Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Jari Litmanen
  1. Fußball
  2. International

Jari Litmanen - Merlin, Professor, Legende

Jari Litmanen galt in den 90er Jahren als einer der besten offensiven Mittelfeldspieler. Der Finne spielte für Ajax Amsterdam, den FC Barcelona und den FC Liverpool. Zwischendurch verschlug es ihn auch nach Deutschland zu Hansa Rostock. Doch der Reihe nach.

Herkunft und Anfänge

Jari Olavi Litmanen erblickte am 20. Februar 1971 im finnischen Lathi, dem Geburtsort des großen Skispringers Janne Ahonen, das Licht der Welt. Litmanen war von Anfang an sportlich aktiv. Angeblich hatte er sogar mehr Talent für den finnischen Nationalsport Eishockey als für Fußball. Im Alter von 15 Jahren entschied er sich dann aber doch für König Fußball und debütierte ein Jahr später in der ersten Mannschaft von Lahden Reipas. Nach einigen Toren wechselte er 1991 in die finnische Hauptstadt zu HJK Helinski. Ein Jahr später wechselte er zu Myllykosken Pallo und gewann mit dem Team den finnischen Pokal. Danach ging es steil bergauf.

Ajax Amsterdam

Seinen endgültigen Durchbruch feierte er im Trikot von Ajax Amsterdam. Im Alter von 21 Jahren wechselte er 1992 zum niederländischen Spitzenklub. Er kam als vielversprechendes Talent und entwickelte sich zu einem Spitzenspieler. Nachdem Dennis Bergkamp 1993 zu Inter Mailand gewechselt war, setzte Trainer Louis van Gaal auf Litmanen. Dieser zahlte das Vertrauen des Tulpengenerals mit 26 Toren in seiner ersten Saison zurück und gewann mit Ajax die Meisterschaft. Von 1992 bis 1996 trug Litmanen das Trikot der Niederländer und gewann in dieser Zeit nicht nur sensationell die Champions League, sondern auch den Weltpokal.

FC Barcelona

Vor der Jahrtausendwende wechselte Jari Litmanen zum FC Barcelona. Doch so sehr er es auch versuchte, seine wahre fußballerische Heimat schien er in den katalanischen Gefilden nicht zu finden. In nur 21 Spielen konnte er nur dreimal jubeln. Litmanen suchte einen Neuanfang und fand ihn auf der Insel beim FC Liverpool.

FC Liverpool

In Liverpool angekommen, wurde Jari Litmanen mit großen Erwartungen empfangen, konnte aber leider nicht die erhofften Glanzleistungen zeigen. Seine Einsätze in der Rückrunde waren überschaubar und lassen sich buchstäblich an einer Hand abzählen. Obwohl er mit der Mannschaft die Liga, den FA Cup und den UEFA Cup gewann, stand er in keinem der Endspiele auf dem Platz. In der darauffolgenden Saison kam er zwar häufiger zum Einsatz, konnte aber nicht mehr an seine frühere Stärke aus Ajax-Zeiten anknüpfen.

Ajax-Comeback und Rückkehr nach Finnland

Wo hätte Litmanen besser zu alter Stärke zurückfinden können als bei dem Verein, bei dem er einst seinen Durchbruch feierte? Im Jahr 2002 kehrte er nach Amsterdam zurück, bevor er sich 2004 dem FC Lathi in seiner Heimatstadt anschloss.

Hansa Rostock und Karriereausklang

Ein Höhepunkt mit leichter Verzögerung in Jari Litmanens Karriere war zweifelsohne der Wechsel zum FC Hansa Rostock. In der Rückrunde der Saison 2004/2005 sollte er die Hanseaten vor dem drohenden Abstieg in die 2. Bundesliga bewahren. Trotz der Erfahrung des Finnen konnte auch er den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit nicht verhindern. In der Folgezeit zog es ihn zu verschiedenen Vereinen im In- und Ausland, darunter Malmö FF und dem FC Fulham, wo er sich 2008 für ein halbes Jahr engagierte. Häufig durch Verletzungen ausgebremst, holte er in seinem letzten Jahr mit HJK Helsinki noch einmal die finnische Meisterschaft.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.