Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jose Mourinho
  1. Fußball
  2. International

José Mourinho ein friedliebender Charakter und vieles neues aus Europas Fußball

In der heutigen Daily News Ausgabe erfahrt ihr über die Verletzungsmisere bei Real Madrid, über ein historisches Debüt in der Premier League, die Zukunft von Thomas Müller, einen Rundumschlag von Mourinho, wie sich Barca aus der Krise zaubern will und ob das DFB-Team einen Comebacker bekommt.

Es Müllert weiter

Thomas Müller bleibt bis 2025 beim FC Bayern: Vereinslegende und Identifikationsfigur setzt Karriere fort. Präsident Hainer würdigt Müllers Einzigartigkeit. Müller betont seinen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Teams und hofft auf weitere Titel, möglicherweise im Champions-League-Finale 2025 als krönender Abschluss. Trotz gelegentlicher Bankplatzierung ist Müller weiterhin fester Bestandteil der Mannschaft und wird als Führungsspieler geschätzt.

Kehrt Maestro Kroos zurück zum DFB-Team?

Bundestrainer Julian Nagelsmann zeigt Interesse an einer möglichen Rückkehr von Toni Kroos in die Nationalmannschaft. Die Diskussion begann, als Antonio Rüdiger seinen Wunsch nach Kroos' Rückkehr äußerte. Kroos, der bisher nicht über eine Rückkehr nachdachte, wurde von Rüdiger angesprochen und zeigt nun Bereitschaft. Nagelsmann betrachtet dies als interessanten Gedanken und erwägt, Kroos für weitere Gespräche anzurufen. Kroos könnte somit eine Lösung für die taktischen Überlegungen des Bundestrainers sein, da beide Fußball-Strategen auch außerhalb des Spielfelds miteinander verbunden sind.

Erste weibliche Schiedsrichterin in der Premier League im Einsatz

Rebecca Welch wird das erste Mal in der Geschichte der Premier League als Hauptschiedsrichterin eingesetzt, wenn sie am 23. Dezember das Spiel zwischen dem FC Fulham und dem FC Burnley leitet. Die 40-Jährige hatte bereits im November als erste Frau in der Championship debütiert, wurde jedoch durch frauenfeindliche Gesänge beleidigt. Ihr Debüt in der Premier League wird mit Spannung erwartet. Andere europäische Topligen hatten bereits zuvor Frauen als Hauptschiedsrichterinnen eingesetzt, darunter Bibiana Steinhaus-Webb in der Bundesliga und Stéphanie Frappart in der Champions League.

Mourinho kritisiert ehemalige Spieler und Mitarbeiter von Manchester United als Hindernisse für den Erfolg

Jose Mourinho hat in einem Podcast harte Kritik an einigen Spielern und Mitarbeitern von Manchester United geäußert, die bereits während seiner Amtszeit im Verein waren. Er bezeichnete sie als Hindernisse für den Erfolg und betonte, dass sie immer noch im Verein sind, obwohl er ihnen bereits nach zwei Monaten prophezeit hatte, dass sie es nicht schaffen würden. Mourinho erwähnte auch sein angespanntes Verhältnis zum ehemaligen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Ed Woodward und äußerte, dass die Zusammenarbeit mit dem aktuellen Vorstandsvorsitzenden Richard Arnold vielleicht günstiger gewesen wäre. Er betonte jedoch, dass er keine Reue empfinde, da er sein Bestes gegeben habe. Mourinho bezeichnete überraschend den zweiten Platz mit Manchester United in der Saison 2017/2018 als einen der größten Erfolge seiner Karriere. Seine Äußerungen weisen auf anhaltende Probleme im Verein hin und dienen als Warnung für den aktuellen Trainer Erik ten Hag.

Verletzungsmisere bedroht Real Madrids Titelträume

Real Madrid kämpft mit einer Verletzungsmisere, die ihre Titelträume gefährden könnte. Nach dem Kreuzbandriss von David Alaba haben sich weitere Schlüsselspieler wie Courtois, Militao, Vinícius Junior, Tchouaméni und Camavinga verletzt. Star-Trainer Carlo Ancelotti zeigt sich schockiert, und die eng gestrickte Kaderplanung könnte Real vor große Herausforderungen stellen.

Barca in der Krise

Der FC Barcelona büßt in der spanischen Meisterschaft weitere Punkte ein, gefährdet die Titelverteidigung und steht unter dem Druck von Trainer Xavi. Das Team spielte 1:1 gegen den FC Valencia, und Xavi kritisierte die Abschlussschwäche seiner Mannschaft. Besonders im Fokus steht Robert Lewandowski, der als Tormaschine aus München kam, aber unterdurchschnittlich effektiv ist. Barcelona liegt in der Effektivitätsstatistik auf Platz 58 der Top-fünf-Ligen. Der Titelträume stehen auf dem Spiel, da der Druck auf Xavi wächst.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.