Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Khachanov mit Auftaktsieg

Karen Khachanov hat am Freitag seinen ersten Sieg auf der Tour seit Juni gefeiert. Er setzte sichz zum Auftakt in Zhuhai gegenr den australischen Qualifikanten Alex Bolt mit 6:4, 6:4 durch. Damit erreichte er nun dass Viertelfinale. 

Der Topgesetzte trat erst zum zweiten Mal seit seinem Viertelfinalmatch bei den French Open an, wo er sich eine Stressfraktur im Rücken zugezogen hatte. Der 27-Jährige zeigte sich bei dem chinesischen ATP-250-Hartplatzturnier jedoch in Topform und wehrte alle zehn Breakbälle ab, die er hatte, um nach einer Stunde und 50 Minuten weiterzukommen.

„Ich habe bei den US Open gespielt, aber es war ein weiteres Turnier nach der Verletzung bei den French Open und für mich war es sehr wichtig, den Rhythmus und die Matches zu finden“, sagte Khachanov. „Ich fühle mich besser als vor drei Wochen bei den US Open. Ich habe versucht, meinen Rhythmus und meine Form zu finden, und es ist jetzt sehr wichtig für mich, Matches zu spielen und konkurrenzfähig zu sein.“

Khachanov, der bei seiner Rückkehr auf die Tour im vergangenen Monat in der ersten Runde der US Open unterlag, war bereits in China erfolgreich und gewann 2016 in Chengdu seine erste Trophäe auf Tour-Ebene. Khachanov wird als Nächstes auf Mackenzie McDonald treffen, nachdem der Amerikaner einen 4:6, 6:3, 6:2-Comeback-Sieg gegen den Belgier Kimmer Coppejans errungen hat. Der an Nummer sechs gesetzte Amerikaner hat in dieser Saison bereits 30 Siege auf Tour-Ebene errungen und damit eine Karriere-Bestmarke aufgestellt.

Was:Karen Khachanov – Mackenzie McDonald
Wann:24.09.2023, 07:00 Uhr
Wo:Zhuhai, China
TV/Stream: 
Quoten:Khachanov 1.80, McDonald 2.00

Khachanov ist vielleicht noch nicht ganz der Alte, aber er scheint auf dem besten Weg dorthin zu sein. Es ist davon auszugehen, dass er gegen McDonald stark aufspielen wird. Insbesondere, weil er weiß, dass er seinen Viertelfinalgegner schon dreimal besiegen konnte.

Auch Struff weiter

Jan-Lennard Struff hat in Zhuhai ebenfalls das Viertelfinale erreicht. Nach seiner schmerzhaften Hüftverletzung hat der 33-Jährige aus Warstein im Achtelfinale Cristian Garin mit 6:3, 1:6, 6:4 aus dem Turnier verabschiedet. Es war Struffs Aufschlag im Entscheidungssatz, der den Unterschied ausmachte. Der Deutsche konnte Garin gleich im ersten Spiel breaken und verlor dann im gesamten Satz nur sieben Punkte bei eigenem Aufschlag. Zuvor hatte er in der ersten Runde ein Freilos erhalten. Für Struff war es das erste Match seit Ende Juni. Aufgrund einer Hüftverletzung hatte er weder in Wimbledon noch bei den US Open antreten können. Im Achtelfinale trifft er nun auf den Japaner Yoshihito NIshioka. 

Was:Yoshihito Nishioka – Jan-Lennard Struff
Wann:24.09.2023, 05:00 Uhr
Wo:Zhuhai, China
TV/Stream: 
Quoten:Nishioka 1.66, Struff 2.20

Nishioka setzte sich mit 7:6(4), 7:6(5) gegen den Südafrikaner Lloyd Harris durch und gewann damit zum ersten Mal seit den French Open im Juni wieder auf Tour-Ebene. Der Weltranglisten-46. zeigte beim ATP-250-Turnier eine starke Aufschlagleistung, gewann 81 Prozent der Punkte hinter seinem ersten Aufschlag und musste keinen Breakball abwehren, um nach zwei Stunden und sieben Minuten weiterzukommen.

Tennis Wetten

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.