein überraschendes Ausscheiden bei den Australian Open gegen Miomir Kecmanovic. Der US-Amerikaner ist bekannt für seine unkonstanten Leistungen, die von frühen Niederlagen bis zu starken Auftritten im Finale reichen. Trotz der klaren Favoritenrolle von Paul hoffen die deutschen Tennisfans, dass Koepfer im Viertelfinale von Dallas für eine Überraschung sorgen kann. Man darf gespannt sein, ob der Deutsche gegen Paul einen Satz gewinnen kann.

Auf Dimitrov wartet ein Publikumsliebling

Was:Arthur Rinderknech – Grigor Dimtrov
Wann:09.02.2924, 19:30 Uhr
Wo:Marseille, Frankreich
TV/ Streambet365 livestream
Quoten:Rinderknech 4.50, Dimitrov 1.17

Wenn ein Spieler an Nummer zwei gesetzt ist, ist es klar, dass er zu den Favoriten des Turniers gehört. Bei den Open Sud in Marseille sollte man daher Grigor Dimitrov unbedingt auf der Rechnung haben. Der Bulgare trifft am Freitagabend im Viertelfinale auf Arthur Rinderknech, der in der Weltrangliste zwar deutlich hinter ihm steht, aber die Herzen der Fans auf seiner Seite haben dürfte.

Das Teilnehmerfeld des Open Sud von Marseille kann sich sehen lassen: Angeführt wird es von Hubert Hurkacz auf Position eins, gefolgt von Grigor Dimitrov auf Position zwei. Für den 32-jährigen Bulgaren verlief der Start ins neue Jahr vor allem bei den Australian Open nicht ganz nach Wunsch. Dort schied er bereits in der dritten Runde aus. Gegen Marton Fucsocivs und Thanasi Kokkinakis konnte sich Dimitrov noch jeweils in vier Sätzen durchsetzen, doch gegen Nuno Borges war mit 7:6, 4:6, 2:6, 6:7 Endstation. Nach seinem Titelgewinn in Brisbane war das sicherlich eine Enttäuschung.

In Marseille will er nun an die Leistungen von Brisbane anknüpfen. Beim 6:1, 7:6 gegen Sebastian Korda zeigte er bereits eine starke Leistung, vor allem die ersten Ballwechsel waren beeindruckend. Die Frage ist nun, ob er sein bisher bestes Ergebnis bei den Open Sud erreichen wird. Im Vorjahr scheiterte er im Viertelfinale an Alexander Bublik, diesmal will er natürlich weiterkommen.

Im vergangenen Jahr trafen Dimitrov und Rinderknech in der Qualifikation von Queens zum ersten und bisher einzigen Mal aufeinander, damals siegte Dimitrov klar mit 6:3, 7:5. Obwohl Rinderknech sicherlich von der Unterstützung seiner Fans profitieren wird, da das Turnier in Marseille stattfindet, wird es interessant sein zu sehen, ob er das Halbfinale erreichen kann.

Vor drei Jahren erreichte Rinderknech bereits einmal das Viertelfinale, sein bisher bestes Ergebnis bei den Open Sud. Der Einzug ins Viertelfinale war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Zum Auftakt besiegte er Maxime Cressy in einem knappen Dreisatzmatch (6:7, 7:5, 6:2), im Achtelfinale setzte er sich gegen Jiri Lehecka mit 7:5, 7:6 durch.

Der 1,96 Meter große Rinderknech verfügt über einen starken Aufschlag, was er gegen Lehecka mit einer Quote von über 80 Prozent beim ersten Aufschlag unter Beweis stellte. Zudem gelangen ihm in beiden Matches jeweils zehn Asse.Nach einem starken Auftritt beim Challenger in Quimper, wo er im Einzel im Viertelfinale an Pierre-Hugues Herbert scheiterte, im Doppel aber mit Manuel Guinard den Titel holte, hält er sich knapp unter den Top 100 der Weltrangliste.

Kein Wunder also, dass Grigor Dimitrov im direkten Duell als klarer Favorit gilt. Allerdings hat Dimitrov in diesem Jahr bereits gezeigt, dass er sich auch mal einen Ausrutscher leisten kann.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.