Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Tennis
  1. Tennis

Kerber siegt weiter

Angelique Kerber hat beim Masters-Turnier in Indian Wells die vierte Runde erreicht. Die Grand Dame des deutschen Tennis besiegte Veronika Kudermetova in zwei Sätzen und trifft nun auf eine alte Bekannte.

Angelique Kerber hat ihre kleine Erfolgsgeschichte in Indian Wells fortgesetzt. Die 36-Jährige zog durch ein 6:4, 7:5 gegen die Russin Veronika Kudermetova ins Achtelfinale ein und schaffte damit nach dem Sieg gegen die Weltranglistenzehnte Jelena Ostapenko aus Lettland ihren zweiten Sieg gegen eine Top-20-Spielerin.

Nach ihrer Babypause hatte Kerber, die Nummer 607 der WTA-Weltrangliste, zunächst sechs von sieben Matches in der Saison 2024 verloren, scheint nun aber immer besser in Form zu kommen. „Das war ein weiterer wichtiger Sieg für mich, der mir Selbstvertrauen für die nächsten Runden gibt“, sagte sie nach ihrem 117-minütigen Erfolg gegen Kudermetova.

Im Achtelfinale kommt es nun zum Duell zweier ehemaliger Weltranglistenerster. Wozniacki war im vergangenen Sommer nach dreijähriger Babypause auf die Tour zurückgekehrt. Die ehemalige Weltranglistenerste setzte sich in zwei Stunden und zehn Minuten gegen die US-Amerikanerin Katie Volynets mit 6:2, 4:6, 6:8 durch und zog damit in die vierte Runde ein. Wozniacki, die das Masters 2011 gewonnen hatte, wird in Indian Wells zum ersten Mal seit 2019 wieder aufschlagen.

Was:

Angelique Kerber – Caroline Wozniacki

Wann:

12.03.2024, 20:00 Uhr

Wo:

Indian Wells, USA

TV/ Stream

Quoten:

Kerber 2.37, Wozniacki 1.54

Damit treffen am Dienstag zwei der sieben Mütter aufeinander, die in dieser Woche das Hauptfeld eröffnet haben. Es ist das 16. Duell der beiden ehemaligen Grand-Slam-Siegerinnen. Im direkten Duell führt Kerber knapp mit 8:7.

Das erste Aufeinandertreffen auf der Tour fand 2008 in Stockholm statt, damals siegte Wozniacki in zwei Sätzen. Zuletzt trafen die beiden zehn Jahre nach ihrem ersten Aufeinandertreffen im Halbfinale von Eastbourne 2018 aufeinander, wo Wozniacki nach Abwehr eines Matchballs in drei Sätzen triumphierte.

Wir werden versuchen, ein gutes Match zu spielen und zu kämpfen“, sagte Kerber. „Wir sind jetzt Freunde und werden es auch nach dem Match sein. Also werden wir natürlich versuchen, beide zu gewinnen. Aber ich glaube, am Ende gibt es wichtigere Dinge als ein Tennismatch, aber ich denke, es wird ein interessantes Match für die Zuschauer und für alle anderen.

Wozniacki fügte hinzu: „Es wird ein tolles Match. Wir haben so oft gegeneinander gespielt. Wir kennen uns sehr gut. Es wird keine Geheimnisse geben. Es wird wirklich darum gehen, wer an diesem Tag besser ist. Es kann so oder so ausgehen.“

Kerber, die in der Weltrangliste derzeit auf Platz 607 geführt wird und mit Setzplatz 31 in die Woche startet, ist die erste Spielerin außerhalb der Top 600, die es so weit nach Indian Wells geschafft hat. Unabhängig von ihrer Platzierung zeigt Kerber bei diesem Turnier regelmäßig ihre besten Leistungen. Bei ihren letzten sechs Teilnahmen in Indian Wells erreichte sie mindestens das Achtelfinale.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.