Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Angel di Maria/Juventus Turin

Nach dem Punktabzug muss Juventus Turin in der Serie A das Feld von hinten aufrollen. Der Alten Dame fehlen noch zwölf Zähler zum letzten Qualifikationsplatz für die Champions League. Der Angriff ist eingeleitet. Am Sonntag geht es nach Spezia. Milan auf Rang fünf und Lazio auf Rang sechs sind die nächsten Ziele der Alten Dame.

Die Meisterschaft in der Serie A ist nach 22 Spieltagen schon so gut wie entschieden. Die SSC Neapel lässt einfach nicht nach und hat sich schon 15 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger herausgespielt. Umso spannender ist der Kampf um die Qualifikationsplätze zur Champions League. Hinter Inter (44 Punkte) liegen mit Bergamo, der Roma und Milan drei Mannschaften mit 41 Zählern gleichauf. Lazio auf Rang sechs hat 39 Punkte auf dem Konto. Juve würde eigentlich bei 44 stehen, doch der Alten Dame wurden durch diverse Vergehen 15 Zähler abgezogen. Aufgeben ist für die Bianconeri jedoch keine Option. Das gro0e Ziel bleibt die erneute Teilnahme an der Königsklasse. Am Sonntag in Spezia will man in der Tabelle noch weiter nach oben klettern. Rang sieben wäre bereits möglich. Die Konkurrenz muss vorlegen.

Der Meister muss nach Monza

Was:AC Monza – AC Mailand
Wann:18.02.2023, 18:00 Uhr
Wo:Brianteo, Monza
TV/Stream:DAZN
Quoten:Monza 3.75, Milan 2.10

Die AC Mailand scheint ihre Durststrecke endlich überwunden zu haben. Nach sieben sieglosen Pflichtspielen in Folge, dem Aus in der Coppa Italia und zuletzt vier Pleiten in der Liga in Folge hat der italienische Meister zuletzt einen knappen 1:0-Heimsieg gegen den FC Turin gefeiert. Während der Woche folgte noch ein 1:0 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen die Tottenham Hotspur. Jetzt wollen die Lombarden in Monza beweisen, dass sie das Siegen auch auswärts nicht verlernt haben. Mit Blick auf die Tabelle wären die drei Punkte enorm wichtig. Noch hat man auf Rang fünf lediglich drei Zähler Rückstand auf den Stadtrivalen Inter auf Platz zwei. Dahinter lauert jedoch schon Lazio, das auf den nächsten Ausrutscher der Rossoneri wartet.

In Monza muss Milan erst einmal gewinnen. Die Hausherren haben einen starken Lauf, sind seit acht Ligaspielen ungeschlagen. Unter anderem konnte Monza Juventus (2:0) besiegen und gegen Inter (2:2) einen Punkt mitnehmen. Warum dann nicht auch gegen den Meister? Es wäre die Revanche für die klare Niederlage aus dem Hinspiel. Im San Siro musste sich Monza mit 1:4 geschlagen geben. Es war der erste Pflichtspielvergleich überhaupt zwischen den beiden Klubs.

Ähnliche Fußballnachrichten

Osnabrück nicht zu stoppen

Verfolgerduell in Paderborn

Kellerduell in Augsburg

Geht der Titel wieder nach Rom?

Lazio muss nach Salerno

Was:US Salernitana – Lazio Rom
Wann:19.02.2023, 15:00 Uhr
Wo:Stadio Arechi, Salerno
TV/Stream:DAZN
Quoten:Salernitana 5.50, Lazio 1.70

Verfolger Lazio ist tags darauf in Salerno zu Gast. Die Laziali haben gerade erst in der Europa Conference League mit 1:0 gegen CFR Cluj gewonnen und damit eine Sieglos-Serie von vier Spielen beendet. Wie Milan hatten auch die Römer zuletzt Probleme und schieden aus der Coppa Italia aus. Daher konnte Lazio auch nicht an Milan in der Tabelle vorbeiziehen, sondern lediglich um zwei Punkte verkürzen. Jetzt will man unbedingt zurück in die Spur, um die Top-Vier nicht aus den Augen zu verlieren und sich für die Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren. Das hat Lazio im eigenen Stadion mit 1:3 verloren. 

Salerno befindet sich auf Rang 16 wieder mitten im Abstiegskampf. Von den letzten zehn Ligaspielen wurde nur eines gewonnen und lediglich vier Punkte geholt. Nun sorgte der Klub für ein Kuriosum. Trainer Davide Nicola wurde nach dem 0:1 bei Hellas Verona zum zweiten Mal binnen einem Monat entlassen. Bereits Mitte Januar wurde Nicola nach einem 2:8 gegen Atalanta freigestellt, um ihm nur wenige Tage später eine zweite Chance zu geben. Nun aber folgte die endgültige Trennung. Mit Paulo Sousa steht schon ein Nachfolger bereit. Der Portugiese soll gegen Lazio die Wende einleiten.

Juve nimmt Fahrt auf

Was:Spezia Calcio – Juventus Turin
Wann:19.02.2023, 18:00 Uhr
Wo:Stadio Alberto Picco, La Spezia
TV/Stream:DAZN
Quoten:Spezia 6.00, Juventus 1.61

Juventus Turin wäre eigentlich ganz oben dabei, doch statt 44 Punkten haben die Bianconeri nur 29 Zähler auf dem Konto. Die drakonische Strafe war natürlich ein Schock, doch Juve wäre nicht Juve, wenn sie jetzt nicht noch verbissener zur Sache gehen würden. Aus den letzten beiden Ligaspielen holte die Alte Dame wieder sechs Punkte, hinzu kam der Halbfinal-Einzug in der Coppa Italia und während der Woche ein 1:1 in der Europa League gegen den FC Nantes. Juventus ist seit vier Pflichtspielen ungeschlagen und versucht jetzt bei Spezia Calcio den Druck auf die Rivalen an der Spitze weiter zu erhöhen. Ein Sieg ist fast Pflicht, denn Spezia holte nur einen Punkt aus den letzten vier Spielen und steckt auf Rang 17 mitten im Abstiegskampf. 

Wie Salernitana hat auch Spezia den Trainer vorzeitig entlassen. Die Trennung von Luca Gotti hat der Klub am Mittwochabend bestätigt. Gegen Juve wird Fabrizio Lorieri interimsweise auf der Trainerbank Platz nehmen. Ob er den Negativlauf seines Klubs stoppen kann, bleibt abzuwarten. Das Hinspiel in Turin ging bereits mit 0:2 verloren und in drei der fünf Spiele gegen Juve seit dem Aufstieg gelang nicht einmal ein eigenes Tor. Den einzigen Sieg holte Spezia in der Serie B im Jahr 2007, als Juve zwangsabsteigen musste.

Fußball Wetten

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.