Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Griechenland

In den Playoffs für die Europameisterschaft treffen am Donnerstag Griechenland und Kasachstan sowie Israel und Island aufeinander. Griechenland will sein EM-Exil beenden, während Israel seine erste EM-Teilnahme anstrebt. Für Spannung ist gesorgt.

Griechenland gegen Kasachstan

Was:

Griechenland - Kasachstan

Wann:

21.03.2024, 20:45 Uhr

Wo:

OPAP Arena, Athen

TV/ Stream

DAZN

Quoten:

Griechenland 1.30, Kasachstan 10.00

Der ehemalige Europameister Griechenland trifft am Donnerstag auf Kasachstan, das noch auf seine erste Teilnahme an einem großen Turnier wartet.

Der Sieger dieses Duells in Athen trifft nächste Woche im Finale auf Georgien oder Luxemburg und hat die Chance, in die Gruppe F aufzusteigen, in der Gegner wie Portugal, die Türkei und die Tschechische Republik warten. Die Griechen, die vor 20 Jahren den Kontinent eroberten, sind nur zwei Siege davon entfernt, ihr EM-Exil zu beenden, nachdem sie sich bei den letzten beiden Turnieren 2012 und 2016 nicht qualifizieren konnten.

Ähnlich verlief die Qualifikation für die EM 2024 in der Gruppe B: Frankreich und die Niederlande sicherten sich die ersten beiden Plätze, Griechenland landete im Mittelfeld auf Rang drei vor der Republik Irland und Gibraltar. Das Team von Gus Poyet holte zwei Siege gegen den Vierten und Fünften sowie ein 2:2-Unentschieden gegen Frankreich und sammelte in der Gruppe 13 Punkte, zwei weniger als in der Nations League 2022/23. Mit fünf Siegen aus sechs Spielen in der Gruppe 2 der Liga C hat der Europameister von 2004 die Konkurrenz hinter sich gelassen und den Aufstieg in die Liga B geschafft, wo 2024-25 Irland, Finnland und England warten. Außerdem sicherten sie sich einen der zwölf Playoff-Plätze für die EM. Vor dem Halbfinale am Donnerstag ist die Heimbilanz beeindruckend: In den letzten 21 Spielen vor eigenem Publikum gab es nur zwei Niederlagen, und auch die waren gegen Spanien und die Niederlande denkbar knapp. Trotz der starken Heimleistungen und der europäischen Erfahrung warnt Trainer Poyet seine Spieler davor, Kasachstan zu unterschätzen.

Kasachstan war eine von vier Mannschaften, die in der Qualifikationsgruppe H um die ersten beiden Plätze kämpften. Die Kasachen gewannen sechs ihrer zehn Spiele und holten 18 Punkte, doch am Ende reichte es nur zu Platz vier hinter Dänemark, Slowenien und dem Playoff-Kandidaten Finnland. Das Spiel am Donnerstag dürfte für Griechenland keine leichte Aufgabe werden, dennoch gehen wir davon aus, dass Poyets Männer nächste Woche das Playoff-Finale erreichen werden.

Israel gegen Island

Was:

Israel - Island

Wann:

21.03.2024, 20:45 Uhr

Wo:

Szusza Ferenc Stadion, Budapest

TV/ Stream

DAZN

Quoten:

Israel 2.30, Island 3.10

Israel und Island treffen am Donnerstag im Szusza-Ferenc-Stadion in Budapest im Halbfinale der EM-Qualifikation aufeinander. Der Sieger dieser Partie trifft in der Endrundengruppe E auf Belgien, die Slowakei und Rumänien und spielt dann in einem Playoff-Finale entweder gegen Bosnien-Herzegowina oder die Ukraine um einen Platz in Deutschland. Israel verpasste die automatische Qualifikation nur knapp, nachdem es in der Gruppe I nur vier seiner zehn Spiele gewinnen konnte und am Ende mit nur zwei Punkten Rückstand auf Platz zwei Dritter wurde. Dennoch erhielt die Mannschaft von Trainer Alon Hazan nach dem Gewinn der UEFA Nations League Ende letzten Jahres eine zweite Chance auf ihre erste Teilnahme an einer Europameisterschaft.

Israel, derzeit auf Platz 75 der Weltrangliste, wird entschlossen sein, eine Wiederholung des enttäuschenden Ausscheidens in dieser Phase der Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 zu vermeiden, als man nach einem torlosen Unentschieden im Elfmeterschießen gegen Schottland ausschied und ausgerechnet Starspieler Eran Zahavi den entscheidenden Elfmeter im Hampden Park verschoss. Dennoch gibt es Grund zur Hoffnung für Israel, denn in den bisherigen fünf Begegnungen gegen Island gab es bei zwei Siegen und drei Unentschieden noch nie eine Niederlage. Island verpasste in den Playoffs nur knapp das Halbfinale, obwohl es in der Gruppe J mit zwölf Punkten Rückstand auf die beiden Erstplatzierten nur Vierter wurde.

Auch Island blieb in der Nations League ohne Sieg und belegte mit vier Unentschieden den zweiten Platz hinter Israel, konnte sich aber dank der besseren Tordifferenz gegenüber Norwegen unter Erling Haaland für die Playoffs qualifizieren. Age Hareide, der seinen Vertrag im Januar verlängerte, ist seit fast einem Jahr isländischer Nationaltrainer und betonte, dass seine talentierte und ehrgeizige Mannschaft nach Deutschland fahren wird.

Island hat bisher nur an der Europameisterschaft 2016 teilgenommen, wo es überraschend das Viertelfinale erreichte und dabei sogar England besiegte. Die nordische Inselnation, derzeit auf Platz 73 der Weltrangliste, geht mit viel Selbstvertrauen in die Partie am Donnerstag, nachdem sie in den letzten beiden Spielen im Januar sowohl Guatemala als auch Honduras auswärts ohne Gegentor besiegt hat. Die letzten beiden Aufeinandertreffen in der Nations League endeten jeweils 2:2-Unentschieden, und auch am Donnerstag könnte es wieder eng werden, möglicherweise sogar über die reguläre Spielzeit hinaus.

Das Spiel könnte in beide Richtungen gehen, da beide Nationen Schlüsselspieler haben, die in verschiedenen europäischen Ligen aktiv sind, aber wir tippen darauf, dass Island diesmal in einem spannenden Elfmeterschießen die Oberhand behält.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.