Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Daria Kasatkina/Tennis
  1. Tennis

Kasatkina schlägt Kostyuk

Die an Nummer Position sechs gesetzte Daria Kasatkina hat sich zum Auftakt des WTA-Turniers in Tokio von einem Schreckmoment erholt und am Ende Marta Kostyuk in zwei Stunden und 24 Minuten mit 3:6, 6:4, 6:3 besiegt. Kasatkina, die zum ersten Mal seit ihrer Viertrunden-Niederlage bei den US Open gegen Aryna Sabalenka spielte, musste sich von einem Break- und Satzrückstand erholen, um das Match zu drehen.

Kasatkina wird als Nächstes auf die an Nummer 220 gesetzte Despina Papamichail treffen, nachdem die griechische Qualifikantin die Lucky Loser Sakura Hosogi in zwei Stunden und 19 Minuten mit 7:6(3), 7:5 besiegt hatte. Die heimische Hoffnung Hosogi spielte ihr erstes WTA-Hauptfeld und beeindruckte mit ihrem Spiel auf dem gesamten Platz, aber Papamichails Konstanz erwies sich letztlich als entscheidend.

Was:Daria Kasatkina – Despina Papamichail
Wann:28.09.2023, 04:00 Uhr 
Wo:Tokio, Japan
TV/Stream:-
Quoten:Kasatkina 1.11, Papamichail 6.50

Kostyuk kam gut in die Partie und machte mit schnellen Punkten und einer aggressiven Strategie Druck auf Kasatkina. Kasatkina bekam nur wenige Chancen, ihren Rhythmus zu finden und wurde immer wieder von ihrer Rückhand im Stich gelassen. In den ersten zwei Sätzen unerliefen ihr ganze 38 Unforced Errors. Doch nach einem sauberen ersten Satz, in dem sie nur acht Punkte bei eigenem Aufschlag zuließ, ließ Kostyuk im zweiten Satz mit neun Aufschlagbreaks in zehn Spielen nach. Die Ukrainerin ging dreimal mit einem Break in Führung, doch ihre steigende Fehlerquote führte dazu, dass sie nicht in der Lage war, sich durchzusetzen.

Kasatkina fand erst im Entscheidungssatz zu ihrem Rhythmus, spielte dann aber eines ihrer spektakulärsten Spiele des Tages. In ihrer Komfortzone mit langen Ballwechseln zeigte die 26-Jährige eine Reihe von brillanten Schlägen, wobei einer dieser Returns nach einem Sidepun-Volley von Kostyuk im vierten Spiel die Zuschauer in Tokio zum Staunen brachte.

Auch Kostyuk hatte einige heiße Schläge, darunter eine feine Rückhand zum Abschluss eines langen Grundlinienduells, konnte ihre Führung aber erneut nicht halten. Die 21-Jährige führte zweimal mit einem Break, wurde aber wie im zweiten Satz beide Male sofort wieder gebreakt. Nach einem weiteren Fehler bei Breakball glich Kasatkina zum 3:3 aus und entschied schließlich die letzten vier Spiele des Matches für sich.

Auch Swiatek im Einsatz

Am Mittwoch greift auch Iga Swiatek ins Geschehen ein. Sie trifft auf de Japanerin Mai Hontama. Für Swiatek ist es der erste Besuch beim WTA-Turnier in Tokio seit ihrer vernichtenden Niederlage gegen Paula Badosa in der zweiten Runde der Olympischen Spiele vor zwei Jahren. Sie wird versuchen, dieses Ergebnis aus ihrem Gedächtnis zu tilgen. Swiatek könnte Sabalenkas Vorsprung in der Weltrangliste verkürzen, da die Weißrussin weiterhin eine zusätzliche Pause einlegt. Sie hat ein leichtes Auftaktspiel, um sich den Weg in die Auslosung in Tokio zu ebnen. Mai Hontama setzte sich in der Qualifikation auf heimischem Boden durch und besiegte Nao Hibino in ihrem Auftaktmatch problemlos. Dies wird jedoch eine drastische Veränderung gegenüber ihren letzten Matches sein. Die Japanerin verfügt über bescheidene Waffen, die ausreichen würden, um gegen schwache Gegnerinnen zu gewinnen. Aber nicht gegen die Polin, die eine Klasse für sich ist.

Tennis Wetten

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.