Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Angelique Kerber
  1. Tennis

Kerber mit schwerer Aufgabe in Miami

Angelique Kerber hat beim WTA-Tour-1000-Turnier in Miami gleich zum Auftakt eine spannende Aufgabe vor sich.

Was:

Sloane Stephens – Angelique Kerber

Wann:

20.03.2024, 16:00 Uhr

Wo:

Miami, USA

TV/ Stream:

Quoten:

Stephens 1.63, Kerber 2.20

Kerber trifft zum Auftakt auf Sloane Stephens, die US-Open-Siegerin von 2017 und damit Nachfolgerin als Championesse von Flushing Meadows. Sollte sie gewinnen, wartet die an Position 19 gesetzte Sorana Cirstea. Simona Halep wurde bei ihrem Comeback Paula Badosa zugelost. Hinter der Spanierin stehen allerdings große Fragezeichen. Zuletzt stand sie in Indian Wells im Tie-Break, musste sich dann aber vom Turnier zurückziehen. Danach wartet Aryna Sabalenka.

Auch Venus Williams greift wieder ins Geschehen ein. Die Routinierin trifft in der ersten Runde auf die Russin Diana Shnaider. Interessant könnte auch das Duell zwischen Donna Vekic und Karolina Pliskova werden.

Kerber macht Boden gut

Dank ihres Achtelfinaleinzugs beim Masters-Turnier in Indian Wells ist Kerber die Gewinnerin der Woche in der Damen-Weltrangliste: Nach ihren drei Siegen in der kalifornischen Wüste machte sie gleich 265 Plätze gut. Im WTA-Ranking, das von Indian-Wells-Siegerin Iga Swiatek angeführt wird, liegt die dreimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel allerdings weiterhin nur auf Platz 342.

Nach ihrer Babypause ist Kerber noch nicht auf eine Top-Platzierung angewiesen, da ihre Teilnahme an den Top-Turnieren durch ihr protected ranking gesichert ist. In Indian Wells verlor Kerber das Duell der Tennis-Mütter gegen Caroline Wozniacki. Die 36-Jährige musste sich ihrer dänischen Konkurrentin mit 4:6, 2:6 geschlagen geben.

Dennoch zeigte sich Kerber zu Beginn der Hartplatzsaison deutlich formverbessert. Die Niederlage gegen die stark aufspielende Wozniacki konnte den positiven Gesamteindruck nicht trüben.

Nach dem schwierigen Wiedereinstieg in Australien hat die Kielerin neuen Schwung gefunden und kann trotz des gesundheitlichen Rückschlags Rückenwind für die kommenden Aufgaben mitnehmen. Vor allem in ihrer Doppelrolle als Mutter ihrer kleinen Tochter Liana und als Tennisprofi scheint sie sich wohlzufühlen. „Die Kombination, etwas zu tun, was ich liebe, und sie an meiner Seite zu haben, ist die größte Inspiration für mich“, sagte Kerber, auf die in Miami nun Stephens wartet.

Ebenfalls in Florida am Start ist Swiatek, die sich in Indian Wells die Krone aufsetzte und ihre Spitzenposition in der Weltrangliste festigte. Die Polin führt souverän vor Aryna Sabalenka aus Weißrussland und der US-Amerikanerin Coco Gauff. Tatjana Maria ist mit Platz 48 die beste Deutsche im WTA-Ranking, Tamara Korpatsch folgt mit Respektabstand auf Position 77.

Korpatsch und Laura Siegemund haben unterdessen den Sprung ins Hauptfeld des Miami Masters geschafft. Jule Niemeier ist hingegen in der letzten Qualifikationsrunde an der Australierin Storm Hunter gescheitert. Korpatsch trifft in der ersten Runde am Mittwoch nun auf die Bulgarin Viktoria Tomova, während es Siegemund bereits am Dienstag mit Aleksandra Krunic zu tun bekommt.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.