Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Pellegrino Matarazzo/TSG Hoffenheim
  1. Fußball
  2. Bundesliga

Hoffenheim vor Vereinsrekord

Die TSG Hoffenheim ist mit vier Siegen aus den ersten fünf Spielen stark wie nie in eine Bundesliga-Saison gestartet. Am Freitagabend können die Kraichgauer mit einem weiteren Erfolg gegen Dortmund den nächsten Rekord einstellen. Am Samstag tritt das noch ungeschlagene Frankfurt in Wolfsburg an.

Der 6. Spieltag der Bundesliga steht vor der Tür. Los geht’s am Freitagabend mit der Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund. Die Gastgeber haben die große Chance, fünf Ligaspiele in Folge zu gewinnen, was einen neuen Vereinsrekord bedeuten würde. Schon jetzt ist es der beste Start in eine Bundesliga-Spielzeit überhaupt. Dazu müssen die Hoffenheimer jedoch die starke Serie der Dortmunder beenden. Schwarz-Gelb ist saisonübergreifend seit 13 Ligaspielen ungeschlagen und damit länger als jeder andere Klub.

Ungeschlagen ist in dieser Saison auch die Eintracht aus Frankfurt. Die Hessen erarbeiten sich langsam den Ruf als Unentschieden-Könige der Liga. In vier der bisherigen fünf Spiele teilten sie sich mit dem Gegner die Punkte. Am Samstag in Wolfsburg will man mal wieder einen Sieg mitnehmen. Der VfL versucht hingegen eine Reaktion auf die Pleite in Dortmund zu zeigen.

Hoffenheim seit sechs Spielen sieglos gegen Dortmund

Was:TSG 1899 Hoffenheim – Borussia Dortmund
Wann:29.09.2023, 20:30 Uhr
Wo:PreZero Arena, Sinsheim
TV/Stream:DAZN
Quoten:Hoffenheim 3.00, Dortmund 2.10

Die Hoffenheimer können mit ihren bisherigen Ergebnissen in dieser Saison mehr als zufrieden sein. Auf Rang fünf hat die TSG lediglich einen Punkt Rückstand auf das Spitzenduo aus München und Leverkusen. Nun kann man sogar erstmals seit dem 2. Spieltag der Saison 2020/21 wieder die Tabellenführung übernehmen. Wenn auch nur für einen Tag, doch diese Chance will man unbedingt nutzen. Mit dem Heimvorteil soll es am Freitag nun endlich wieder zu einem Sieg über Borussia Dortmund reichen. Das gab es zuletzt in der Saison 2019/20 am 34. Spieltag, als man in Dortmund mit 4:0 gewinnen konnte. Seitdem wurden fünf Vergleiche verloren und nur einmal reichte es zu einem Unentschieden. Ein Sieg wäre eine Premiere. Nicht nur für den Verein, sondern auch für den Trainer. Pellegrino Matarazzo konnte in seiner Laufbahn als Bundesliga-Coach noch nie fünf Spiele in Folge gewinnen. Außerdem hat er mit seinen Klubs im eigenen Stadion gegen die Borussia noch nicht mal einen Punkt geholt. Das trifft übrigens auch auf Wout Weghorst zu. Der TSG-Stürmer hat sogar alle sieben Spiele gegen den BVB verloren.

Auch diesmal wartet auf die Hoffenheimer wieder ein hartes Stück Arbeit. Die Dortmunder haben bislang zwar nur in Ansätzen überzeugt, sind aber immer noch ungeschlagen und rangieren mit elf Punkten nur einen Zähler hinter der TSG. Saisonübergreifend hat die Borussia keines der letzten 13 Ligaspiele verloren und im gesamten Kalenderjahr 2023 kassierte Schwarz-Gelb überhaupt nur eine Niederlage. Sollte die Partie mit einem Unentschieden enden, wäre dies ebenfalls eine Premiere. Unter Matarazzo hat die TSG daheim noch nie die Punkte geteilt. Es gab fünf Siege und vier Niederlagen. Hop oder Top.

Frankfurt kommt nicht voran

Was:VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt
Wann:30.09.2023, 15:30 Uhr
Wo:Volkswagen Arena, Dortmund
TV/Stream:Sky
Quoten:Wolfsburg 2.10, Frankfurt 3.30

Frankfurt ist neben Dortmund, Bayern und Leverkusen das letzte ungeschlagene Team der Liga. Dennoch haben die Hessen auf Rang acht schon sechs Punkte Rückstand zur Tabellenspitze. Das liegt einfach daran, dass die Eintracht das Siegen verlernt hat. In den letzten vier Spielen musste man sich die Punkte mit dem Gegner teilen. Kommt am Samstag in Wolfsburg das nächste Unentschieden hinzu, hätten sie ihren Vereinsrekord eingestellt. Vielleicht wäre das bei den Niedersachsen sogar zufriedenstellend, denn die Wolfsburger zählen nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der SGE. Von den bisherigen 42 Ligaduellen hat Frankfurt nur acht gewonnen. In 21 Gastspielen in der Volkswagen Arena nahmen sie nur dreimal die volle Punktzahl mit. Die letzten beiden Aufeinandertreffen in Wolfsburg endeten aus Sicht der Frankfurter immerhin mit einem Unentschieden.

Die Gastgeber haben zwar schon zwei der fünf Saisonspiele verloren, liegen aber dennoch um zwei Zähler vor der Eintracht. Mit dem Start können die Wölfe durchaus zufrieden sein. Letzte Saison hatten sie zu diesem Zeitpunkt erst zwei Zähler gesammelt. Daheim holte der VfL sechs Punkte aus zwei Spielen. Nun könnte man erstmals seit 2015/16 wieder mit drei Heimsiegen in eine Saison starten. Richten soll es einmal mehr Jonas Wind. Der Angreifer hat fünf von sieben VfL-Toren erzielt. Trifft er auch gegen Frankfurt (2.75), würde er zudem einen neuen Vereinsrekord einstellen. Sechs Tore nach sechs Spielen sind bislang noch keinem Wolfsburger gelungen.

Fußball Wetten

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits

Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.