Überspringen zum Inhalt
GEHE ZU bet365 Sport
Havard Nielsen/Hannover 96
  1. Fußball
  2. 2. Bundesliga

Hannover will wieder nach oben

Nach der Niederlage in Kaiserslautern empfängt Hannover 96 am Freitagabend den 1. FC Magdeburg. Mit einem Sieg würden die Niedersachsen zwischenzeitlich den zweiten Platz übernehmen. Zeitgleich wird in Elversberg die Partie gegen Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig angepfiffen.

In der 2. Bundesliga geht an diesem Wochenende der 10. Spieltag über die Bühne. Los geht’s unter anderem in Hannover. Die Niedersachsen haben am vergangenen Wochenende durch die 1:3-Niederlage in Kaiserslautern den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Das kann man nun nachholen, zumindest für einen Tag, falls man am Freitagabend daheim gegen Magdeburg gewinnen sollte. Die Sachsen-Anhalter belegen zwar lediglich Platz acht, würden aber mit einem Sieg an 96 vorbeiziehen. Der Rückstand zu den Hannoveranern beträgt nach dem 1:1 gegen Karlsruhe noch zwei Punkte.

Das zweite Freitagsspiel steigt in Elversberg. Der Aufsteiger aus dem Saarland empfängt Tabellenschlusslicht Braunschweig. Die Eintracht befindet sich in einer handfesten Ergebniskrise. Aus den letzten sechs Spielen holten sie nur zwei Zähler. Elversberg ist dagegen schon seit fünf Spielen ungeschlagen. Ein ungleiches Duell?

Hannover daheim sieglos gegen Magdeburg

Was:Hannover 96 – 1. FC Magdeburg
Wann:20.10.2023, 18:30 Uhr
Wo:Heinz-von-Heiden-Arena, Hannover
TV/Stream:Sky
Quoten:Hannover 2.15, Magdeburg 3.00

Hannover will in dieser Saison wieder um den Aufstieg in die Bundesliga mitspielen. Und bislang sieht es auch ganz gut aus. Das 1:3 gegen den FCK war erst die zweite Saisonpleite im neunten Spiel. Zu Spitzenreiter St. Pauli fehlen nur vier Punkte. Die besser positionierte Konkurrenz aus Hamburg, Kaiserslautern und Kiel könnte man an diesem Wochenende sogar überholen. Dafür muss gegen Magdeburg ein Sieg gelingen. Das wäre eine Premiere, denn das bislang einzige Heimspiel gegen den FCM konnte Hannover nicht gewinnen. Letzte Saison siegte jeweils die Auswärtsmannschaft. Selbst das einzige Testspiel konnte man im Juli 2021 im eigenen Stadion nicht gewinnen. Damals gewannen die Magdeburger noch als Drittligist sogar mit 4:2. Für die Heimstatistik wäre ein Sieg nicht von Nachteil. Bisher konnte 96 zwei von vier Spielen im eigenen Stadion gewinnen. Einmal gab’s ein Unentschieden, einmal eine Niederlage.

Die Magdeburger werden es den Gastgebern auch diesmal nicht leicht machen. Mit dem Abstieg scheinen die Sachsen-Anhalter in dieser Saison nichts zu tun zu haben. Der Blick richtet sich klar nach oben. Mit drei Punkten in Hannover wäre Magdeburg zurück im oberen Tabellendrittel. Nachdem man in der Vorsaison schon mit 2:1 bei den Niedersachsen gewinnen konnte, ein nicht undenkbares Szenario. Bislang kommt Magdeburg auswärts auf fünf Punkte aus fünf Spielen und Tabellenplatz acht in der Auswärtstabelle. 

Braunschweig verliert den Anschluss

Was:SV Elversberg – Eintracht Braunschweig
Wann:20.10.2023, 18:30 Uhr
Wo:Waldstadion Kaiserlinde, Spiesen-Elversberg
TV/Stream:Sky
Quoten:Elversberg 1.75, Braunschweig 4.00

In Elversberg ist an diesem Freitag das krisengeschüttelte Eintracht Braunschweig zu Gast. Es ist das erste Pflichtspiel überhaupt zwischen diesen beiden Klubs. Obwohl Elversberg als Aufsteiger antritt, gehen die Gastgeber als klarer Favorit in die Partie. Das verdeutlicht der Blick auf die Tabelle. Elversberg ist endgültig in der 2. Bundesliga angekommen, hat keines der letzten fünf Spiele verloren und in diesem Zeitraum elf Punkte geholt. Das haben die Braunschweiger nicht einmal in neun Spielen geschafft. Die Eintracht hat erst einen mageren Sieg und fünf Punkte auf dem Konto. Als Tabellenschlusslicht liegen sie sieben Zähler hinter den elftplatzierten Elversbergern.

Was aber nicht unbedingt für einen Sieg des SVE spricht, ist die schwache Heimbilanz. Mit vier Punkten aus vier Spielen und 4:9 Toren belegt Elversberg sogar den letzten Platz der Heimtabelle. Doch selbst das klingt noch gut gegen das, was die Braunschweiger bislang in der Ferne auf den Platz brachten. Vier Spiele, null Punkte und 1:8 Tore. Da könnte man schon fast von einer Überraschung sprechen, wenn die Niedersachsen am Freitag was Zählbare mitnehmen würden.

Die in diesem Artikel angezeigten Quoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt und können Schwankungen unterliegen.

Weiterführende Artikel

bet365 verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um einen besseren und individuelleren Service bereitstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in den Richtlinien zu Cookies

Neu bei bet365? Erhalten Sie bis zu €100 in Wett-Credits Jetzt anmelden

Wett-Credits nach Abrechnung von Wetten im Wert der qualifizierenden Einzahlung zur Nutzung verfügbar. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB, Zeitlimits und Ausnahmen.